Welli keine Schwung- und Schwanzfedern.....

0 Punkte
750 Aufrufe
Gefragt 11, Jun 2003 in Andere Sittiche von Anonym
Hallo!

Habe vor drei Tagen einen Welli auf der Strasse gefunden.
(Er trägt keinen Ring)
Er ist ein Männchen, eigentlich ganz fit, frisst und trällert schon munter.
Seinen Käfig hat er auch schon akzeptiert und benimmt sich, als ob er schon immer hier wäre.
Nur kann er nicht fliegen. Ihm fehlen die langen Schwanz- und die Schwungfedern an den Flügeln. Ansonsten ist er ganz normal und schön gefiedert.
Hatte erst gedacht das es ein junger Vogel ist aber ich weiss ja auch nicht. Oder ist er in der Mauser?

P.S. Versuche die Besitzer zu finden, befürchte allerdings, das er ausgesetzt wurde. Wenn sich nichts ergibt, überlege ich ob ich ihn behalte und ihm dann 1-2 Partner besorge!

Liebe Grüsse Diana

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

18 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 11, Jun 2003 von Anonym
Hi Diana,

sehen die Schwung-Federn so aus, als seien sie abgeschnitten?
Hoffentlich wachsen sie mit der Zeit nach. Er scheint ja einen gesunden Eindruck zu machen. Zur sicherheit könntest Du aber einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, damit der ihn mal untersucht.

Woher kommst Du denn? Vielleicht können wir Dir einen TA empfehlen!
0 Punkte
Beantwortet 11, Jun 2003 von kabuske (33,500 Punkte)
Moin,

wenn du dir so sicher bist, dass es ein Männchen ist, hast du es doch wahrscheinlich an der blauen Wachshaut erkannt. Dann ist es mit Sicherheit kein Jungtier mehr.

Es gibt einige Ursachen für fehlende Federn. Stefan deutete ja schon Beschneiden an, möglich wären auch Stoffwechselstörungen oder Französische Mauser. Auch ich würde zum TA gehen, auf jeden Fall bevor ich weitere Vögel dazu setze.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Vogel ohne Schwanz-und Schwungfedern entfliegt, dürfte gleich null sein, entlaufen vielleicht, aber da kommt er mit Sicherheit nicht weit. Für mich klingt das nach Ausgesetzt. :(
0 Punkte
Beantwortet 11, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Hallo,
danke für die Antworten!
Ja klar, geh heute mit ihm ins Geschät (Tierklinik). Dann schaut meine Cheffin ihn sich mal an. Vogelerfahren ist sie.
Abgeschnitten sind die Federn auf jeden Fall nicht.

Ich bin mir auch sicher, dass er ausgesetzt worden ist. Wie soll er denn sonst abhauen. Ich hab nur einen kleinen Hamsterkäfig der aber oben offen steht und da hab ich ein Gestell aus Zweigen gebastelt und reingestellt (so einen Meter hoch). Da turnt er drauf rum und haut nicht ab. Wenn ich ihn mal auf den Finger nehme, was er so einigermassen mit sich machen lässt und dann runterflattert, krabbelt er ruckzuck wieder auf seinen Platz.

Natürlich schau ich mich erst nach Kumpels um, wenn ich weiss was er hat aber er tut mir schon leid
so alleine. Vorhin hat er richtig mit einem Zweig gezwitschert. Na ja, mal schauen.
Ich melde mich wieder
0 Punkte
Beantwortet 11, Jun 2003 von Britta (9,500 Punkte)
Hallo Mausebär!

Warst Du denn inzwischen schon beim Tierarzt mit dem Kleinen?

Es gibt schon eine Möglichkeit, daß er entflogen ist: nämlich die, daß er bei einer Schreckmauser das Großgefieder verloren hat. Zum Beispiel, als ihm ein Raubvogel nachflog.

Ansonsten besteht leider auch die Möglichkeit, daß der Vogel ein sogenannter "Renner" ist und das Polyoma-Virus in sich trägt.

