Hexe ist Krank

0 Punkte
192 Aufrufe
Gefragt 25, Jul 2003 in Hunde von gini (1,420 Punkte)
hi sandra!

oh, nein! man hört das zwar immer wieder, dass hunde fremdkörper verschlingen, die sie nicht mehr ausscheiden können. aber dass der eigene hund das machen könnte, daran will man gar nicht denken!! :eek:

aber durch eine operation kann man die klammer doch wieder rausholen!?! wie gehts denn der kleinen? hat sies gut überstanden?

lg gini

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Karotti (1,720 Punkte)
Ich war gestern Nachmittag mit Hexe beim TA,es ging ihr sehr schlecht.Die erste Diagnose das Tier ist fast Tod.Der TA konnte sich nicht erklären was sie hat.Fieber gemessen Untertemperatur und sie speichelte sehr.Röntgen kein Fremdkörper aber die Speiseröhre sah nicht normal aus sie war verätzt,was war geschehen entweger Putzmittel oder Gift.Sie bekamm Infusion,Elektrolüte,Vitamine ,AB und und und.Mein Mann ist Abends noch mal mit ihr zum TA er wollte sie aufjedenfall heute noch mal sehen. Das Ergebniss sie soll Heute noch mal Geröngt werden mit Kontrastmittel was sie Abends noch gespritzt bekommen hat.

Waren heute morgen beim TA zum Röntgen,es ist doch ein Fremdkörper mit dem Kontrastmittel konnte man ihn sehen.Sie hat eine Heftklammer verschluckt und diese ist offen das sie nicht von allein abgeht,siewürde den ganzen Darm zerstechen.Um 15 Uhr muß ich sie wieder zum TA bringen dann wird sie Operiert.

Und das alles mit 10 Wochen. :(

LG Sandra
0 Punkte
Beantwortet 24, Jul 2003 von Duplicate Blinky (5,320 Punkte)
Hallo Pimboli

ich hoffe doch das eure Hexe mittlerweile alles einigermaßen gut überstanden hat?

Wünsche euch baldige Genesung

LG Blinky
0 Punkte
Beantwortet 25, Jul 2003 von Sony (12,580 Punkte)
Hallo Sandra,

Meno das tut mir sehr leid... So kleine Welpen secken einfach alles in den
Mund egal wie gut man aufraeumt.
Sei ganz feste genuddelt und wir druecken dir die Daumen das alles
gut ausgeht.

Gruss Sony :wink:
0 Punkte
Beantwortet 26, Jul 2003 von Karotti (1,720 Punkte)
Hexe hat die OP gut überstanden
Zur OP nur so viel es hat lange gedauert und war schwieriger als erwartet in ihren kleinen Magen war viel Müll.Kleine Steine,Pflanzen Reste,Haare die Heftklammer und mehr.Sie ist eine wandelnde Mülltonne gewesen.Vom TA aus darf sie erst mal nur noch mit Maulkorb raus da sie alles in den Mund nimmt und auch runterschluckt.Man kann nur hoffen das wenn sie älter wird das dran gibt.
Hier ein Bild vom Mageninhalt.
[ img ]

Wenn alles so weiter läuft wie jetzt werden nächsten Samstag die Fäden gezogen.Heute hat er sich die Naht angeguckt und ihr AB gespritzt zur Vorsorge.Sieht aber alles super aus morgen darf sie schon etwas Brei fressen.

[ img ]

Hexe ist übrigens nicht meine sondern der Hund von meinem Bruder,ich habe mich nur um sie gekümmert da er Arbeiten mußte,und ich durch meine Zwerge Nachtschichten wegen Krankheit kenne.Mitlerweile ist sie auch wieder bei ihm.

LG Sandra
0 Punkte
Beantwortet 3, Aug 2003 von Sabine W. (920 Punkte)
Super, ich freue mich für Euch, dass alles gut ausgegangen ist. Sie sieht ja wirklich süß aus :kiss:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 298 Aufrufe
Gefragt 10, Mär 2012 in Hunde von TiniFreaky (160 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 343 Aufrufe
Gefragt 22, Jul 2003 in Hunde von Hexe (840 Punkte)
0 Punkte
14 Antworten 843 Aufrufe
0 Punkte
23 Antworten 3,031 Aufrufe
Gefragt 30, Jul 2003 in Vogel-Krankheiten von Cordula (38,580 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 429 Aufrufe
Gefragt 25, Mai 2003 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Meike (43,440 Punkte)
...