Wellitransport ?ber Weihnachten?

0 Punkte
185 Aufrufe
Gefragt 30, Okt 2003 in Andere Sittiche von MaGo (520 Punkte)
Hallo Leute!

Ich bin neu hier und möchte im Dezember einen Welli anschaffen. Später soll natürlich ein zweiter dazu kommen. Vorerst soll sich der Welli aber erst einmal eingewöhnen und etwas zahm werden.

Mein Problem: Vom Züchter bekomme ich den Welli ca. Mitte Dezember. Dann kann er sich eine Woche eingewöhnen, bevor er mit auf Reisen geht über Weihnachten zu meinen Eltern. Kann mir jemand sagen, ob der Reisestress dem Welli sehr schadet? Ich hatte früher einen, der sehr gern im Auto mitgefahren ist. Nun wäre der Welli aber noch sehr klein und noch nicht eingewöhnt. Daher möchte ich ihn auch nicht woanders in Pflege geben.

Bleibt wohl nur, den Welli erst im neuen Jahr vom Züchter abzuholen, oder? Vielleicht muß aber auch nicht alles auf die Goldwaage legen?

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo MaGo,

herzlich willkommen bei uns! :wink:

Wie lange müsst Ihr denn fahren? 2 Stunden, 4 Stunden oder noch länger?

Ich denke, man kann auch einen jungen Welli ganz gut 2 Stunden lang im Auto transportieren, sofern er dort nicht Kälte und Zugluft ausgesetzt ist.

Wenn Du ihn erst im Januar vom Züchter holst, dann ist der Vogel ja schon etwas älter, und dann dauert es noch länger, bis er dann etwas zahm wird. Ich würde den Vogel also schon im Dezember holen.

(Aber dennoch: Auch ganz junge Vögel, die man direkt vom Züchter holt, werden nicht alle zahm. Da sollte man dann auch nicht so fürchterlich enttäuscht drüber sein. Nach spätestens 4 Wochen würde ich dem Kleinen dann einen Partnervogel dazugesellen.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Martin (1,380 Punkte)
Kommt immer drauf an was man unter zahm versteht. Meine beiden kommen auf die hand wenn ich ihnen futter reinhalte. Aber ansonsten wenns ums kraulen geht oder streicheln, ist der eine doch ziemlich scheu. In den moment wenn ich die klappe aufmache ergreift er die Flucht.

Stress ist das für den Vogel auf jeden Fall mit dem Transport
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Silence (13,540 Punkte)
2 wellis können auch gut zwahm werden, meine wurden erst richtig zahm, als ich vier hatte. in der gruppe fühlt man sich nämlich "sicherer" und wagt schon mal mehr als sonst ;)
also lass deinen welli nicht zu lange auf einen partner warten :wink:
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Also ich fände es besser wenn du ihn im Januar holen würdest, weil er dann dauernd "rumgezerrt" wird.

Erst kommt er vom Züchter zu dir, dann hat er sich noch nicht richtig eingelebt (das passiert nicht in einer Woche) und dann wird er wieder rumgefahren und in ne neue UMgebung gestellt.

Nichtzuletzt kannst du dich dann auch nicht soviel um ihn kümmern über Weihnachten, weil du ja dann denke ich, mit deiner Familie beschäftigt bist.
Da kannst ihn also schon mal nicht sonderlich zahm bekommen ohne Zeit. Dann kannst ihm auch den Stress sparen und ihn erst im Januar holen, ich denk die ein oder zwei Wochen machen da nix.

Stimmt, vielleicht bekämst du sie zu zweit besser zahm, seit ich vier habe, kommen zwei auch eher, als die andern beiden alten vorher.
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Duplicate Kotori (4,760 Punkte)
Hallo MaGo,


Ich würd den kleinen noch nicht so früh herumkutschieren. Wenn er Vertrauen zu dir fassen soll, dann sollte er besonders in der Anfangszeit in deiner Gegenwart ein sicheres Heim haben, in dem sich nicht allzu viel tut. Der Kleine muss sich ja schließlich auch an eine Umgebung gewöhnen um sich wohlfühlen zu können.
Außerdem wärst du der Auslöser einer unangenehmen Erfahrung und das könnte das Vertrauen, das der Vogel in der ersten Woche gewonnen hat leicht wieder erschüttern.

