Kätzchen hat Hunger, aber keinen Appetit

0 Punkte
1,187 Aufrufe
Gefragt 16, Nov 2005 in Katzen von Anonym
Hallo,
vor 3 Wochen ist mir ein kleiner Kater ca 3 Monate zugelaufen. Die erste Zeit war auch alles ok, aber seit letzten WE lehnt er alles Futter ab, umd bettelt aber weiter. Wenn er dann doch mal einen Happen frisst, dann bricht er es meist nach einiger Zeit aus. Der Arme ist schon so dünn geworden. Gestern war ich mit ihm beim Tierarzt, aber der weiss auch nicht was er hat.
Kann mir jemand weiterhelfen?
Saludos Gatida :(

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

27 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 16, Nov 2005 von Martina (11,860 Punkte)
Hola Gatida

Ich sage vorweg, ich habe keine Ahnung von Katzen.
Ich weiß von Bekannten, das die Mal einen Futterwechsel gemacht haben, andere Marke.

Da ist deren Katze überhaupt nicht dran gegangen.

Ich hoffe, das du noch bessere Tipps bekommst.
0 Punkte
Beantwortet 16, Nov 2005 von Anonym
Hallo Gatida,

warst Du mal beim Tierarzt mit der Kleinen??

Es kann ja alles mögliche sein von Wurmbefall über bakterielle, oder viröse Geschichten.......
0 Punkte
Beantwortet 16, Nov 2005 von Anonym
Hallo, Gatida!

Hat der Tierarzt eine Wurmkur gemacht oder ihm ein Medikament gegeben?

Der kleine Kater MUSS fressen!

Leckt er sich öfters über die Lippen? Wenn ja, ist ihm kotzübel ...
Hat Katerchen Durchfall?
Flohbefall?
Ist er schon gegen etwas geimpft worden?
Sind die Augen klar?
Der Gang fest und sicher?
Schleimhäute und Zähnchen okay?
Ist der Leib geschwollen?
Kannst Du ihn dort streicheln, ohne daß er faucht oder knurrt?
Hat der Tierarzt Blut abgenommen?

Es gibt beim Tierarzt - ich hoffe, daß es die auch auf Mallorca gibt - Tabletten gegen Übelkeit. Oder Du gibst ihm jetzt einfach mal Kittenmilch und Astronautennahrung (Calopet, Nutriaplus).

Koche ihm etwas Reis oder Nudeln, etwas gekochtes, ungewürztes Hühnchenfleisch und gib ihm das mit viel Brühe, kaufe Hüttenkäse - verwässere den mit etwas lauwarmem Wasser. Er muss trinken!

Wird`s nicht sofort besser, ab zum Tierarzt: Kotprobe oder gleich eine Wurmtablette ...

Bitte lass Dich von dem Tierarzt nicht abwimmeln ... er muss den Kater einfach sehr sorgfältig untersuchen und ein Blutbild machen!

Saludos und gute Besserung dem Kleinen!
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
fütterst du trocken und nassfutter? es kann sein das deine katze bauchweh hat da hilft ihr graß das kannst du kaufen du musst unbedingt kucken das sie was zu sich nimmt gib ihr katzenmilch
oder wurst verwöhn sie an deiner stelle würde ich den tierartzt wechseln denn wenn der nicht weiß was sie hat und warum sie keinen hunger hat hat er keine ahnung such mal einen anderen auf vielleicht kann der dir ja helfen
drücke dir ganz fest die daumen !!!
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2005 von Anonym
Nein, Saskia, keine Wurst ... das kann lebensbedrohlich sein! 8o

Und: Hast Du mal gesehen, wo Gatida wohnt? Da gibt`s leider nicht so viele Tierärzte, die man beliebig wechseln kann.

