Dsungarische Zwerghamster (Phodopus sungorus)

0 Punkte
555 Aufrufe
Gefragt 25, Mär 2006 in Allgemeines Nagerforum von Anonym
Hallo
Ich möchte mir gerne einen Dsungarische Zwerghamster (Phodopus sungorus) holen. Meine frage wer hat schon einige erfahrung und kan mir tips geben! ich habe mir die seite = Dsungarische Zwerghamster bin ich hier gut und richtig informiert? Ich habe bis jetzt nur goldys gehabt und die wurden immer 3-4 jahre alt.
Ich habe ein aq. was ich umgestalte.
Ich habe mir dazu ein Wohnlabyrinth ausgesucht als wohn und schlafbereich. Es solte ein Naturgehege werden mit Reiner Torf und Hanfstreu. Ecke aus sand usw.
Welche tips und ratschläge könnt ihr mir geben.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 27, Mär 2006 von Anonym
Wir hatten uns auch schon damit beschäftigt. Also das konnte ich noch im Net finden.

Die Dshungarischen Zw.hamster werder 9-10 cm groß, 30-50 gr. schwer und leben so ca. 1,5-3 Jahre. Die meisten Dshungaren sind von Natur aus sehr neugierig und von Anfang an zahm. Sie kommen meist recht schnell von sich aus auf die Hand und zwicken gelegentlich mal zur Probe hinein. Aber man soll bedenken, daß diese Tiere keine Kuscheltiere sind. Auch wenn sie so schnell handzahm sind, ist das (laut Literatur) die Sorte von Hamstern, die kuscheln gar nicht mögen.
0 Punkte
Beantwortet 27, Mär 2006 von Anonym
Hallo Mäusi
Also ich habe mich für ein großes AQ endschieden weil ich katzen habe und das das sicherste ist. ich habe auch nicht vor den überhaupt raus zu nehmen, sondern eher zur betrachtung.
Meine frage war eigendlich was ihr von dem Wohnlabyrinth und deinem Naturgehege haltet. Mit dem Wohnlabyrinth bin ich mir eigendlich sicher das es sehr sinvoll ist, aber das mit dem Naturgehege weis ich nicht genau.
0 Punkte
Beantwortet 28, Mär 2006 von Anonym
Hi Pegasus,

Ich habe gerade noch mal gegoogelt aber die Meinungen zum Naturgehege gehen im allgemeinen extrem auseinander.

Prinzipiell ist so ein Naturgehege das Beste was man seinen Kleinen bieten kann. D.h. ohne Plaste o. Ä. Dabei kannste dein Gehege mit allen ausstatten, was mit Holz, Erde(ungedüngt), Ästen, Steinen, Laub (heiß abwaschen, trocknen, wenn möglich noch mal einfrieren), Sand, Baumwolle (Schoten, Bänder, reine Bw.socken), Kork, Sesal ... zu tun hat.

Vorsichtig sollte man wohl aber mit allem sein, was mit Wasser zu tun hat. In einem Naturgehege ist es immer sehr schön, wenn man noch Pflanzen mit einpflanzt (oder Töpfe hineinstellt). Jedoch kenne ich von anderen Haltern, daß dies oft nur ein kurzes Vergnügen ist, da die Tiere ja gern alles umbutteln und die Pflanzen meist in kurzer Zeit mit den Wurzeln nach oben stehen. :D Das mit dem Wasser und der Feuchtigkeit hat natürlich den Nachteil, daß sich Kleinstlebewesen sehr wohl fühlen. Gerade in einem Aqua, wo die Raumtemp. oft noch etwas höher ist.

Hier ist mal noch ein Link den ich gefunden habe ... recht interessant:
<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.hamsterinfo.de/magazin/hamsternews_einstreu_test.htm">www.hamsterinfo.de/magazin/hamsternews_ ... u_test.htm</a><!-- w -->

Also Naturgehege ohne Wasser ... drei Daumen hoch!

Das Wohnlabyrinth an sich ist nicht verkehrt. Jede zusätzliche Versteckmöglichkeit wird von solchen Tieren gerne angenommen.

Eins hab ich noch ... auch wenn der Kleine nicht unbedingt kuscheln mag, bin ich der Meinung, daß man ihm regelmäßig den Kontakt zur Hand anbieten sollte. Einfach aus dem Grund, damit er sich an dich gewöhnt und es beim Reinigen für ihn nicht so streßig ist.
0 Punkte
Beantwortet 29, Mär 2006 von Anonym
Hallo
ja die idee habe ich durch hamsterinfo bekommen. Ich wolte in den naturgehäge keine pflanzen reinsetzen da es auch schädlich für den hamsty sein kann, wegen schimmel, ungeziefer und so. Auserdem kann es auch sein das er die alle dan anfrist unmd eben ungräbt.
:D
Klar werde ich ihn an mich gewöhnen. Nur will ich ihn ev. kein freilauf gewähren wegen den katzen. Ev. auslauf mal im schlafzimmer da das sperzonne für die katzen ist.
Ich werde mich auch so sehr viel mit ihm beschäftigen nur nich so viel dort rausnehmen.
Und auch ein Laufrad wird da nicht fehlen trots Naturgehege.
Ich habe auch schon bei ebay so schöne spielplätze gesehen die nur aus holz und rinde sind wo er dann super klettern kan. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=4451136750&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
Ich werde ihn sowieso wieder verwöhnen wie die anderen.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 591 Aufrufe
0 Punkte
9 Antworten 659 Aufrufe
Gefragt 25, Okt 2008 in Allgemeines Nagerforum von Anonym
0 Punkte
11 Antworten 1,042 Aufrufe
Gefragt 27, Mai 2008 in Allgemeines Nagerforum von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 658 Aufrufe
Gefragt 13, Mai 2008 in Allgemeines Nagerforum von Anonym
0 Punkte
6 Antworten 594 Aufrufe
Gefragt 28, Apr 2008 in Allgemeines Nagerforum von Anonym
...