Erfolgserlebnisse!

0 Punkte
116 Aufrufe
Gefragt 30, Okt 2003 in Andere Sittiche von Patti+5 (28,240 Punkte)
Hallo leute!

Bin ganz happy!!! Vorhin hat sich earlchen ohne Hirse auf meine Hand gesetzt und rum geknabbert!!!

Klar mußte ich sie ihm hinhalten, aber immerhin! Er scheint keine Angst mehr zu haben!

Und Neo (ich glaube inzwischen doch, dass es nen weib is) hat auch schon ohne Hirse an der Hand geknabbert ! Is zwar nich drauf, aber dafür, dass ich mit ihr nicht "trainiert" habe....

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

13 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Patti!

Wie doch so kleine Erlebnisse unser Herz höher schlagen lassen, nicht wahr? :D

Ich feue mich jedesmal unbändig, wenn sowas passiert.
Mein Paul z.B. steigt mir für Keimfutter jetzt ohne Angst auf der Hand herum, das hat er früher nie gemacht!
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
ja Gabi, das stimmt :-)

earlchen ist eh irgendwie mein Liebling, er unterhält sich auch mit mir auf wellensittisch *gggg*

ich merke genau, wenn er trällert und ich spreche mit ihm, dass er mich genau beobachtet und mich anzwitschert.

Als ich ihm die Hand hin hielt,hat er auch mal an der Fingerkuppe geknabbert, hab auch irgendwann mal vorsichtig mit dem Finger gestreichelt, aber nur ganz sachte, er hat sein Bäuchlein eingezogen *gggg*
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Silence (13,540 Punkte)
ja, mit dem streicheln ist das so eine sache... :)
effi lässt sich schon fast knuddeln, wenn sie an hirse futtert, aber ohne futter mag sie das garnicht.
mit spence kann man alles machen, solang etwas hirse dabei herausspringt. wenn man ins zimmer kommt fliegt er gleich auf einen zu und inspiziert einen gaaaaanz genau :) er landet meist auf kopf oder hand und schaut nach, ob nicht irgendwo leckeres versteckt ist :D

patti, das sind ja tolle neuigkeiten! immer weiter so! :)
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Hi Silence

schau mal auf <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.voegel.de">www.voegel.de</a><!-- w --> nach der sogenannten Artgerechten Haltung (Rubrik), das is echt zum haareraufen!

Noch schlimmer ist das Forum, wo es nur um Zahmheit geht!

Einer fragte wieso seine zwei Wellis immer Angst vor ihm haben und da schrieb doch tatscählich einer, das liegt daran weil er zwei hat! Er müsse sie alleine halten nur dann würden sie zahm :x :x :x :x

Gott bin ich stinkig, ich hätt den gleich zerrupfen können! zum Glück habe ich eine recht rationale Antwort geben können und habe auch ne ruhige Mail an den Typ geschrieben, aber allein wie der das formuliert hat! Haaresträubend! Lies es dir am besten mal selbst durch unter "Meine Wellis werden nicht zahm"
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Silence (13,540 Punkte)
habs gelesen...
der text, den du geschreiben hat ist gut! ich hoffe er bringt die leute da mal zum nachdenken :(
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Tom (3,660 Punkte)
Hallo leute!

Bin ganz happy!!! Vorhin hat sich earlchen ohne Hirse auf meine Hand gesetzt und rum geknabbert!!!

Klar mußte ich sie ihm hinhalten, aber immerhin! Er scheint keine Angst mehr zu haben!



Hi Patti, wie lange hast du die denn schon?

Lg Tom (auch mit 2 unzahmen :D )
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Hallo Tom!

Also das Earlchen und Neoli hab ich jetz vielleicht einen Monat oder so. Aber richtig versucht dass er auf meine Hand kommt, tu ich das seit ein paar Tagen.

Es gibt zwei einfache Regeln zu bachten.