Mannomann, Saskia! X(
0 Punkte
Beantwortet 29, Nov 2005 von Anonym
dann von mir aus fleisch das du aber nicht würzen darft
das mit der wurst soll ja auch nicht zum satt essen sein sondern nur für den geschmack
wie geht es der kleinen denn
tipp wenn der tierarzt dich abwimmelt und so macht als hättest du eh keine ahnung musst du dich sicherer bresentieren
schau mal nach ob sie flöhe hat streichel sie mit den fingerspitzen im nacken und wenn es sich im nacken krümmelig anfühlt sind es flähe streichel ihn auch am po oben wo der schwanz anfängt fühlt es sich da auch so an hat sie flöhe kannst ihr aber auch mit einer bürste einige haare entnehmen und wenn in dem haaren schwarze punkte sind hat sie flöhe ob sie würmer hat erkennst du daran das sie oft durchfall hat oder verstopfung hat sie den schnupfen niest sie oft hat sie ne trockene nase kann ja auch katzen schnuppen sein das hattte mein kater auch als ich ihn bekam er frass auch nix und trank auch nichts der tierarzt gab ihm noch 2 tage ich ging hin nahm eine spritze füllte dies mit milch und drückte es ihm in den hals damit er was zu sich nahm dann michte ich milch und nassfutter und tat es in die spritze ich drücke ihm einfach dem mund auf ging ganz einfach ohne gewalt einfach die spritze seitlich zum mund reinschieben bis zum hals und dann das zeug nicht so schnell aber doch flott reindrücken er werte sich zwar aber ich hielt ihn fest als ich fertig war und dachte nun hat er mal genug im bauch geschah es er ging zum napf und frass den leer übern berg war er aber noch nicht da er sehr den schnupfen hatte der bekamm dann vom doc vitamine und was gegen den schnupfen gesprizt und dann ging es ihm sichtlich besser heute ist er ein großer dicher schwarzer katzer also falls sie mal gar nichts mehr frisst oder trinkt bleibt dir nur diese metode oder der letzte weg zum doc kann auch sein das du sie öffter zwingen musst zu fressen bis sie es dann alleine macht aber es hilft bestimmt
drücke dir sooooooo fest die daumen
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
@ Saskia: Punkte und Kommata erhöhen die Lesbarkeit ungemein :).

Was die Gabe von Fleisch und Wurst anlangt, muss man ein wenig vorsichtig sein: Schweinefleisch ist roh für Katzen bisweilen lebensgefährlich, weil sich dort das sog. Aujeszky-Virus finden kann, das zwar für uns Menschen völlig ungefährlich ist, für Katzen aber in 100% der Fälle tödlich verläuft. Deutschland gilt zwar aujeszkyfrei, aber gerade da man oft nicht weiß, wo das Fleisch herkommt, sollte man die Finger von Schwein in der Katzenfütterung lassen.
Dasselbe gilt für Wurst, da das dort enthaltene Schweinefleisch bisweilen nicht ausreichend erhitzt wird, um dieses Virus abzutöten.

Zwangsfütterung kann von Nöten sein, sollte aber nur dann durchgeführt werden, wenn vom Tierarzt das OK kommt.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
ich hab das zwangfüttern auch ohne okay gemacht sonst würde mein kater heute nimmer leben

und heute ist er sehr groß und kräftig

ich hab damals das richtige gemacht

weil weder ich noch der doc wussten

wann er das letzte mal was gefressen hatte

da er ja auch nicht aufs klo musste

ich hab das natürlich auch mit vorsicht gemacht
ich hab ihm auch nicht viel gegeben aber als ich ihn zwang

wehrte er sich nicht dagegen
und frass nach c a einer stunde alleine

zwar nur das gele vom nassfutter aber wenigstens etwas nach c a 2 stunden frass er dann auch den rest

ich weinte soo vor freude
die tage danach frass er zwar nicht regelmäßig aber er frass wenn ich ihm etwas an die nase schmierte

