Hilfe Notruf

0 Punkte
795 Aufrufe
Gefragt 24, Okt 2003 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Papageienliebhaber,

ich halte zwar nur Wellis und Nymphen.

Bei kleineren Vögeln habe ich für solche Fälle mal in einem Forum den Rat bekommen, wenn gerade kein Tierarzt zu erreichen ist und der Vogel zu verbluten droht, dass man diesem dann heißes Kerzenwachs auf den verletzten Fuß träufeln soll.

(Aber nur bei blutenden Verletungen am Fuß, natürlich nicht am Körper. Bei blutenden Verletzungen am Körper verwendet man ja oft Eisenchlorid zwecks Blutstillung.)

Die Methode mit dem Kerzenwachs klingt brutal, tut aber dem Vogel nicht mehr weh, als wenn ich mir selber Kerzenwachs auf die Haut träufele und kann ggf. lebensrettend sein.

Vielleicht könnte so etwas im Notfall auch bei größeren Papageienvögeln Anwendung finden? :?

Für künftige Fälle würde ich dann einem solchen Vogelbesitzer empfehlen, sich wenigstens einmal das Krallenschneiden von einem Vogelkundler zeigen zu lassen.

Viele Grüße
Brigitte :) :)

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

24 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 24, Okt 2003 von Anonym
Hallo

Hatte gestern gegen Abend einen dringenden Anruf.

Hilfe ich habe meinen Ara die Krallen zu weit geschnitten. Es blutet was soll ich machen.

Was gebt ihr für einen Rat?

Gruß
0 Punkte
Beantwortet 25, Okt 2003 von Kruemel (5,720 Punkte)
Hallo zusammen

Huii wieder was dazu gelernt :) Man kann aber auch Eisencloridwatte oder ein ähnliches Blut stillendes Mittel verwenden.Selber sorry habe ich damit keine Erfahrungen, falls wirklich es soweit kommen sollte lass ich lieber ein TA ran ;)

liebe grüsse
diana
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Brigitte!

Da der Wachstip von mir kam, erlaube bitte eine kleine Richtigstellung ;) : Das Wachs wird nicht auf die Haut geträufelt, sondern man drückt die blutende Kralle in das Wachs hinein. Es kommt also nur das Horn mit dem Wachs in Berührung. Alles andere führt bei Vogel und Mensch zu Verbrennungen, die nicht notwendig sind ;) .

Besser finde ich allerdings noch, ein Metallstück über einer Flamme richtig heiß zu machen und damit dann das Horn und das Gefäß zu verschließen, indem man das Metallteil einfach vor die Spitze der Kralle drückt.

Von eisenchloridhaltiger Watte halte ich nichts, da es bei blutenden Horngefäßen teilweise nicht vernünftig funktioniert und das Eisenchlorid auf der Haut stark reizt. Bei blutenden Hautwunden reicht ein 08/15-Tupfer völlig aus.
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Gabi (105,260 Punkte)
Hallo!

Meine Züchterin hat mir mal den Tip gegeben, die Kralle in Kernseife zu drücken.
Aber ob das beim Ara so funktioniert, bezweifle ich.
Das blutet doch bestimmt erheblich mehr als bei einem Welli.

Ich würde den Rat geben, schleunigst einen TA oder eine Tierklinik aufzusuchen.

Ist es denn bei einem Ara auch so, daß man sehen kann, wie weit die Blutgefäße in den Krallen verlaufen?
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Anonym
Hey
Bei einem Ara kann man die Blutgefässe so nicht sehen.
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
@ Meike

Danke für die Richtigstellung!

@ Papageienliebhaber

Was würdest Du denn selbst in einem solchen Fall machen?

Wenn die Blutgefäße bei Aras so schlecht zu sehen sind, sollte man dann nicht jedem Ara-Halter empfehlen, das Krallenschneiden grundsätzlich vom TA oder einem erfahrenen Züchter vornehmen zu lassen? :?

