klägliches Mauzen meiner Katze

0 Punkte
244 Aufrufe
Gefragt 10, Mai 2006 in Katzen von Anonym
Hallöchen,

ich bin schon beim Thema Baldriankissen auf mein Problemchen eingegangen...aber hier noch mal als gesondertes Thema aufgeführt, falls auch andere Katzenhalter solch ein Problem haben.

Ich habe zwei Fellnasen, die beide in der Wohnung gehalten werden. Eine davon ist letztes Jahr zu uns gekommen und hat uns im übrigen zauberhafte sechs kleine Kitten beschert, siehe auch Thema "Trockenfutter bei Kitten mit FOTOS von den Kitten" auf Seite 4 :-) da sind Fotos von den Kleinen, sind jetzt allerdings schon ein dreiviertel Jahr alt und alle in liebevolle Hände vermittelt...

...aber zurück zu meinem Problem:
Ich weiß, dass Mimi (die "Problem"katze) einmal in der Freiheit war (bei den Vorbesitzern, über ein Jahr her) und auch der hiesigen Freiheit ihre Jungen verdankt, weil die Vorbesitzerin die Jaulerei bei der Rolligkeit nicht mehr mit anhören konnte. Bei uns wird sie seitdem in der Wohnung gehalten und versteht sich auch prima mit unserer zweiten Katzendame.

Angefangen hat es damit, dass sie unseren Teppich an der Wohnungstür bearbeitet hat (ich kann mich allerdings auch erinnern, dass sie das gern bei der Vorbesitzerin gemacht hat), mich hat es nur stutzig gemacht, weil es direkt an der Wohnungstür ist. Ich frage mich, ob sie die Fremdgerüche an Schuhen vielleicht irriert oder interessant findet und raus will. Teppich bearbeiten tut sie zumeist nachts und jault dann auch. Weiterhin kommt sie sofort ins Bett gesprungen wenn der Wecker klingelt oder es eben so gegen 6Uhr ist...sie mauzt dann laut bis sie gekrault wird, dann ist sie mal für nen Moment ruhig und fängt dann aber wieder an zu jaulen. Ist das der Drang nach Aufmerksamkeit?? Ich muss dazu sagen, dass sie eh sehr verschmust ist und jede Sekunde nutzt von uns gekrault zu werden, und ich bin auch der Meinung, dass wir da nicht zu wenig schmusen, will heißen, ich glaube nicht, dass wir ihr zu wenig Aufmerksamkeit schenken.

Wenn mein Partner raus geht auf den Balkon, um eine Zigarette zu rauchen, springt sie sofort auf, auch wenn sie gerade geschlafen hat und rennt zur Balkontür und mauzt immer wieder laut, bis er wieder rein kommt...sie rennt ihm eh immer hinterher wie ein Hund...und wenn man mal grad selbst beschäftigt ist, "nervt" sie wieder durch Gemauze...nervig ist das einfach aus dem Grund, weil wir nicht schlau draus werden, WARUM sie denn eigentlich mauzt...

ich habe große Angst sie wegen Freiheitsdrang weg geben zu müssen, denn frei lassen möchte ich sie bei uns ungern, wegen Straßen, 4. Stock Wohnung und weil ich angst habe, dass sie weg geschnappt wird, ist eine Maine Coon Rassekatze.

Wir sind jetzt dabei den Balkon katzensicher zu machen, in der Hoffnung dass sie dann ruhiger wird, aber was, wenn sie dann erst recht den Freiheitsdrang bekommt?? Angst Angst Angst...

Bitte bitte gebt mir ein paar hilfreiche Tipps, um unser aller Leben entspannter zu gestalten.

Viele Grüße
Sabine

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 11, Mai 2006 von Anonym
Hallo Sabine!

Ich gehe mal davon aus, daß Mimi kastriert (nicht nur sterilisiert!) worden ist? Wenn nicht, wäre das der Grund, daß sie nach draußen möchte, um einen Kater zu treffen 8)

Ein wirklich sehr sicher vernetzter Balkon entschädigt oft Wohnungskatzen, die auch mal Freigänger waren. Und wenn sie dann dort noch eine richtige kleine Spielecke haben ... und einen Kratzbaum ... kann das ein kleines Paradies für die Fellnasen sein! In ein evtl. Fliegengitter für die Balkontür unten einen Durchgang schneiden und die Tür könnte theoretisch immer offen stehen (wenn Ihr zu Hause seid!)

Ich glaube aber gar nicht so recht, daß Mimi den großen Freiheitsdrang hat. Es gibt Kater und Katzen, die sich immer wieder lauthals über irgendetwas beschweren, sei`s nun wegen Futter, Streicheln oder einfach nur aus Langeweile.

Mimi ist zwar noch recht jung, aber es sollte mal sicherheitshalber ein Schilddrüsentest gemacht werden - eine Überfunktion könnte die Ursache sein. Und der Tierarzt könnte Dir evtl. ein Mittelchen mitgeben, das Mimi etwas ausgeglichener werden lässt, wenn der T-Wert okay ist.

Du selbst kannst unter Umständen die Unruhe von Mimi behandeln, und zwar mit TTOUCH. Das kann Dir eine erfahrene THP zeigen - es gibt ein Buch, das ich Dir empfehlen kann

TTouch für Katzen, Linda Tellington-Jones

Du musst Dir aber trotzdem zeigen lassen, WIE man es anwendet, das ist ganz wichtig. Ich hatte auch zuerst nur das Buch und merkte dann bei der "Schulung", wie verkehrt ich es gemacht hatte.

Ich habe dann erfolgreich die Eifersucht meines Moses` in den Griff bekommen (und er auch!) ...
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten 286 Aufrufe
Gefragt 17, Nov 2004 in Katzen von Phillip_Jay_Fry (120 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 308 Aufrufe
Gefragt 15, Feb 2006 in Katzen von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 157 Aufrufe
Gefragt 7, Mär 2010 in Katzen von Anonym
0 Punkte
15 Antworten 1,175 Aufrufe
Gefragt 4, Mai 2005 in Katzen von hollibobb (980 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 177 Aufrufe
Gefragt 29, Apr 2004 in Katzen von EmmaCosma (6,200 Punkte)
...