Wie Phoenix...

0 Punkte
176 Aufrufe
Gefragt 7, Mai 2006 in Katzen von Anonym
aus der Asche erhebt EmmaCosma ihr Haupt und sagt: "Hallo!"

:)

Mein Name ist Emma und ich war hier in diesem Forum mal semiaktiv, als es noch nicht umgezogen war, sprich also vor dem 23.8.05. Vielleicht kennt mich noch der ein oder andere, wenn nicht auch nicht schlimm. War ja ewig nicht mehr hier.

Ich bin jedenfalls der Dosenöffner für zwei sehr bezaubernde BKH Kater, die erst vor kurzem beide ihren dritten Geburtstag gefeiert haben. Ich habe sie schon bei mir seit sie ein halbes Jahr alt waren und ich muss sagen, ich habe bisher keine einzige Minute mit ihnen bereut. Sie sind die sanftesten und geduldigsten Katzen die ich je kennen gelernt habe.

Allerdings stehen sie kurz davor, ihrer Manneskraft beraubt zu werden. Sie streiten immer öfter und auch ihre Eskapaden an der Haustür werden mir (und sicher auch den Nachbarn) langsam zu viel. Denn ich bin mir ziemlich sicher, dass wir immer wieder ein paar rollige Kätzinnen im Haus haben. Großes Haus, mehr Katzen wie Menschen.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich nie im Leben geglaubt habe, ein solches Sangestalent unter den BKHs zu erwischen, wie meinen Leo (Kater Nummer 1, der ältere). Ich dachte immer, Siams singen viel, aber ich denke, selbst die würde Leo in den Schatten stellen! :) Er singt bevorzugt nachts, oder wenn ich mit ihm rede. Dabei klingt er fast wie ein Kind... Vorallem nachts kann das einem einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Sämtliche Freunde sind schon gewarnt wenn sie bei mir schlafen wollen. Ausserdem ist er so anhänglich wie eine Klette. Vorallem wenn es ums Schlafen geht. Da liegt der gnädige Herr neben mir, auf mir, unter mir und er fühlt sich gut. Aber besonders herzzerreißend fand ich es ja, als er mal nachts neben mir lag und seinen Kopf auf meine Schulter legte... *seufz*

Eddy (Kater Nummer 2 und der Jüngere) ist nicht minder begabt wie Leo, was die Singerei betrifft, aber er läßt seine Stimme nicht so oft hören. Er ist eher der "am-Fußende-Lieger", wobei er schon gern mal meine Beine umarmt. Ausserdem ist er unglaublich schlank in der Taille. Gar nicht wie es sich eigentlich für einen BKH Kater gehört. Doch dafür hat er das liebste Gesicht das ich je gesehen habe.

Und damit jeder weiß, um wen es hier geht, will ich euch Bilder nicht vorenthalten!

Das wäre Leo

Nochmal Leo

Eddy noch recht jung

Eddy gelangweilt

Beide zusammen

Die beiden sind übrigens Halbbrüder (gleicher Papa, unterschiedliche Mama) und 2 Wochen auseinander im Alter.

So... das war's vorerst.
Eure Emma

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 7, Mai 2006 von Anonym
Hallo Emma,

sie lebt noch... :D Ich hab mich so manches Mal gefragt, was wohl aus Dir und Deinen beiden Blaubären geworden ist...

Sie verlieren bald ihre Manneskraft (nicht, dass das ja auch mal Zeit würde :) *pfeif*)? Keine Bange, das ist halb so schlimm. Ich war ja damals selber auch maximal aufgeregt, hatte mindestens genauso viel Schiss wie die Katzen, aber letztlich haben beide alles super überstanden. Und bei Katern ist das ja nun wirklich ein Klackseingriff.

Mein Dicker ist ja ein Perser/BKH-Mix. Das ist auch so ein Quatschkopp. Der erzählt auch immer haarklein, was er gerade so treibt, auch wenn er mal eben nur von A nach B in der Wohnung schlendert. Es wird kommentiert :).