Du solltest ihn also auf jeden Fall untersuchen lassen, ehe Du weitere Schritte unternimmst.

Viele Grüße, Britta
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Hallo,
ja war gestern mit ihm beim TA!
Er ist sehr dünn, wenn man ihn abtastet und war allgemein ziemlich schwach. Er hat eine Spritze zum Aufbau und Flüssigkeit bekommen. Ich werde ihn erst mal aufpäppeln und schauen, ob was nachwächst. Könnte ja sein, dass durch die Schwäche bei der Mauser die Federn (noch) nicht nachgewachsen sind!?!? Oder eine Schreckmauser - stimmt!
Was ist denn das Polyoma-virus b.z.w. ein "Renner"?
Das habe ich noch nicht gehört also Welli -Newbi!
Vieleicht könntest mich ja mal aufklären.
Vielen Dank für die Auskünfte und

Liebe Grüsse
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Hallo Mausebar,
Polyoma ist ein Virus, der Jungvögel zu "Rennern" macht. Sie heißen Renner, weil sie flugunfähig sind, meistens ihr Leben lang, leider. Deshalb laufen sie auf dem Boden "rennen" rum. Man kann auch "Hopser" sagen.

Das Virus überträgt sich auch auf ausgewachsene Tiere, die aber nicht zu Rennern werden, d.h. sie werden nicht flugunfähig, tragen das Virus aber auch in sich und können evtl. (nix genaues weiß man net) auch andere ausgewachsene Tiere infizieren. Deshalb ist Polyoma so "gefürchtet", weil es eine "Seuche" ist. Jungvögel müssen sich bis zum 21. Tag mit dem Virus infizieren, dammit sie zu akuten Rennern werden.

Wichtig ist, daß man, wenn man züchtet, eine Zuchtpause macht, damit alle infizierten Tiere Antikörper bilden können. Wenn man dann züchtet, ist das Risiko weitere Nicht-Flieger zu ziehen, sehr gering. Die akuten Renner müssen aber leider aus dem Bestand "entfernt" werden, sonst können diese die Jungtiere infizieren.

Die kranken Tiere führen teilweise ein langes glückliches Leben, ich sebst habe momentan zwei, in 2 Wochen dann drei Renner zu Hause. Meine Voliere ist behindertengerecht ausgestattet und die Kleinen scheinen sich wohl zu fühlen.

Es gibt grundsätzlich 3 Arten von Rennern, die einen, die gar nicht erst richtig befiedern, die anderen, die aus dem Kasten kommen wie normale Vögel und dann urplötzlich fast alle Federn verlieren und dann welche, die erst nach der ersten Mauser einen Teil ihrer Federn verlieren.
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von Anonym
Hallo Mausebär (so werde ich von meinem Schatz auch immer genannt :D ),

hier sind schon mal ein paar erste Informationen für Dich. Guckst Du hier:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.haustier-center.de/phpBB/viewtopic.php?t=170">http://www.haustier-center.de/phpBB/viewtopic.php?t=170</a><!-- m -->

Polyoma und Renner sind leider nicht mit 2 Sätzen erklärt. Daher müßte ich jetzt erst nochmal einige Informationen zusammentragen.

Wenn Ramona, Manu, Brigitte oder Britta online sind, werden sie Dir einige ausführliche Infos geben können. Andererseits kann Dein TA Dir auch auf jeden Fall weiterelfen und ggfs. diagnostizieren.
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Vielen Dank für die Informationen!

Also auch wenn er ein Renner ist, ist es ja nicht so schlimm, wenn ich ihm später ausgewachsene Kumpels besorge.
Züchten werde ich auf keinen Fall.

Nun bleibt natürlich die Frage, ob ich ihn behalte. Er ist schon ein süsser....
und ich würde ihn nur an super liebe Leute abgeben.

Meine Ratten sind schon ganz eifersüchtig und ich habe einfach nicht genug Platz. Im Wohnzimmer steht schon eine riesen Voliere und noch ein mega_Käfig!
Ach, wär ich nur reich, dann hätte ich nen mega-Zoo!

