Basilikum im Blumentopf vertrocknet - warum?

0 Punkte
402 Aufrufe
Gefragt 25, Okt 2003 in Gartenforum von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Pflanzenkundige,

im Sommer hatte ich ja Basilikum im Garten. Das hielt sich da relativ gut.

Jetzt habe ich aus dem Garten-Center wieder Basilikum im Blumentopf im Haus, weil Basilikum ja nicht winterfest ist.

Ich denke, ich habe es nicht zuviel und auch nicht zu wenig gegossen. Die Erde war immer leicht feucht.

Aber dennoch ist mir das Basilikum im Topf vertrocknet. Woran kann das liegen? Evtl. an trockener Heizungsluft? (In der Küche, wo ich das Basilikum stehen habe, habe ich ja keine Luftbefeuchter wie in anderen Räumen. Aber in der Küche entsteht ja beim Kochen genug Dampf. Also dürfte dort doch eigentlich die Luftfeuchtigkeit nicht zu gering sein, oder? :? )

Viele Grüße
Brigitte :) :)

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 25, Okt 2003 von melfrosch (8,220 Punkte)
Hallo Brigitte,

das interessiert mich auch mal! Jeder Pott Basilikum geht bei mir nach kürzester Zeit ein. An zu wenig Wasser kann es nicht liegen, zu viel auch nicht. Er steht hell, aber nicht in der direkten Sonne.. Keine Ahnung, was ich da falsch mache. Meine Mutter vermutet, dass die Erde qualitativ schlecht ist bzw. dass kaum Erde im Topf ist, stattdessen nur Wurzeln.
0 Punkte
Beantwortet 25, Okt 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo Ihr!

Wie groß war denn Euer Topf? Oft sind die gekauften Basilkum-Töpfe nämlich viel zu klein und das Basilikum darin viel zu dicht gepflanzt.

Ich säe meines immer in ein relativ flaches Mini-Gewächshaus und hatte noch keine Probleme damit. Das Gewächshaus steht am Südfenster, also in praller Sonne.

Basilikum mag keine feuchten Füße, also lieber die Erde mal etwas abtrocknen lassen. Keinesfalls Wasser im Untersetzer stehen lassen.

Ich vermute, daß ihr es auch zu feucht haltet. Die Wurzeln verfaulen so und die ganze Pflanze stirbt ab, sie sieht dann wirklich aus wie vertrocknet.
Schaut Euch mal die Wurzeln an, dann müßtet ihr es erkennen.
0 Punkte
Beantwortet 25, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Gabi,

ich säe ja das Basilikum in den Töpfen im Winter nicht aus, sondern kaufe die fertigen Pflanzen in Töpfen.

Kürzlich habe ich mal einen recht breiten Kasten (vielleicht so ca. 40 cm breit) mit Basilikum-Pflanzen gekauft. Darin müssten sie doch Platz haben.

Ich habe jedenfalls in den fertigen gekauften Töpfen auch noch keine Wurzeln aus Platzmangel nach oben quellen sehen.

Wenn es doch am Abstand der Pflänzchen zueinander liegt, sollte man dann die gekauften Pflanzen gleich umpflanzen und größere Abstände zwischen den Pflanzen lassen?

Vielleicht sollte ich auch versuchen, das Basilikum besser im Topf zu säen.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von Anonym
Hallo Kiners,

also men Basilikum ist immer dauerfeucht! :D
Ich habe den Topf in einer ca. 4 cm hohen Tupperschüssel stehen und gieße jeden 2. Tag bis zum Rand auf. Das Wasser wird komplett aufgesogen. Ich habe komischerweise noch nie Probleme mit Basilikum gehabt. Es blüht sogar in der Küche bei uns.
Als Schwiegermama mein schon 8 Monate altes Basilikum gesehen und ihre Vorliebe für Tomaten-Mozzarella antdeckt hat, gab ich es ihr runter in ihre Küche und es war innerhalb von Wochen im Eimer! :(
Seitdem bekommt sie keins mehr! :pffff:
Also habe ich mir vor vier Wochen einen neuen Topf gekauft und das Zeug wächst wieder richtig gut! :D
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Tja, also im Vergleich zu Stefans Beschreibung gieße ich mein Basilikum dann doch eher noch zu wenig! :?

(Die Erde war zwar immer feucht, aber ich war dennoch mit Gießen etwas vorsichtig, weil mir schon so viele Pflanzen durch zuviel Gießen kaputt gegangen sind.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Huhu!

Also mein Basilikum steht eher trocken, ist mir am Südfenster auch schon desöfteren zusammengebrochen und nur durch eine sofortige Not-Gieß-Aktion zu retten gewesen.

Brigitte, probiere es doch wirklich mal mit Aussäen, vielleicht hast Du damit mehr Glück.
Den Samen müßtest Du in einen guten Blumengeschäft auch jetzt noch problemlos bekommen.
Einfach in einen größeren Topf sparsam aussäen, angießen und eine Folie drüber befestigen zwecks Treibhausklima. Wenn die Keimlinge oben an der Folie anstoßen, kannst du sie entfernen.
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo,

gut, dann probiere ich es jetzt mal mit Säen.

(Stefan scheint Wunderpflanzen zu haben, dass die soviel Wasser aushalten. :D )

Ob ich mit Säen mehr Erfolg habe, kann ich natürlich nicht garantieren. (Ich wisst ja aus anderen Threads von mir hier, dass ich sämtliche Pflanzen durch falsche Pflege kaputt kriege. :D Aber vielleicht lerne ich auf diesem Gebiet ja auch mal was.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
18 Antworten 298 Aufrufe
Gefragt 2, Dez 2003 in Gartenforum von Sabine (17,180 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 74 Aufrufe
Gefragt 23, Sep 2003 in Gartenforum von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 284 Aufrufe
Gefragt 20, Apr 2005 in Gartenforum von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
8 Antworten 86 Aufrufe
Gefragt 24, Sep 2003 in Gartenforum von Brigitte (131,540 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 134 Aufrufe
...