Was tun mit den Kitten?

0 Punkte
421 Aufrufe
Gefragt 8, Mai 2006 in Katzen von Anonym
Hallo zusammen!

Meine Maggie ist keine reine Wohnungskatze, d.h. ihr steht ein großer Garten zum Umhertollen zur Verfügung. Nun hat sie vor 2 Wochen ihre ersten Jungen bekommen und sie leider an eine absolut unzugänglichen Stelle unterm Dach des Gartenschuppens gelegt. Dort haben die Kitten es zwar schön warm, aber ich kann sie von dort nur schwer wegnehmen, um sie zu wiegen, damit ich weiß, ob sie auch entsprechend an Gewicht zulegen. Außerdem habe ich gehört, man soll ab der vierten Woche anfangen, die Kleinen an feste Nahrung gewöhnen. Daher meine Frage: Soll ich warten, bis die Katzenmama ihre Jungen von selbst mitbringt, oder soll ich irgendwie versuchen, die Jungen an einen anderen Platz zu bringen, damit ich mich besser um sie kümmern kann?
Leider habe ich mit Katzenbabys keine Erfahrung, Maggie ist eine Heimkatze. Sie war etwa ein halbes Jahr alt, als wir sie aus dem Tierheim geholt haben und lebt seit einem 3/4 Jahr bei uns. Für ein paar Antworten wäre ich wirklich dankbar!

Lieben Gruß
doro

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 8, Mai 2006 von Anonym
Hallo Doro,
willkommen hier erst Mal.
Ich denke die Katzenfachleute werden Dir sicher bald antworten.

Hattest Du die Babies eingeplant oder war es eher passiert??

Kinder der Liebe sozusagen :D

Für die Zukunft wird da sicher eine Kastration einzuplanen sein, sonst wirst Du noch vielfache Katzenoma eines Tages.

Ich fände es schon gut die Welpen in Obhut zu nehmen, so können sie vernünftig untersucht werden und entwurmt usw.

Kannst Du sie nicht umtopfen? Natürlich mitsamt der Mutter.

Es ist auch besser wenn die Kleinen menschlichen Kontakt haben sonst werden sie am Ende noch Handscheu und sind dann schwerer zu vermitteln.

Wieviele sind es denn?

Mit zwei Wochen sind sie auf jeden Fall schon empfänglich für Streicheleinheiten und soziale Kontakte mit Menschen, das wäre schon sinnvoll das jetzt anzufangen.

Hier bekommst du Hilfe und Tipps was Du tun kannst für die kleinen Kätzchen.
0 Punkte
Beantwortet 9, Mai 2006 von Anonym
Hallo Doro,

ich seh das ähnlich wie Doris, auch ich würde die Kitten umsetzen mitsamt der Mama. Problem ist sonst, dass die Kitten schon in den ersten Lebenswochen auf "wild" geprägt werden, dass die Gewöhnung an den Menschen schwieriger wird, die Tiere vielleicht sogar dauerhaft uns lieber von hinten als von vorne sehen. Nur sind sie dann natürlich wesentlich schlechter zu versorgen, selbst wenn es dauerhaft Freigänger bleiben sollen.

In der FAQ findest Du einen Thread von Viktoria, in dem sie viel über Kitten schreibt. Der ist fürs Erste sicherlich schon mal hilfreich für Dich.

Die von Doris schon angesprochene Kastration der Mutter (und später auch der Jungtiere) ist ein echtes Muss. Ein späterer Freigänger sollte auch schon vor dem ersten Freigang kastriert sein. So werden auch gerade in ländlichen Regionen von den Tierkliniken dort Kitten mit 12 Wochen schon kastriert. Ohne negative Nebenwirkungen.
0 Punkte
Beantwortet 9, Mai 2006 von Anonym
Hallo!

Auf jeden Fall "umtopfen" und im Hause lassen! Mama Katze wird die Welpen wahrscheinlich wieder umquartieren, aber wichtig ist, daß es im Haus geschieht!

Viel, viel Glück!
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
15 Antworten 1,392 Aufrufe
Gefragt 5, Sep 2005 in Katzen von Anonym
0 Punkte
1 Antwort 182 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 93 Aufrufe
0 Punkte
9 Antworten 176 Aufrufe
Gefragt 10, Aug 2004 in Forum-Café von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 563 Aufrufe
...