Hilfe! Mit meiner kleinen stimmt was nicht!

0 Punkte
1,674 Aufrufe
Gefragt 17, Jul 2003 in Vogel-Krankheiten von DreamyJenny (300 Punkte)
Hallo erst mal!
Ich bin neu hier und habe auch direkt eine Frage:

Woran erkennt man den Unterschied zwischen einem Tumor und einer Schwangerschaft bei Wellensittichen?

Ich weiß, es ist eine komische Frage, aber mein kleines 2 Jahre altes Flöckchen hat eine Walnuss große Wölbung unterhalb des Brustkorbes. Ich mach mir riesige Sorgen, denn sie lässt sich nicht mehr das Köpfen kraulen, den Bauch krabbeln und fliegt nicht mehr so oft.
Sie zieht sich stattdessen immer mehr zurück und ist leicht ängstlich.
Den Stress mit dem Tierarzt will ich ihr nicht antun.

Oder mach ich mir umsonst Sorgen und sie ist nur Schwanger von ihren Geliebten. Der versucht nämlich ständig sie zu begatten.
Aber ich hab gehört, das Wellis nur Kinder bekommen, wenn sie ein Nest haben. Meine haben aber keins!

Kann mir jemand helfen?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 17, Jul 2003 von Sabse (1,140 Punkte)
Hab mir jetzt erst sagen lasse, das man Wellis eine Schwangerschaft nicht ansieht. Deswegen würde ich doch mal zum TA gehen!
0 Punkte
Beantwortet 18, Jul 2003 von Anonym
Hallo Jenny,

ich würde eher Deiner Kleinen den Streß des Tierarztes antun, als zuzusehen, wie sie immer mehr leidet und langsam und qualvoll eingeht.
Und dass sie leidet, scheint ja offensichtlich.
Wellensittiche legen EIER! Deshalb sind sie in dem Sinne nicht "schwanger", dass sie ein Küken, was weiß ich, 3 Monate "austragen" und es dann zur Welt bringen. Vor allem würden Sie ein Ei bestimmt nicht im Brustkorb austragen. :roll:
Bitte bring sie zu einem vogelkundigen TA; der wird dir weiterhelfen.
0 Punkte
Beantwortet 18, Jul 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo!

Ich kann den anderen beiden nur zustimmen: sofort ab zu TA!
Daß sich dein Welli zurückzieht und ängstlich ist, zeigt schon, daß es ihr nicht gut geht und sie vielleicht Schmerzen hat.

Hast Du denn einen vogelkundigen TA?

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 18, Jul 2003 von DreamyJenny (300 Punkte)
Danke für die Antworten!

Es gibt einen Tierartz in der Nähe, aber der kennt sich nicht wirklich mit Wellensittichen aus- hat mir zumindestens eine Freundin erzählt.

Kennt Ihr denn keinen guten TA in Düsseldorf?

Denn ich möchte schließlich nicht, das meine Kleine leidet.
0 Punkte
Beantwortet 18, Jul 2003 von Apollina (4,820 Punkte)
Hallo Jenny,
Wegen eines vogelkundigen TA kannst du mal hier gucken: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.sittiche.de/arztadressen.htm">http://www.sittiche.de/arztadressen.htm</a><!-- m -->
0 Punkte
Beantwortet 1, Aug 2003 von Snuss (800 Punkte)
Frau Dr. Bartels (Spichernplatz in Düsseldorf) und ihr neuer Partner in der Praxis sind wirklich super. Hoffe es ist nicht schon zu spät.

Viel Glück
0 Punkte
Beantwortet 11, Jun 2004 von Ines (2,820 Punkte)
So eine Schwellung kann nicht nur durch einen Tumor (in diesem Bereich oft Lipome)
ausgelöst werden - alle Größenveränderungen (von der Leberschwellung bis
zu entzündeten Darmschlingen ) innerer Organe können so eine Symptomatik
auslösen; und alle gehören ohne vorherige Ferndiagnose in tierärztliche Behandlung.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
14 Antworten 572 Aufrufe
0 Punkte
7 Antworten 1,214 Aufrufe
Gefragt 25, Jul 2003 in Vogel-Krankheiten von Birdy (1,580 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 318 Aufrufe
Gefragt 11, Jul 2003 in Vogel-Krankheiten von Michelle (3,940 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 556 Aufrufe
0 Punkte
18 Antworten 1,029 Aufrufe
...