Ich glaube auch ich muss mich von Poldi bald verabschieden

0 Punkte
415 Aufrufe
Gefragt 27, Nov 2003 in Andere Sittiche von Tom (3,660 Punkte)
:cry: jedes Mal wenn ich heim komme, schau ich vorsichtig zum Käfig.
Meistens sitzt er dort, aufgeplustert und Kopf im Gefieder.

Auch wenn ich reinkomme
Auch wenn ich Kolbenhirse in den Käfig halte und Micki frisst (früher war das ein Theater, da hat der sich fast überschlagen) > Jetzt kein Interesse mehr.


Meine TA weiss auch nichts mehr. Poldi ist erstca. 5 Monate alt, war bis vor ein paar Wochen noch total lebhaft, aber seid 3 Wochen (und 3 TA-Besuchen) wird sein Zustand täglich schlechter :cry:
Er wird immer ruhiger, frisst kaum noch, Kot ist seit Wochen an einem Strang, Grün, kaum Urin erkennbar. Vom TA hat er schon ABKur bekommen, Entwurmung (2x).... sie weiss auch nicht mehr weiter :?

Es ist echt zum heulen. Ich möchte nicht , dass er Schmerzen hat. Auch Micki leidet darunter sehr, er krault Poldi die ganze Zeit (ich denke, er tröstet ihn).

Und ich bin so hilflos - ich kann nichts machen - und ich hab mich doch so um das Wohlergehen der beiden gekümmert - und nun das :( :( :(

Wie in dem anderen Thread schon gesagt, ist der langsame Abschied glaub ich schlimmer als es ein plötzlicher Abschied wäre.

**** der ganz traurige Tom ****

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

17 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 27, Nov 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Tom!

Ich kann Dir nur raten: suche eine Vogelklinik oder ein Geflügelinstitut auf!

Dein Poldi ist offensichtlich ernsthaft krank und braucht dringend fachkundige Hilfe.

Ist denn dein TA vogelkundig? Das sind nämlich nicht viele.

Vielleicht kennt sich von den anderen jemand im Ruhrgebiet aus und kann einen TA empfehlen?

Tom, lasse nichts unversucht und gib die Hoffnung nicht auf!

Ich drücke Poldi ganz fest die Daumen!
0 Punkte
Beantwortet 27, Nov 2003 von Ute (6,000 Punkte)
Tom,
schwing Dich ins Auto und fahre die 50km zu Dr. Pieper in Leverkusen. Das lohnt sich, der Mann ist einer der besten Vogeldocs die es in Deutschland gibt.
Ruf aber vorher an, man braucht einen Termin. Aber wenn Du sagst das es dringend ist, kannst Du innerhalb eines Tages vorbeikommen.

Dr. Kay Pieper
Pützdelle 32
Leverkusen-Rheindorf
0214/22281

Dein Poldi hat noch eine Chance, nutze sie!!!
0 Punkte
Beantwortet 27, Nov 2003 von Asterix (50,140 Punkte)
Ach Tom, das tut mir so leid. :trost:

Ich weiß,wie schrecklich es ist wenn man so hilflos neben den kranken Piepsern steht. Ich drücke dir die Daumen das er es trotzalledem schaft!

Was ist im Moment nur mit unsern Wellis los???

Liebe Grüße,
Astrid
[ img ]
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2003 von Anonym
Hallo Tom,

ich drück Dir auch ganz fest die Daumen, daß sich Poldi Zustand wieder bessert. Es ist schlimm, ein Tier leiden zu sehen und hilflos daneben zu stehen. :cry:
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Tom,

ich hoffe und wünsche Dir, dass es Dein Poldi schafft! :trost: :hdl:

Wie Ute schon sagte, würde ich Dir auch empfehlen, Dr. Pieper in Leverkusen aufzusuchen. Dieser TA hat als Vogelspezialist den besten Ruf in Deiner Umgebung!

