Was soll ich blo? machen ?

0 Punkte
467 Aufrufe
Gefragt 9, Jun 2003 in Andere Sittiche von Cordula (38,580 Punkte)
Hallo ihr,
heute ist ein kleines Wunder geschehen. Unsere Lemon, die 12-jährige Welli-Dame, die ich übernommen habe, ist ALLEINE rausgekommen. Und damit nicht genug. Vorhin ist sie plötzlich GEFLOGEN. :eek: Ich saß im Wohnzimmer und hörte ein wildes Flügelschlagen. Irgendwie habe ich gleich an Lemon gedacht und bin rübergestürzt. Und da saß sie auf dem Boden - denn fliegen ist zuviel gesagt. Sie kommt nur 2-3 Meter weit und plumpst dann ziemlich unsanft runter. Außerdem habe ich das Gefühl, daß sie nicht so gut sieht. Denn sie ist ein paarmal voll vor den Käfig geknallt. :cry: Zwar zeigt sie keine Angst, wenn man die Hand hinhält, aber sie kommt nicht drauf. Zweimal haben wir sie jetzt schon mit beiden Händen aufgehoben und wieder auf den Käfig gesetzt, aber sie versucht immer wieder von neuem zu fliegen ( was ich ja eigentlich toll finde, ich hatte kaum zu hoffen gewagt, daß sie jemals wieder fliegen wird ). Aber sie plumpst, wie gesagt, ständig auf den Boden, den Schreibtisch, den Sessel... Und hat hochgradig Durchfall. Wie kann ich ihr helfen? Ich will sie auch nicht ständig gegen ihren Willen hochnehmen.
Momentan sitzt sie auf dem Käfig und ist 'außer Gefahr', aber vielleicht hat jemand Tips für's nächste mal?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 9, Jun 2003 von Yuna (9,180 Punkte)
Du solltest vielleicht zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen. Der wird dir bestimmt weiterhelfen! Und etwas über die Pflege gehandikapter Wellis: <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.birds-online.de">www.birds-online.de</a><!-- w --> im Kapitel gehandikapte Wellis! Leider bin ich auch noch nbissl unerfahren... Deshalb kann ich dir nicht viel helfen! Warte doch noch ein wenig, bis sich andere Besucher hier gemeldet haben.
0 Punkte
Beantwortet 9, Jun 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Cordula!

Mir scheint, Deine kleine Welli-Dame ist dabei, ihre neue Welt zu entdecken.
Nur fehlt es ihr leider wohl an Training. Laß ihr einfach ein bißchen Zeit, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Vielleicht macht ihr nach ein paar Wochen das Fliegen einen Heidenspaß.
Der Durchfall kommt sicher von der Aufregung. Sollte er aber andauern, würde ich auch einen TA aufsuchen!

Gruß
Gabi
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Dorle (1,340 Punkte)
Hallo Cordula,

schön zu hören, daß Deine Wellihenne in den 12 Jahren Käfiglebens nichts von ihrem Drang zu Fliegen und ihrer Neugierde eingebüßt hat.

Ich glaube auch, daß der Durchfall von der Aufregung kommt. Endlich wieder fliegen![ img ]

Wenn Sie schon so lange keinen oder kaum Freiflug hatte, ist ihre Muskulatur verkümmert. Deshalb gewinnt sie nicht an Höhe und kann nicht Steuern.
Meine Küken müssen zu Anfang des Flugunterrichtes immer vom Boden aus starten. Dann fallen Sie nicht so tief, wenn Sie doch mal abstürzen.
Ich würde sie am Anfang auch erstmal alleine herauslassen, da die Wellensittiche die Angewohnheit haben immer den/dem Anderen hinterherzufliegen, wenn diese starten. Wenn Du merkst, das sie die Höhe halten kann, kannst Du sie auch mal mit den Anderen probeweise fliegen lassen.

Liebe Grüße

Doris
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Cordula (38,580 Punkte)
Hallo ihr drei!
Danke für eure Tips. :D
@Yvonne
Die Kleine ist nicht gehadicupt, sie durfte nur den Käfig seit langer Zeit nicht verlassen und hat deswegen das Fliegen verlernt. Danke trotzdem. :)
@Gabi
Ich denke auch, das ist das beste. Schließlich soll sie das fliegen ja lernen und das kann sie nur so. Aber es tut schon weh zu sehen, wie sie überall gegenknallt. :( Richtig mit voller Wucht.
@Doris
Ich bin auch total happy und überrascht über den Elan der alten Dame! :) Sie einzeln fliegen zu lassen ist sehr schwierig, ich will sie nicht wieder isolieren, und wenn ich den Käfig aufmache, kommen natürlich alle raus!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Hallo Cordula,
ich habe meine Henne, die bevor sie zu mir kam, jahrelang nicht fliegen durfte, erstmal alleine in einem searaten Zimmer fliegen lassen und dann im Wellizimmer, aber alleine! Es gibt doch einen großen Aufstand, wenn alle fliegen und da will sie sicherlich mit. Daß sie es noch nicht schafft, ist ganz klar. Meine Henne hat nach 4-5 m auch immer ne Bruchlandung gemacht, mittlerweile hat sie es gut raus und ist die erste draußen und die letzte drin, sie genießt es total! Gib ihr ein wenig Zeit, ich denke sie wird es relativ schnell lernen.