Später dürften Autofahrten aber eher nicht tragisch sein. Am besten fährt man mindestens zu zweit, damit sich eine Person auf ihn konzentrieren kann.

Gruß

Kotori
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von courtney (2,160 Punkte)
hallo mago!

meine wellensittiche fahren unglaublich gern mit im auto. das ist immer eine freude für die ganze familie. :D schade, dass sie selbst keinen führerschein machen können. :lachweg:
empfehlen würde ich autofahrten für neue wellis allerdings auch nicht, weil du nie weißt, wie der kleine pieps darauf reagiert. kannst du ja auch schlecht beim züchter testen. :roll:
deshalb, abwarten und tee trinken. im januar ist er auch noch klein, und zahm wird eh nicht jeder welli. ob klein, ob groß, was macht das schon.

alles liebe,
courtney
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo,

alle hier genannten Argumente sind sicherlich richtig.

Aber dennoch denke ich: Wenn der Jungvogel eine Woche vor der Abreise sich schon an die Stimme des neuen Besitzers gewöhnen kann und er die Stimme auch während des Weihnachtsurlaubes immer wieder hört, wird er durch den kurzzeitigen Wechsel in eine neue Umgebung keinen Schaden nehmen - meine persönliche Meinung.

Wellis (auch Jungvögel) sind in der Lage, sich sehr schnell in neuen Räumen zu orientieren. Das ist m. E. keine große Belastung für die Vögel.

(Ich habe das immer wieder erlebt, wenn bei mir Gastwellis zu Besuch waren: Egal, ob junge oder ältere Vögel: Alle haben sich oft innerhalb einer halben Stunde bei uns im Vogelzimmer auch beim Freiflug gut orientieren können!)

Ich habe es niemals erlebt - meine persönliche Erfahrung -, dass ein Welli (auch Jungwelli) auch nach kurzzeitigem mehrstündigem vogelgerechtem Transport in eine neue Umgebung Schaden genommen hätte.

Dennoch möge MaGo alle Argumente genau abwägen und sich daraus eine eigene Meinung bilden.

MaGo, berichte uns doch weiter von Deinem künftigen Neuzugang und dem später folgenden Partnerwelli! Ich bin schon ganz neugierig zu erfahren, was die beiden dann so treiben werden!

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von Patti+5 (28,240 Punkte)
Hallo Brigitte

ich finde einfach, warum alles übers Knie brechen? das is doch nur ne unnötige rumschlepperei, wenn sie nicht viel Zeit für ihn hat dann, dann wird er auch nicht besonders zahm.

Ich finde dann sollte sie sich lieber genügend Zeit im Januar nehmen. Ich zB habe mir immer ein bis zwei tage Urlaub vorm WE genommen, um in der Anfangszeit so vier bis fünf Tage am Stück zuhause zu sein.
0 Punkte
Beantwortet 30, Okt 2003 von MaGo (520 Punkte)
Danke für Eure Anregungen. Ich denke ich werde bis Januar warten, auch wenn´s schwer fällt. Natürlich werde ich Euch gern den Welli vorstellen, wenn es soweit ist. Vielleicht kommt mir später noch die eine oder andere Frage, dann würde ich mich wieder über Antworten freuen.

Ciao! :wink:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
7 Antworten 251 Aufrufe
Gefragt 24, Dez 2004 in Andere Sittiche von Gabi (105,260 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 219 Aufrufe
Gefragt 22, Dez 2004 in Andere Sittiche von Vera30 (10,000 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 418 Aufrufe
Gefragt 11, Dez 2004 in Andere Sittiche von Duplicate Paula (6,240 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 121 Aufrufe
Gefragt 24, Dez 2003 in Andere Sittiche von Binie (2,060 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 466 Aufrufe
Gefragt 23, Dez 2003 in Andere Sittiche von Gabi (105,260 Punkte)
...