wenn du denkst es geht nicht ohne okay vom doc dann soll sie sich das okay holen
kannst du das auch erklären wieso sie ein okay braucht vom doc ??
;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Ja, kann ich. Weil es Erkrankungen gibt, bei denen die Tiere instinktiv nicht mehr fressen, weil sie wissen, dass es nicht geht. So eine Erkrankung ist z.B. ein beginnender Darmverschluss. Irgendwo ist ein Pfropf im Darm, der Kot wird nicht weiter analwärts transportiert. Und wenn man dann von oben noch was draufstopft, dann ist das 1. eine Tortour für das Tier und 2. verschlimmert es im Zweifelsfall die Problematik noch.

Zwangsernährung sollte daher nur nach gründlicher tierärztlicher Abklärung erfolgen, oder in absolut verzweifelten Fällen, wenn das Leben auf Messers Schneide steht.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
bei meinem kater war auszuschließen das er was mit dem darm hat
frisst die katze nun wieder oder immer noch nicht ????

weiß das jemand ?? ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Ich finde Zwangsfütterung mit normalem Futter oder gar Wurst sehr gefährlich, oft sind im Krankheitsfall neben den Punkten die Tintinnell genannt hat auch die Verdauungssäfte zu schwach und das Tier bekommt Blähungen und die Kraft die es zum heilen braucht geht dann in die Verdauung und der Kreislauf macht schlapp.

Bei so schwachen Tieren ist Nährpaste und Flüssigkeit wichtig, aber normalse Futter halte ich für kontraproduktiv.

Also liebe User bitte diesen Tipp nicht nachmachen!

Gefährlich!
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
ich hab ihr ja kein futter reingestopft sondern katzenmilch
und wasser damit sie nicht austrocknet

ans futter ging sie ja später alleine

hab auch in die milch etwas gelle vom nassfutter reingemacht damit sie auf den geschmack kommt

wenn es das letzte ist was man machen kann dann sollte man das tun

ansonsten wird sie wohl sterben

und das wusste ich eben zu verhindern
war halt verzweifelt

aber es hat geholfen und nun ist er gesund und kräftig

deswegen bin ich stolz drauf das ich das gemacht habe

würde es jederzeit wieder machen
;) ;) ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Wie gesagt Milch und Futter sind bei einem kranken und eventuell ausgetrockneten Tier gefährlich.

Deine Katze hat es wahrscheinlich TROTZ Deiner Behandlung geschafft nicht wegen. PUNKT
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
wenn du meinst dann bleib bei deiner meinung aber du kennst meinen kater ja nicht und warst auch nicht dabei

ich habe schon vielen tieren geholfen und bin mit meinen metoden jetzt immer gut gefahren

ider doc konnte ihm nicht helfen also tat ich es

mach erst mal selber die erfahrung ein tier zu haben dem keiner mehr helfen kann dann tust du auch sicher alles um ihm zu helfen auch wenn es nicht richtig ist oder gar gefährlich

ich würde so ein tier niemals aufgeben
darum hab ich ihn halt zwingen müssen

und es war richtig
;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Ach weißt Du ich habe schon Tiere wirklich gerettet da hast Du noch in den Windeln gelegen, riech Du erst mal dahin wo ich Pipi gemacht habe dann rede weiter.

Was soll das jetzt?? 8o
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
ich bin zwar jung

das muss aber nicht heißen das ich keine ahnung habe

ich tat es einfach weil ich verzweifelt war

und hör auf so nen schrott zu schreiben : riech Du erst mal dahin wo ich Pipi gemacht habe dann rede weiter.

das ist nicht mein nivou ;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Eben da brauchst Du noch ne Leiter um da hinzukommen.