Wir hören jetzt hoffentlich wieder regelmäßiger von Euch?
0 Punkte
Beantwortet 7, Mai 2006 von Anonym
Ich denke doch! :D Schließlich muss man sich ja auch promoten. Nein, im Ernst. Es ist wieder mehr Zeit alles klein zu quasseln. lol.

Danke fürs Mut machen. :)
0 Punkte
Beantwortet 7, Mai 2006 von Anonym
Och, da doch nicht für... :)) Hast Du denn schon einen Termin? Fürs eigene Gemüt ist es eigentlich immer ganz gut, wenn man das nicht direkt vor dem Wochenende machen lässt. Falls es doch (falls) Komplikationen geben sollte, kommt man so meist am besten an den eigenen Tierarzt heran und muss nicht in den Notdienst zu einem x-beliebigen, unbekannten Tierarzt.
0 Punkte
Beantwortet 7, Mai 2006 von Anonym
Es ist jetzt am Freitag. Aber der Arzt ist Samstags auch in der Praxis und ist Sonntags bei Notfällen ebenfalls erreichbar. Das ist so einer, der ohne Job wohl nicht leben kann. lol

Ich mach mir nur etwas Sorgen wegen Eddy, weil er einen Herzfehler hat und da weiß ich nicht, wie es mit der Narkose ist.

Zuerst hatte ich auch erstmal gedacht, dass ich nur einen Kater machen lassen und dann den anderen. Aber dann dachte ich mir, dass dies vielleicht in Problemen ausarten könnte. Also gleich beide und dann haben wir es hinter uns. :)
0 Punkte
Beantwortet 7, Mai 2006 von Anonym
Was hat er denn für einen Herzfehler? Bei den meisten Herzkrankheiten ist es ja für den Kreislauf wesentlich angenehmer, wenn der Tierarzt eine Inhalationsnarkose machen kann. Hat mir der Kardiologe für meinen Kater eingebläut. Das wäre dann sicherlich auch für Eddy die sichere Variante.

Hast Du denn mit dem Tierarzt mal darüber gesprochen? Wie äußert der sich denn?
0 Punkte
Beantwortet 7, Mai 2006 von Anonym
Bei Eddy schließt die Aortenklappe manchmal nicht richtig. An sich kein großes Problem, nur wenn er sich stark aufregt (was er selten tut).

Der Tierarzt meinte, dass es an sich kein Problem sein wird. Er habe Erfahrung (er kennt Eddy seit Welpe an) und sicherlich seien da ein paar Dinge mehr zu beachten, aber dieser Herzfehler tritt zur Zeit irgendwie vermehrt auf.

Jedenfalls mache ich mir wahrscheinlich wieder mehr Sorgen als nötig, aber was wäre ich denn für ein Dosenöffner, würde ich sie mir nicht machen?

Eddy ist aber auch ein sehr untypischer BKH. Als ich damals in Duisburg war (mal einen sehr gründlichen Check durchführen habe lassen, was den "Wert" von Eddy um das doppelte überstieg.... aber was man liebt...?) hat mich der Arzt dort gefragt, ob ich Papiere für ihn hätte, weil er abgesehen von Kopf und Farbe eher schon einer normalen Hauskatze ähnelt. Er hat sehr, sehr schlanke Hüften, macht von oben beinahe einen unterernährten Eindruck. Aber er frisst. Nicht so viel wie Leo, aber ich habe da schon drauf geachtet... jetzt grad frisst er wieder. Aber der Arzt in der Tierklinik meinte, dass es auch mit den Herzproblemen zusammen hängen würde. UND Eddy ist zur Zeit in Frühlingsgefühlen gefangen (wie gesagt, rollige Katzen im Haus noch und nöcher) und da tobt er hier teilweise sehr heftig, wie soll er da auch zu nehmen?
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
7 Antworten 282 Aufrufe
Gefragt 28, Aug 2003 in Katzen von Pipka (760 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 678 Aufrufe
Gefragt 4, Nov 2010 in Katzen von JeNnY86 (35,030 Punkte)
0 Punkte
16 Antworten 1,602 Aufrufe
Gefragt 9, Sep 2010 in Katzen von JeNnY86 (35,030 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 119 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 358 Aufrufe
Gefragt 9, Nov 2009 in Katzen von Anonym
...