Morgen ist es also soweit

0 Punkte
395 Aufrufe
Gefragt 11, Mai 2006 in Katzen von Anonym
Morgen werde ich meine Kater abgeben.

Aber nur dem Tierarzt zum Kastrieren! Kann mir einer sagen, was ich da mitnehmen sollte?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 11, Mai 2006 von Anonym
Ich würde ihnen Rescue Tropfen und Arnica geben und ein Schnuffeltuch von Daheim in den Korb.

Ansonsten einfach Ruhe bewahren und sich freuen wenn sie als "Wir-waren-mal-Kater" guterhalten wiederkommen.

Viel Glück. ;)
0 Punkte
Beantwortet 11, Mai 2006 von Anonym
Das gute an meinen Jungs ist, dass sie immer total cool sind. Da kann kommen was will. lol

Yupp Schüffeltücher in Form von Handtüchern gehen mit! :] Wird verdammt leer sein hier ohne sie. :(
0 Punkte
Beantwortet 11, Mai 2006 von Anonym
Na ja sie gehen ja nicht auf Weltreise, nur zum entbommeln :D
0 Punkte
Beantwortet 11, Mai 2006 von Anonym
Die jüngste Katze von meiner Mutter muss auch bald kastriert werden.

Bei den beiden älteren hat das gut geklappt, die waren auch schnell wieder auf dem Damm.

Deinen Katerchen drücke ich die Daumen.

@ Doris: entbommeln habe ich ja noch nie gehört. :D
0 Punkte
Beantwortet 12, Mai 2006 von Anonym
Die beiden haben es jetzt hinter sich und eiern durch die Wohnung. Müssen ja kontrollieren, ob alles noch da ist. Dabei legen sie sich regelmäßig und gekonnt aufs Schnäutzchen. Die Tierärztin meinte, dass BKH, besonders die Blauen (wie meine) öfter mal Problemchen haben mit der Narkose. Es dauert ein Weilchen, bis sie sich erholen. Aber anstatt zu pennen, maschieren sie hier umeinander... Kater...
0 Punkte
Beantwortet 12, Mai 2006 von Anonym
Hallo Emma,

lass sie bitte in der Transportbox. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu groß. Wenn sie in diesem dullen Kopp z.B. auf den Kratzbaum eiern, besteht einfach ein zu großes Risiko, dass sie herunterfallen oder beim Abstieg unsanft unten aufkommen, weil sie noch nicht wieder volle Kontrolle über ihren Körper haben.
In der Transportbox sind sie zwar eingeengt, aber doch einigermaßen sicher, was Verletzungen anlangt...

Aber schön, dass beide es gut überstanden haben... :))
0 Punkte
Beantwortet 12, Mai 2006 von Anonym
Ich konnte sie nicht in den Boxen lassen, weil sie dadrin nur Theater gemacht haben. Eddy hat sich die ganze Zeit den Kopf am Gitter gescheuert und Leo sich wie blöd gedreht. Als sie fertig waren mit dem Rundgang haben sie sich beide in die Kratzbaumhöhlen verzogen und gepennt. Eddy hat jetzt grad ein wenig gefuttert während Leo immer noch schläft.

Ich wollte sie drin lassen in den Boxen, aber ich glaube dann hätte Eddy nun kein Fell mehr am Kopf! ;)
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2006 von Anonym
Hallo Emma,

und, wie haben sie die Nacht überstanden?
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2006 von Anonym
Sie waren ein wenig unruhig. Es war auch super schwül hier. Leo hat sich dann gegen Morgen zu mir ins Bett gelegt und fest angekuschelt und dann ging es. Eddy dagegen lag irgendwo auf dem Sessel und hat sich dann über Leo hergemacht. Sprich ihn bestiegen und ihn nicht in Ruhe gelassen, bis ich ihn von Leo runtergeschoben habe. Die Hormone sind wohl noch nicht vollständig aus dem Körper, wie es scheint.

Heute morgen sind sie schon wie eh und je. Brauchen noch ein wenig Trost (vorallem Eddy) aber sie eiern nicht mehr und zeigen sich schon wieder von ihren Schokoladenseiten.

Morgen müssen wir allerdings noch mal zum Doktor, dann bekommen sie noch eine Antibiotikumspritze zur Vorbeugung und werden noch mal begutachtet.

Aber kann es sein, dass sich die Körpertemperatur der Kater erhöht, wenn sie eine Narkose hatten? Leo fühlte sich sehr warm an, was jetzt aber wieder ganz weg ist!
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2006 von Anonym
Das ist eigentlich dann weniger auf die Narkose zurückzuführen als auf die OP bzw. eine Infektion. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass wir Menschen da in der Lage sind, die Temperatur bei Katzen ohne Thermometer vernünftig zu beurteilen. Einfach weil die Körperkerntemperatur der Katze höher liegt als bei uns. Da vertut man sich sehr leicht.

Die Hormone brauchen sogar noch ein paar Wochen, bis sie aus dem Körper draußen sind. Da wirst Du nicht von heute auf morgen eine Veränderung merken.

Morgen nochmal zum TA??? Ich hoffe, das ist dann im Kastrationspreis inbegriffen. Normal ist das sicherlich nicht...
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2006 von Anonym
Warum nicht? Die wollen halt sicher gehen, dass alles ok ist... Um ehrlich zu sein, hätte es mich eher überrascht, wenn sie mich nicht noch mal hergebeten hätten. Kommt wohl auch auf den Arzt an.

Leo fühlte sich warm an, aber ich weiß nicht, ob es denn "Fieber" war. Es war ein taktiles Empfinden. Kann auch an der allgemeinen Schwüle gelegen haben.
0 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2006 von Anonym
Normalerweise gibt man die Antibiose direkt während oder kurz nach der OP. Und bei einem Kater ist das ein derartiger und kleiner Routineeingriff, dass man eine routinemäßige Wundkontrolle nicht mehr machen muss.

Dich da vor allem noch an einem Sonntag (lt. Gebürenordnung steht Deinem TA dafür ein deftiger Zuschlag zu) hinzubestellen, grenzt für mich an Halsabschneiderei...
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten 312 Aufrufe
Gefragt 17, Okt 2003 in Katzen von Meike (43,440 Punkte)
0 Punkte
17 Antworten 838 Aufrufe
0 Punkte
10 Antworten 474 Aufrufe
Gefragt 14, Jul 2004 in Andere Sittiche von silvihexi (5,880 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 783 Aufrufe
Gefragt 17, Dez 2003 in Terrarium von Sony (12,580 Punkte)
0 Punkte
11 Antworten 344 Aufrufe
Gefragt 18, Okt 2003 in Andere Sittiche von Silence (13,540 Punkte)
...