Ich helfe gerne und gebe gerne Tipps genau wie Viktoria und meike die unglaublich viel Erfahrung haben und Du kommst hierhin als ob wie alle hier blöd wären und flutest alle mit deinen gefährlichen falschen "Tipps"

Da muß man doch aus der haut fahren und wenn Du dann MIR kommst mit "rett Du erst mal ein Tier dann kannst Du mitreden" was erwartest Du da für eine Antwort??
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Original von Saskia
ich bin zwar jung

das muss aber nicht heißen das ich keine ahnung habe




Nein, prinzipiell nicht, aber Du demonstrierst es hier ziemlich deutlich... Die Tipps, die Du hier gibst, sind gefährlich, und dann darfst Du Dich auch nicht wirklich wundern, dass Du von Leuten mit mehr Erfahrung und Wissen einen vor den Latz kriegst.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
wie schon gesagt habe ich schon vielen tieren geholfen
und das ich keine ahnung habe

kannst du nicht beurteilen weil du mich nicht kennst

;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Wir beurteilen hier was du von Dir gibst und das ist nicht gehalten einen Dunst einer Ahnung zu bezeugen.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Saskia, was Du hier schreibst, reicht dazu. Wie gesagt: Bestenfalls ist das, was Du hier von Dir gibst, falsch (ich sag nur "Katzen sind Einzelgänger" :roll: ), in diesem Fall sind Deine Ratschläge regelrecht gefährlich.
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Ey, warum kann ich meinen Beitrag nicht editieren?

Der hier :rolleyes: sollte da rein...
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
das was ich von mir gebe sind meine erfahrungen mit denen ich bis jetzt noch keinem tier geschadet habe

sicher wissen andere mehr als ich

und sicher lerne ich auch noch dazu

ich kann nur sagen das das mit dem zwingen meinem kater geholfen hat
;)
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
Original von Saskia
das was ich von mir gebe sind meine erfahrungen mit denen ich bis jetzt noch keinem tier geschadet habe


Wissentlich...

sicher wissen andere mehr als ich


Jepp.

und sicher lerne ich auch noch dazu


Das wäre wünschenswert. Nur gehört dazu eben auch, dass Du Dein Verhalten nicht noch schönredest, sondern ggfs. auch mal einräumst, dass das ja ganz offensichtlich suboptimal gelaufen ist. Aber das nur so nebenbei...
0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2005 von Anonym
in der verzweiflung tut man viele unüberlegte dinge
;)
0 Punkte
Beantwortet 5, Dez 2005 von Anonym
Hui, das ist ja großes Kino.

Also liebe Saskia, ich kenne nun Katie und auch Gabriele ein bisschen und ich vertraue ihnen wesentlich mehr , als dir. Das was du schreibst hat nicht Hand und nicht Fuß. Allein an der Schreibweise merkt man sehr schnell wem man vertrauen kann. Dazu hast du nicht ein Argument. Erfahrungen sind zwar wichtig, aber eine Erfahrung ist wohl mehr Glück , als eine erprobte Therapie.

Ich denke auch, dass dein Tier vielleicht Glück hatte zu überleben, aber es hätte auch viel schlimmer enden können.

LG Gundel
0 Punkte
Beantwortet 5, Dez 2005 von Anonym
Original von Gundel
... Hui, das ist ja großes Kino...


Ja, liebe Gundel, Kino, aber Abteilung Gruselfilme ... und da auch in jedem Kino mal der Vorhang fällt, so auch hier:

Ich schließe dieses Thema wegen der unqualifizierten Beiträge, die bei Nachahmung der beschriebenen Behandlungen bzw. Fütterung das Leben und die Gesundheit unserer Katzen gefährden.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
9 Antworten 678 Aufrufe
Gefragt 22, Mär 2011 in Katzen von Sunny_Latima (14,720 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 868 Aufrufe
Gefragt 21, Dez 2007 in Katzen von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 416 Aufrufe
Gefragt 24, Aug 2004 in Andere Sittiche von Spaggi (4,080 Punkte)
0 Punkte
21 Antworten 1,045 Aufrufe
Gefragt 20, Mai 2007 in Katzen von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 450 Aufrufe
...