Aufzuchtfutter f?r Wachtelk?ken?

0 Punkte
300 Aufrufe
Gefragt 29, Jul 2003 in Geflügel, Ziergeflügel u. Tauben von Anonym
Falls hier irgend jemand schon mal Wachteln großgezogen hat, wäre ich recht froh über einen Tip bez. Aufzuchtfutter für Wachtelküken. :nixweiss:

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2003 von Barbara-Emma (940 Punkte)
Hallo Stefan,
besorg Dir von Claus"Fettfutter grün". Es ist ein Aufzucht und Päppelfutter für Nestlinge.
Oder besorg Dir ein spezielles Wachtel und Rebhuhnaufzuchtfutter.
Das Problem mit Wachteln ist, daß sie einen wesentlich höheren Anteil an tierischen Eiweißen brauchen als andere Hühnervögel.

Ich habe mir aus meinem Spezialladen in Köln-Porz Wachtelfutter besorgt. War nicht billig, hatte aber den richtigen Eiweißanteil.
Dazu habe ich dann normales Waldvogelfutter gestellt und natürlich ganz kleine Steinchen.
Den ersten Tag fressen kleine Wachteln sowieso noch nichts. Dann sollte man ihnen am zweiten Tag Mohnkörnchen geben( wie aus dem Strudel)um den Darm "durchzuputzen und anzuregen".
Danach läuft´s eigentlich von alleine.

Noch ein Tip:
Du kannst Dir nicht vorstellen, wie klein Wachtelküken am Anfang wirklich sind.
Gib das Futter und vor allem auch das Wasser in ganz kleine FLACHE Blumenuntersetzer. Alles, was über 4mm hoch ist an Wasser, reicht, um Wachtelküken ertrinken zu lassen!!!!
Das heißt natürlich auch, mehrfach am Tag nachfüllen, da die alte Wachtel ja auch davon nimmt.
Ab dem 5.Tag habe ich selbst auch gaaaanz kleine Mehlwürmer mit dazu gefüttert. Ein Höhepunkt bei Familie Wachtel.

Hoffe, damit gedient zu haben.
Gruß und Daumen drücken.

Emma
0 Punkte
Beantwortet 31, Jul 2003 von Anonym
Hallo Emma,

danke für Deine Tips. Als Tränken für die Wachteln werde ich in der Zeit Deckel von Kakao-Dosen nehmen.
Habe schon mal auf irgend ner HP gelesen, daß einem Züchter auch die ersten Küken ertrunken sind, weil er normale Trinknäpfe hatte.
Dann werde ich mich mal nach geeignetem Futter umschauen für die kleinen. Mohn gebe ich eh ab und zu. Mit den kleinen Mehlwürmern ist es natürlich schwieriger. Wenn man die nicht selbst zieht. So kleine bekommt ja leider nicht zu kaufen! :(
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
22 Antworten 4,454 Aufrufe
0 Punkte
9 Antworten 1,752 Aufrufe
Gefragt 25, Feb 2004 in Geflügel, Ziergeflügel u. Tauben von Viktoria (10,480 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 130 Aufrufe
Gefragt 21, Apr 2005 in Andere Sittiche von Aiwendil (10,380 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 1,149 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 329 Aufrufe
Gefragt 12, Jul 2005 in Andere Sittiche von sylvia 02 (220 Punkte)
...