Liebe Grüsse

P.S. Oder wär es vieleicht besser, noch 1 oder 2 Renner aufzunehmen! Wenn er einen gesunden Welli als Kumpel hat, dann kann er ja gar nicht hinterher, ach Gott das würde mir das Herz brechen.
Aber jetzt warte ich einfach mal ab.
Er tut mir allerdings jetzt schon leid so alleine. Brabbelt immer mit nem Zweig oder mit der Kolbenhirse. Armer Kleiner
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Was hast du denn schon für Vögel, weil du sagst du hast schon ne Voliere?

Wenn du den Kleinen behälst, dann hol ihm aber bitte schon noch einen Kumpel, denn Welli sind allein doch sehr einsam. Schade, daß das erst jetzt kommt, vor 4 Wochen noch habe ich einen Renner gesucht ... sowas kommt immer dann, wenn die Voliere eh voll ist, leider! :(

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Liebe Manu,
natürlich werde ich ihm einen oder mehrere Kumpels besorgen wie ich gerade schon gesagt habe. Er tut mir nach ein paar Tagen ja schon leid.

P.S. Habe ja 4 Ratten. Jeweils zwei in einem grossen Käfig bzw einer Voliere
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Die Kleinen halten das schon ein bißchen aus. Ich meinte ja nur, weil du überlegst ob du ihn behälst oder nicht. Ich würde in deinem Fall sogar noch warten, bis ich einen Kumpel hole, damit du weißt, ob er wirklich flugunfähig ist oder nicht, wenn er es bleibt, dann kannst du vielleicht einen anderen dazuholen, der auch nicht fliegen kann.

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Genau das meinte ich in einem meiner Beiträge weiter oben...

so werde ich es wohl auch machen!

Vielen Dank nochmal
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Sorry, denn hatte ich gelesen, bevor du ihn bearbeitet hast, deshalb hatte ich das net gelesen.

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Ihr habt mir auf jeden Fall schon mal geholfen, vielen Dank
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von Anonym
Du bleibst uns doch hoffentlich trotzdem treu! :knuddelalle:
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Ha jaaaa Stefan,

ist doch keine Frage!
Werde auch weiter berichten, wie es dem kleinen geht und vieleicht wächst ja doch noch was. :cry:

Jetzt hockt er auf`em obersten Stängchen und schimpft mal kräftig in die Runde!

Also Kohldampf hat er auch ganz schön meinsch meier!
Eine Hirsestange in 12 Stunden + normales Futter + Kräuter die ich ihm draussen gesammelt habe.

Liebe Grüsse
0 Punkte
Beantwortet 12, Jun 2003 von mausebär (600 Punkte)
Hallo, ich noch mal!

Falls er nun doch kein Renner sein sollte, ab wann müsste ich denn neue Federn entdecken?
Wie oft ist ein Welli ungefähr in der Mauser?
Würde es ein paar Wochen dauern oder sogar Monate?
Wenn es sehr lange dauert, würde ich ihn testen lassen.
Nur das ich mich ungefähr orientieren kann.

Einen schönen Abend noch
;)
0 Punkte
Beantwortet 13, Jun 2003 von kabuske (33,500 Punkte)
Moin,

soviel ich weiß, löst eine Schreckmauser auch neues Federwachstum aus, sodass nicht bis zur nächsten fälligen Mauser gewartet werden muss, bis wieder Federn sprießen. Das würde bedeuten, dass der Kleine innerhalb von Wochen neue Federn hat.
Bei in Wohnräumen gehaltenen Wellis gibt es keine festen Mauserzeiten. Nach der Brut (wann immer die sei), nach Temperaturschwankungen, häufig im frühen Frühjahr.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 381 Aufrufe
0 Punkte
7 Antworten 172 Aufrufe
Gefragt 24, Okt 2003 in Andere Sittiche von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
10 Antworten 205 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 103 Aufrufe
Gefragt 5, Sep 2003 in Andere Sittiche von Michelle (3,940 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 393 Aufrufe
Gefragt 7, Sep 2009 in Gästeforum von Anonym
...