Haltung von Kanaris???

0 Punkte
1,177 Aufrufe
Gefragt 7, Dez 2003 in Kanarien - Kanarienvögel von siska (10,120 Punkte)
Guten Morgen,

nu hab ich mal ne Frage zu Kanaries.
Meine Ma möchte sich gerne einen Kanarie zulegen, nu bin ich auf der suche nach Infos ( wir hatten zwar schon mal einen Kanarie, Charlie, der ist aber alleine gewesen, er ist 16 Jahre alt geworden, war zwar später Herzkrank und hat nicht mehr gesungen aber mit Medikamenten ging es ihm so gut das er unserm Dackel gezeigt hat wer der Herr im Haus ist :D )

Ich habe nun schon öfner gelesen das man Kanariehähne nicht zusammen halten soll weil sie Revierbildent sind und sie sich bekämpfen könnten und das Hennen auch ohne Angebot von Nistmaterial anfangen zu brüten. Aber alleine halten???? neee, das finde ich nicht so toll.

Kann man vieleicht zwei Hähne die aus derselben brut sind ( also Geschwister ) zusammenhalten ohne das sie sich bekriegen?? Oder singen sie dann nicht mehr ??
Oder kann man Hennen am brüten hindern?? ( Eierlegen lassen und die dann anstechen finde ich auf dauer nicht so toll, es besteht ja immer die Gefahr das der Vogellegenot bekommt und stetiges eierlegen schwächt die kleinen ja auch)

Bin für jeden Tipp und Trick zur Artgerechtenhaltung dankbar.

Achso, die Käfig größe und Einrichtung ist klar also Naturäste, keine Spiegel oder Plastikgeier und je größer der Käfig je besser aber freiflug ist garantiert :!:

Danke

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2003 von Twin2Towers (9,960 Punkte)
Hallo Siska,

habe heute erst dein posting lesen können.

Kanarienhähne sind Revierbildend, das ist richtig.
Auch wenn Du Geschwisterhähne hast, macht dies keinen Unterschied.
Die Kanaries werden Flügge, und dann erwachsen.
Spätestens im nächsten Frühjahr wist du Probs bekommen. Dann werden sie sich u.U. sehr fetzen. Je nachdem, was für ein Wesen sie haben.

Ich habe z.B. im Oktober von der Bundesschau aus Kassel, ein vermeintliches schneeweißes Kanariepärchen gekauft. Es waren hunderte von Leuten in dieser Börse und im Eifer des gefechts konnte bei der Geschlechtsbestimmung selbst der Verkäufer nichts genaues sagen.
Ich selbst habe auch nicht mit einer solchen Befiederung des Geschlechtsteiles gerechnet. Sonst hätte ich es etwas feucht gemacht. Dann hätte man es ggf. DOCH noch besser sehen können.
Eigentlich wollten mein Mann und ich EINE weiße Henne mitbringen, für unseren Grizzly. Der steht auf weiß. Nun habe ich zwei bildhübsche kleine Schneeflockenhähne, kann mich gar nicht an ihnen sattsehen, doch die Henne habe ich bis heute nicht. LEIDER.
Und die Hähne kann ich aber auch nicht alle in einer großen Volie halten, da sich die Wesensunterschiede herausstellten.
Der EINE von meinen weißen Hähnen fing nach ein paar Tagen, das Kämpfen an, der Andere wußte gar nicht, wie ihm gescheiht. DER ist nun auch friedlich mit anderen friedlichen Hähnen und Hennen zusammen.
Die größten Streithähne sitzen also in "Einzelhaft", fühlen sich scheinbar dabei allerdings ganz wohl, denn sie singen sehr viel und jeder SEIN Liedchen. Und wenn ich sie anspreche, dann schauen sie mich keck an und dann piepen sie ganz laut los, als wollten sie sagen: "NAAA??"

Wenn du nun keinen Kanarie einzeln halten willst, kannst du nur ein Pärchen nehmen. Dabei sollte allerdings sichergestellt sein, daß du auch tatsächlich ein Pärchen hast. Vielleicht kann Dir dabei ja jemand helfen. Denn es gibt viele Kanarienzüchter, die selsbt Schwierigkeiten mit der Geschlechtsbestimmung haben.
Hähne haben als Geschlechtsteil einen richtigen kleinen länglichen "Zapfen". Bei der Henne ist dieser nur "angedeutet".
Und--verhindern kann man das Brüten einer brutwilligen Henne nicht. Die sucht sich ggf. auch das Futternapf als Nistkuhle aus. Dann mußt du die beidne schon getrennt halten, so, daß sie sich sehen und hören können und sich ggf.auch durch die Gitterstäbe berühren könnten.
Das ist nunmal der Lauf des Lebens
Sonst mußt du einen Kanarie wirklich allein halten. Viele Kanarienhähne sind nunmal keine Wellensittiche. Viele haben genau das gegenteilige Wesen.
0 Punkte
Beantwortet 18, Dez 2003 von siska (10,120 Punkte)
Hallo Twin2Towers,

ja, das ist genau das was ich auch gelesen habe ( jetzt weiß ich warum ich Wellis halte :D ) tja, dann wir meine Ma sich eine Zuchtgenemigung oder eine gute Nadel besorgen müßen ( zum anstechen der Eier )
oder es wird doch "nur" ein Kanarien Hahn ist denn halt so...

Ich Dank dir für deine Antwort.
0 Punkte
Beantwortet 16, Mär 2004 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Äääh kann man denn keine Hennen zusammen halten?
0 Punkte
Beantwortet 16, Mär 2004 von siska (10,120 Punkte)
Hallo Patti,

doch kann man aber Hennen singen nicht
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten 803 Aufrufe
0 Punkte
10 Antworten 2,927 Aufrufe
Gefragt 4, Apr 2007 in Kanarien - Kanarienvögel von Anonym
0 Punkte
1 Antwort 916 Aufrufe
Gefragt 17, Mai 2005 in Kanarien - Kanarienvögel von Petsybaer (1,220 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 1,709 Aufrufe
Gefragt 21, Aug 2004 in Meerschweinchen & Degus von nina (23,820 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 431 Aufrufe
Gefragt 19, Okt 2010 in Terrarium von Sunny_Latima (14,720 Punkte)
...