Erstens, immer mit dem Vogel sprechen wenn du dich näherst mit der Hirse, denn nur Feinde schleichen sich lautlos an. (Die Hirse zwischen Daumen und restliche Finger nehmen, und nur ein kleines Stückchen oben raus gucken lassen, dann muss sich der Vogel auf die Hand setzen)

Zweitens, sobald du merkst, dass der Vogel zurückweichen will, weiche auch zurück und wenns nur ein paar Zentimeter sind.

Wenn du das täglich wiederholst, müßte es früher oder später klappen.

Hängt natürlich auch vom Vogel ab. Earlchen hatte gleich von Anfang an nicht so viel Angst und hat sich im Käfig auch schon mal das Köpfchen kraulen lassen.

Jedoch muss ich dazu sagen, dass das auch bei schreckhafteren Vögeln funktioniert, Blue hat nämlich panische Angst vor meiner Hand, seit ich ihn mal wegen TA-Besuch einfangen musste, aber selbst der war gestern kurz zweimal auf meiner Hand.

Beschäftige dich einfach mit dem andern Vogel und lass den Vogel, der so extrem schreckhaft ist, links liegen. Der sieht dann, dass der andere auf dir rumturnt und gemütlich Hirse futtern kann, während er leer ausgeht. Kennst ja den Futterneid :D
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Nickita (3,240 Punkte)
hey patti.

ist ja super!!! meine gehn ja fast alle auf die hand, aber das gipsylein(kleinster) hat sich angewöhnt zwar liebend gern und ohne angst auf die hand zu springen aber er geht nicht auf den finger *LACH* sowas aber auch... ;)

und weils so früh dunkel ist, muss ich abends nachm reiten im dunkeln hin und letztes mal futter pusten und dann streichel ich den zahmsten übern bauch(sie sehn nix und haben 0 angst) =)

obs im hellen jeh klappt???nur wenn gipsy ganz versessen frisst dann gehts aber gut findet ers nicht...

cu
0 Punkte
Beantwortet 1, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Patti,

super!

Meine 13er Bande aus Wellis und Nymphen kommt selten auf die Hand. Aber ich muss zugeben, dass ich mich um die Vögel auch selten kümmere! (Ich füttere sie, schaue nach dem Rechten; ansonsten sind sie sich selber überlassen. Und Zahmheit interessiert mich auch nicht.)

Aber Dein Beispiel ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch mehrere Vögel die Angst vorm Menschen überwinden können! (Also wieder mal ein Argument dafür, dass man keine Wellis einzeln halten muss, um zahme Vögel zu haben.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 1, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Hallo zusammen!

ich bin stolz wie oskar! *gg* Earlchen hat eben gaaaanz lange auf meiner Hand gesessen und gefuttert. Ich durfte mich sogar mit ihm hinsetzen und dann ne ganze Weile kraulen! Durfte ihn auch am Schnäbelchen antippen und er hat ein bißchen an meinem Finger geknabbert :-) Er is sogar mal ohne Hirse drauf und dann hat er als Belohnung gleich noch was gekriegt ;-)

Wollte teils gar nich mehr von der hand runter.*gg*
0 Punkte
Beantwortet 1, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Patti,

Earl hatte bestimmt kalte Füße und wollte sich seine Füße auf Deiner Hand wärmen! :D

Deine Begeisterung kann ich gut verstehen!

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 1, Nov 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Nee wenns nach der Wärmeverteilung ginge, dann müßte ich mich unter ihn legen weil der nämlich viel wärmer is*gg* Mir wird immer ganz warm auf der hand wenn er länger da gesessen hat.

Jetz reichts ihm aber erstmal, er mag halt nicht immer und das is auch ok so ;-)
0 Punkte
Beantwortet 1, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Ja, wenn ich mich recht erinnere, haben die Wellis sowieso eine höhere Körpertemperatur als der Mensch.

(Ich weiß nicht mehr, wo ich das gelesen habe.)

Meine Wellis haben oft recht warme Füße, aber manchmal auch eisig kalte. Ich habe aber noch nicht herausfinden können, warum deren Füße zu unterschiedlichen Zeiten so unterschiedlich warm oder kalt sind.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
6 Antworten 493 Aufrufe
Gefragt 4, Okt 2007 in Hunde von Anonym
...