Falls Poldi sehr schwach ist, kann Dr. Pieper den Vogel auch einige Tage lang unter seiner Aufsicht bei sich behalten. (Das macht Dr. Pieper öfter mal in Notfällen.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2003 von Tom (3,660 Punkte)
Hallo und danke erstmal für eure Aufmunterung :hdl:

meine TA ist vogelkundig, die hat lange in einer Vogelklinik gearbeitet, sie ist mir auch von der Züchterin empfohlen worden. Sie hat gestern nochmal Rücksprache mit ihrer damaligen Klinik gehalten und nun wird nochmal ein Kropfabstrich gemacht am samstag mittag (toll, dass ich immer dann lange arbeiten muss, wenn ich einen Notfall habe :x :x ))

Gestern gings Poldi schon wieder ETWAS besser - er ist relativ viel geflogen und hat auch gefressen. Ich hoffe auf Samstag :o

Wir drei lassen uns nicht unterkriegen :knuddelalle:

:wink: Euer Tom
0 Punkte
Beantwortet 28, Nov 2003 von Anonym
Das sind doch gute Nachrichten! :)
Dann hofen wir, daß es weiter bergauf geht!!!
0 Punkte
Beantwortet 1, Dez 2003 von Ute (6,000 Punkte)
Hallo Tom,
gibt es was neues von Deinem Poldi?
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Tom (3,660 Punkte)
Hallo,

ich habe ihn (und mit dabei auch Micki) am samstag bei der Tierärztin gelassen, weil Poldi jetzt 2 mal täglich Infusionen bekommt. Ausserdem bekommt er noch weitere Medizin (frag mich net was :? ) und er wird mit Brei "gestopft" :D , damit er wieder auf die Beine kommt. Laut ihrer Aussage von gestern, gehts wohl schon ETWAS besser.

Bei mir zuHause ist es ganz still - voll komisch :(
Ich hoffe, es sind bald wieder beide gesund und munter bei mir zurück :knuddelalle:
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Anonym
Hey Tom,

wir drücken Dir fest die Daumen! :daumendrueck:
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Tom (3,660 Punkte)
Danke :oops:

Ich hoffe auch für Poldi :daumendrueck:
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Anonym
Na klar doch!!!! ;)
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Manu (65,400 Punkte)
Wir drücken alle Daumen und etliche Krallen! Das wird schon wieder werden, was genau hat Poldi denn nun, was hat die TÄ gesagt?
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Tom,

das klingt ja doch hoffnungsvoll!

Bei Deinem TA scheint Poldi gut aufgehoben zu sein!

Wir drücken ebenfalls weiterhin alle Daumen und Krallen!

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Tom (3,660 Punkte)
Danke für eure Aufmunterung, find ich echt lieb :)



Wir drücken alle Daumen und etliche Krallen! Das wird schon wieder werden, was genau hat Poldi denn nun, was hat die TÄ gesagt?


Das weiss sie selber leider nicht genau, das hat sie bei einem 5 Monate altem Welli auch noch nicht erlebt. Aber sie hat schon mehrfach Rücksprache mit der Vogelklinik gehalten und nun wird vermutet, dass er Kokolyten oder so ähnlich hat, was auch immer das sein mag :oops:
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Ute (6,000 Punkte)
Hi Tom,
vielleicht "Kokzidien"?
0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2003 von Tom (3,660 Punkte)
möglich :lol:

die TA hat grad eben angerufen: Poldi geht es besser :ola:

zwar noch keine Entwarnung, aber immerhin - er ist angeblich schon wieder etwas munterer !!

Unser daumendrücken hilft vielleicht doch :wink:

Hoffentlich gehts doch noch gut aus :) :roll:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 117 Aufrufe
0 Punkte
7 Antworten 392 Aufrufe
0 Punkte
16 Antworten 782 Aufrufe
0 Punkte
9 Antworten 1,058 Aufrufe
Gefragt 8, Sep 2003 in Fische & Aquaristik von millersangel (2,080 Punkte)
0 Punkte
10 Antworten 269 Aufrufe
...