HAARAUSFALL:

0 Punkte
539 Aufrufe
Gefragt 4, Jan 2004 in Hunde von Katie (23,980 Punkte)
Hallo Nina,
der Hund wird sicher nicht von einem Ei das Haaren lassen. Ein Eigelb ab und an ist zwar sehr lecker und gesund aber das Haaren kann viele andere Gründe haben.
Es kann das Futter sein, das für ihn falsch ist, oder er hat hormonelle Probleme, Vielleicht kämmst Du ihn zu oft ( ja das gibt es) und der eigentlich notwendige Verbund der Unterwolle ist weg und die Haare rieseln. Es kann auch passiert sein dass der Hund etwas schwach giftiges gefressen hat. Hündinnen haaren ca 6 Wochen vor der Läufigkeit sehr stark ab. Lass Dich mal beraten von einem Ernährungsexperten <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.Schecker.de">www.Schecker.de</a><!-- w --> oder Tierheilpraktiker, wenn Du die o.g, Gründe ausschliessen kannst.
Ich weiss auch nicht ob Deine Mutter es als unnormal empfindet und es ist in Wirklichkeit so dass die Riesenmenge Haare die auf dem Hund sind, einfach nur mal runter müssen ( so zweimal im jahr) und Deine Mutter es schlimmer findet als es ist?
Wenn man ein tatsächliches Problem bei deinem Hund feststellt wird er vielleicht Biotin oder Hefe bekommen oder sonstwas....
Gib ihm ruhig mal ein Ei, aber das Eiweiss muss gekocht sein nur dasEigelb darf er roh haben. Das Eiweiss ist roh ein böser Nährstoffräuber!

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 4, Jan 2004 von nina (23,820 Punkte)
hallo, wir haben einen 4(im februar 5) jahre alten eurasier-collie mischling!! wie sicher bekannt ist, sind eurasier sehr wuschelig und haben langes haar!!! nun unser problem: mein sammy verliert IMMER haare und dass büschelweise die dann auseinander gehen, und dann ist die ganze wohnung voller haare meine mutter findet das gar nicht so toll :roll: :x . wir kämmen sammy zwar immer, aber es hilft NICHTS!!!!! meine oma hatte mal einen eurasier. er hatte auch soo viele haare ausfallen lassen!!! als ich zu einer bekannten bin(sie arbeitet bei einer tierhandlung), sagte sie mir, dass man ihm mal ein ROHES ei ins essen mischen soll!! Sie hat selber 5 hunde, aber die sind alle kurzhaarig!!! was kann man dagegen tun??? stimmt das mit dem ei???? wenn ja, wie oft muss ich es geben???? danke für eure antworten Nina :wink: :wink:
0 Punkte
Beantwortet 4, Jan 2004 von Franzi (10,520 Punkte)
Hallo Nina, :wink:

Ich bitte dich, wirklich genau zu unterscheiden, ob es sich bei der Menge der Haare, die ausfallen, wirklich um ganze Büschel handelt oder um eine "normale" Menge eines langhaarigen Hundes.

Ich habe einen Golden Retriever. Wie du sicher weißt, sind das Hunde mit sehr langem Fell. Du glaubst gar nicht, wie viel Fell Henry zur Zeit verliert. Es handelt sich im Normalfall jedoch um die natürliche "Haarungsphase" des Hundes.

Wie beim Menschen auch, ist jedes Haar irgendwann einmal "alt" und fällt einfach aus.

Sollten es aber die von dir beschriebenen Büschel sein, solltest du einen TA zu Rate ziehen und abklären ob dein Hund evtl. eine Allergie oder ähnliches hat.

Lieben Gruß Franzi :)
0 Punkte
Beantwortet 4, Jan 2004 von Katie (23,980 Punkte)
Hallo Nina,
das mit den Büscheln hab ich jetzt erst gelesen, aber es muss kein schlimmes zeichen sein. Unsere Pyrneäenhunde haaren manchmal so rapide ab dass man das Fell in Büscheln auszupfen kann und dann ist es aber nach 1 -2 Wochen gut und es kommt schnell neues Fell. Dann haaren die Hunde meist für eine längere Zeit fast garnicht.
Gesunde HUnde haaren immer rasch ab nur wenn mit dem Stoffwechsel oder Futter ( wie schon gesagt) etwas nicht stimmt geht es oft über viele Wochen oder ständig mit dem Haarverlust.
Bei uns haaren im Moment auch schon 3 Hunde wie verückt und ich muss den Staubsauger täglich mehrmals leeren. Es ist vielleicht ein Zeichen für frühen sommer?!
0 Punkte
Beantwortet 4, Jan 2004 von nina (23,820 Punkte)
hallo, also mit dedm TA hab ich auch schon geredet, er sagete, dass es normal sei.

wegen den büschel: manchmal sind ein paar büschel aber nicht sooo große!! am schlimmsten ist es, wenn er rennt, oder wenn man ihn streichelt!!

also ich bins eigendlich schon gewohnt, wir haben ihn nun schon seit 4 jahren!!! und mir ist es ehrlichgesagt eher egal- ich muss ja nicht putzen :lol: :lol: :twisted: :lol: :lol:

ok ganz egal ists mir auch wieder nicht!! also bis dann nina :wink: :wink:

p.s.: ich habe noch eine frage:

mag doof klingen, aber mein hund hat soooo starker mundgeruch :lol: was kann man den dagegen tunn?? kann man was machen?? zähne putzen :lol: ?????

danke für die antworten Nina!!!!! :wink: :wink:
0 Punkte
Beantwortet 4, Jan 2004 von Katie (23,980 Punkte)
Hallo Nina,
Mundgeruch hat neben Zahnstein oder Entzündungen am Zahnfleisch oder Halsentzündung auch oft ein Magenproblem aufgrund falschen Futters als Ursache.
Die Zähne kann man beim TA reinigen lassen, meist muss man den Hund aber in narkose legen dafür, daher ist es besser wenn man zunächst mal versucht selber Abhilfe zu schaffen. Wenn Dein Hund still hält kannst du mit einem Plastiklöffel versuchen den Zahnstein ( den Du vorher mit etwas Zitronensaft betupftst) abzuschaben. Es gibt dann für die kleineren Beläge Hundezahncreme die man mit einer Bürste zum reinigen benutzt. Ich hatte mal aus USA Zahnreiniger die sahen aus wie kleine Glitzischwämme am Stiel, also man könnte auch selber sowas basteln.
Man muss nur aufpassen dass man das Zahnfleisch nicht verletzt.
Es gibt aber auch sehr gute kauartikel die die Zähne schön proper halten.
Wenn die Zähne sauber sind und der Hund doch stinkt sollte er mal untersucht werden, ob Magen oder Nieren( dann riecht er nach Pipi aus dem Maul) in Ordnung sind.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 427 Aufrufe
Gefragt 16, Feb 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
...