:wink:
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Cordula,

das ist ja wirklich ein Wunder!

Vielleicht schafft sie es noch, irgendwann auch in die Höhe zu fliegen, vorausgesetzt, dass lediglich die Muskulatur trainiert werden muss.

Oder ist Dir bekannt, ob die Henne nicht doch irgendwann mal eine Verletzung am Schulter- oder Ellenbogengelenk hatte? (Wellis mit solchen nicht ausgeheilten Verletzungen machen oft auch Flugversuche, können horizontal ein paar Meter weit fliegen, aber nicht in die Höhe steigen.)

Wenn sie aber nie verletzt war, bestehen gute Chancen, dass sie nach etwas Übung auch in die Höhe fliegt! Deine Freude kann ich gut verstehen! Das ist ja fast, wie wenn ein Kind die ersten Laufversuche macht!

Der Durchfall, denke ich auch, kommt von der Aufregung. Falls er aber länger anhält, würde ich ihn behandeln lassen.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Cordula (38,580 Punkte)
@Manu
Meine Henne hatte eine Woche lang die Möglichkeit, rauszukommen und zu fliegen, aber sie hat sie nicht genutzt. Deshalb war ich davon ausgegangen, daß sie gar nicht fliegen kann und wurde von ihrem Flugversuch gestern total überrascht. Allerdings habe ich wegen der anderen keine große Sorge, denn meine drei anderen sind überaus flugfaul und drehen hier keine dollen Runden, bei denen Lemon würde folgen wollen. Sie fliegen auch nur vom Käfig auf den Spielplatz, den Welli-Baum und zurück. Lediglich der ganz Kleine fliegt schonmal 1-2 Runden. Daher denke ich, daß ich Lemon ruhig mit den anderen zusammen lassen kann. Ich will sie, wie gesagt, auch nicht schon wieder isolieren. Sie ist so merklich aufgeblüht mit den anderen im Käfig...
Ich hoffe, daß sie ( wie Deine Henne ) bald Spaß daran findet und den Dreh rauskriegt.
@Brigitte
Ich war wirklich total überwältigt und konnte es nicht fassen. Und ich habe mich so sehr darüber gefreut, daß sie noch fit ist und diesen starken Willen hat. Leider habe ich nicht die geringste Ahnung, ob Lemon schon mal verletzt war, da die Züchterin mir wirklich nichts erzählen konnte. Eine Bekannte der Mutter der Züchterin hat die Welli-Dame gebracht, aber ich weiß nicht mal, ob diese auch die Vorbesitzerin war. Nur ein paar winzige Datails zu Haltung und Ernährung konnte ich in Erfahrung bringen.
Aber ich glaube, ich hatte mich da etwas mißverständlich ausgedrückt. Sie KANN in die Höhe fliegen, aber nur winzige Strecken. Sie hat es z.B. vom Boden auf den Schreibtisch geschafft, aber nicht bis auf den Käfig. Und ich weiß nicht, ob es daran liegt, daß sie schlecht sieht, oder daß die Kondition nicht reichte, daß sie mehrmals gegen das Käfiggitter geflogen ist. Ich denke, daß ihre Kräfte einfach nicht gereicht haben, denn ansonsten hat sie sich nie so benommen, daß man auf einen Sehfehler hätte schließen können.
Lemon's Durchfall behandle ich mit BBB, das Tweety ja momentan wegen des Antibiotikums eh kriegen muß.

Heute ist sie übrigens nicht mit den anderen rausgekommen, sondern im Käfig sitzengeblieben!
0 Punkte
Beantwortet 10, Jun 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Cordula!

Die alte Omi ist wirklich mutig, daß sie den Käfig doch noch verläßt, um mit dem jungen Gemüse mitzuhalten. :respekt:

Sehstörungen sind zwar prinzipiell auch gut möglich, würde ich aber erst mal nicht vermuten. M.M.n. ist es wirklich ein Problem völlig verkümmerter Flugmuskulatur. Die wieder aufzubauen wird insbesondere für einen älteren Vogel sehr schwierig und zeitaufwendig. Ich will Dich nicht entmutigen, aber erwarte kein Wunder innerhalb von 14 Tagen ;) .
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten 199 Aufrufe
Gefragt 17, Dez 2003 in Hunde von Sony (12,580 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 1,254 Aufrufe
0 Punkte
7 Antworten 1,159 Aufrufe
Gefragt 25, Jul 2003 in Vogel-Krankheiten von Birdy (1,580 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 574 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 144 Aufrufe
...