Spot-On oder Knoblauch?

0 Punkte
2,448 Aufrufe
Gefragt 12, Mär 2006 in Katzen von Anonym
Hallo!

Nach einer etwas längeren Pause - mein Umzug hat das Internet lahmgelegt - freue ich mich, mal wieder hier sein zu können.

Ich hätte da auch gleich mal eine Frage zum Thema "Entwurmen".

Ich habe die Beiträge zum Entwurmen mit Spot-On gelesen und habe dabei mit Erschrecken festgestellt, dass meine 3 Stubentiger schon seit Ewigkeiten (schätze mal so 5 Jahre) nicht mehr entwurmt worden sind. Und hier schreibt jemand "bei Wohnungskatzen so alle 3 Monate".

Allerdings hat mir die Züchterin, von der ich meinen Birma habe und die sehr viel über alternative Heilmethoden weiß, erzählt, sie kocht immer für die Katzen.

Und zwar: Pute/Hühnchen in Wasser mit Meersalz und Knoblauch.
Durch den Knoblauch würde sich eine Entwurmung ebenfalls erledigen, sagt zumindest auch ihr Tierarzt.

Nun denn... also ich habe das schon manches Mal gemacht und meine Katzen - man glaubt es nicht - sind ganz wild auf diese Knoblauchbrühe; das Fleisch lassen sie meist liegen.

Probleme mit Würmen hatten meine 3 Kater noch nie.

Was glaubt ihr, kann das wirklich helfen oder hatten sie einfach nur Glück?

Denn: Falls es hilft, ist es bestimmt weniger gesundheitsschädlich als eine 3-wöchige medizinische Wurmkur, oder?

Danke für den ein oder anderen Beitrag,

Shiva

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 12, Mär 2006 von Anonym
Eines ist eine Tatsache, Knoblauch ist giftig für Katzen.

Reine Wohnungskatzen müssen ganz sicher nicht regelmässig entwurmt werden, die Risiken, sich mit Würmern zu infizieren, sind sehr gering, im Winter fast nicht vorhanden, es sei denn du fütterst Rohfleisch, das nicht vorher eingefroren war.

Ich entwurme unsere 3, ebensfalls reien Wohnungskatzen, bei sichtbar werdendem Befall, was in 2 1/2 Jahren jetzt insgesamt 3 Mal vorgekommen ist bei je einer Katze und ja, ich füttere Rohfleisch und friere es nicht immer vorher ein.

Wenn du dir sicher sein möchteste- gib doch eine Kotprobe beim TA ab und lasse sie auf Würmer untersuchen. So kann gezielt behandelt werden wenn nötig und es wird nicht unnütz mit Chemiekeulen oder "Biodrogen" auf den Katzendarm gehauen.

Wurmkuren dauern keine 3 Wochen, eine einmalige Gabe bei bestehendem Befall reicht in den allermeistenFällen aus, bei starkem Befall kann eine Wiederholung nach 1-2 Wochen sinnvoll sein, die jedoch auch wiederum nur in einer einmaligen Gabe besteht, gleich ob Klassiker wie Drontal oder "neumodisches Zeug" wie das Spot On Profender, von dem ich nicht viel halte.

LG
Sandra
0 Punkte
Beantwortet 13, Mär 2006 von Anonym
Original von Aiur
Eines ist eine Tatsache, Knoblauch ist giftig für Katzen.




LG
Sandra




Das ist mir auch bei der Überschrift sofort durch den Kopf gegangen.

Vor allem bringt es nachweislich nichts gegen Würmer.

Ich lasse von unseren Hunden ab und zu Kot untersuchen und sie sind fast nie verwurmt.

Meine Vorbeuge frisches Futter und gute Hygiene und homöopathische Stärkung.

Es gibt zB auch viele hom Mittel die Würmer rausekeln können.

Das Mittel muß dann aber genau auf das Tier passen.

Ich behandele ein paar mit Cina manche mit Marum Verum nur um ein Beispiel zu nennen.

die Mittel wirken dann bei anderen Tieren garnicht weil die was anderes benötigen.

Wenn Du Deine Katze giftfrei gesund halten willst empfehle ich Dir einen Besuch bei einem gutem Tierheilpraktiker der dann für Dein Tier das Richtige empfiehlt.
0 Punkte
Beantwortet 16, Mär 2006 von Anonym
Hallo!

Danke für die Nachrichten!

Dass Knoblauch für Katzen angeblich giftig sein soll, hatte ich auch vorher schon mal gehört.

Weiss denn jemand von Euch, wie sich das äußern soll?

Wie gesagt, ich kenne eine Züchterin, die füttert das ihren Tieren einmal wöchentlich und die sind alle putzmunter, machen auf Ausstellungen stets eine gute Figur und vermehren sich prächtig. Einige sind auch schon etwas älter (ca. 9 Jahre). Ihr TA scheint von angeblichen Giftstoffen wohl auch nichts zu wissen... :(

Durch sie bin ich ja überhaupt erst darauf gekommen. Ich hatte sie damals auch darauf angesproche, ob das nicht giftig sei. Sie hat das jedenfalls verneint. Also habe ich es mal probiert und meine Katzen haben es auch mit Begeisterung geschlabbert und passiert ist gar nichts. Die waren wie immer!
0 Punkte
Beantwortet 16, Mär 2006 von Anonym
Knoblauch und Zwiebelgewächse enthalten das für Katzen giftige N-Propyldisulfid.
Alle Zwiebelgewächse, können in größeren Menge zu einer hämolytischen Anämie, also einer Blutarmut durch Zerstörung der roten Blutkörperchen führen.

Bei einer Gelegentlichen Prise Knoblauch passiert das sicher noch nicht (immerhin gibt es auch Futter, die geringe Mengen Knoblauch enthalten), aber wenn du regelmässig grössre Mengen Knoblauch gibst (und da du ja Würmer damit abtöten willst, muss es wohl eine grössere Menge sein), kann das schon passieren.
0 Punkte
Beantwortet 26, Mär 2006 von Anonym
Hallo,

die Toxikologie der Uni Zürich schreibt dazu auf Nachfrage, dass nach wie vor die Mengen nicht bekannt sind, ab derer bei Katzen Vergiftungserscheinungen auftreten. Dass die Mengen in den knoblauchhaltigen Futtersorten ungefährlich seien, können sie nicht bestätigen. Aufgrund dieser Aussagen füttere ich z.B. eben überhaupt kein knoblauchhaltiges Futter.

Meine Katzen sind übrigens beide nur 1 einziges Mal entwurmt worden, und das war bei ihrem Tierarzterstkontakt. Seither bringe ich auch nur in einigermaßen regelmäßigen Abständen Kotproben zum Tierarzt. Und die sind bislang immer negativ gewesen.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
13 Antworten 4,393 Aufrufe
Gefragt 23, Sep 2005 in Katzen von Anonym
0 Punkte
10 Antworten 288 Aufrufe
Gefragt 26, Jun 2009 in Allgemeines Tierforum von SittichLady (21,900 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 654 Aufrufe
Gefragt 11, Apr 2006 in Hunde von Anonym
0 Punkte
3 Antworten 239 Aufrufe
Gefragt 25, Sep 2012 in Pferde von iris6113 (7,540 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 165 Aufrufe
Gefragt 17, Jun 2004 in Andere Sittiche von Reni (1,780 Punkte)
...