Bei kleinen Wellensittichen bluten ja schon Fußverletzungen saumäßig. Ich könnte mir vorstellen, dass ein größerer Vogel wie ein Ara in kurzer Zeit noch mehr Blut als so ein kleiner Vogel verliert. :?

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Anonym
Hallo Brigitte

In diesem Fall habe ich der Besitzerin gesagt das sie es mit Kerzenwachs machen sollte.

Zu den Karallenschneiden kann ich aus Erfahrung sagen. Wenn man unterschiedleiche Äste mit unterschiedleichen dicken hat braucht man im Normalfall keine Krallen schneiden. Ich züchte nun schon über 30 Jahre und musste neoch nie einen meiner Tiere die Krallen schneiden.

Falls man es dann doch müsste würde ich es von einem erfahrenen Züchter oder vom TA machen lassen . Aber auf keinen Fall sollte es einer machen der davon nichts versteht und denkt. Das Geld kann ich mir sparen und ich mache es selber.

Dadurch passieren die meisten Fehler.

Das stimmt das ein Ara mehr Blut verleirt als ein Wellensittich. Der hat ja auch eine Menge Blut mehr.
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Papageienliebhaber,

ich habe bislang auch nur ein einziges Mal einer Welli-Henne die Krallen geschnitten. (Die Henne war anfangs recht flugfaul, zu dick und recht unbeweglich, so dass sie sich auch kaum die Krallen an Naturästen abnutzte. Das hat sich inzwischen geändert. Ich habe ihr danach die Krallen nie wieder schneiden müssen.)

Aber noch mal zum Thema "Bluten":

Im Welli-Forum hat gestern jemand von einem Vogel berichtet, dem ein anderer Welli eine Kralle ausgerissen hatte.

Der Vogelhalter erzählte, dass er die Wunde desinfiziert habe. Muss man so etwas desinfizieren? :?

Ich habe noch nie einen verletzten blutenden Fuß desinfiziert.

Ich habe diesem Vogelhalter im Welli-Forum gesagt, er möge aber bitte keine Kruste lösen, auch wenn sich durch eine Blutkruste 2 Zehen verkleben sollten.

(So einen Fall hatte ich mal. Und der Vogel biss dann auch noch immer wieder an seiner Wunde herum, und so entstanden kurzzeitig wieder Blutungen, die aber schnell stoppten.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Anonym
Hey Brigitte

Ich denke mal das er das erst etwas später bemerkt hat und der Vohel schon mit dem Blutenden Fuß hin und her gelaufen ist. Dann sollte man Desintizieren.

Das mit der Kruste ist shon richtig. Wenn nicht nötig nicht lösen. Wenn der Vogel aber immer von selbst daran geht, sollte man was darüber tun das er sich die Wunde nicht immer wieder neu aufreist.
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Papageienliebhaber & alle,

mit was sollte man denn da desinfizieren? :?

Ich habe gar keine Desinfektionsmittel im Haus.

Als sich vor nicht langer Zeit einer meiner Welli-Hähne bei einem Unfall eine halbe Zehe abgerissen hat, habe ich nichts desinfiziert. Einbandagieren half nicht. Der Vogel riss sich die Bandagierung wieder runter.

Ich hatte ihn zunächst in "Einzelhaft" gesetzt. Doch dies stresste den Vogel noch mehr. Er knabberte in Einzelhaft noch mehr an seiner Wunde herum. Er kennt ja nur das Leben im Schwarm und war niemals allein.

Dann habe ich den verletzten Vogel mit einer seiner Lieblingshennen zusammengesetzt. So hatte er mehr Ruhe vor dem Schwarm; und die Wunde ist daraufhin gut verheilt.

Jetzt sitzt er wieder im Schwarm. (Aber in den ersten 2 Wochen nach seiner Verletzung kam es alle paar Tage mal immer wieder zu einer kleinen Blutung, die aber immer sehr schnell stoppte.)

Aber man kann nur immer wieder betonen, denke ich:

Alle Vögel mit Blutungen, die man nicht stoppen kann, müssen sofort zum Notarzt!

Und wenn gerade kein Notarzt da ist, dann versuche ich, die Blutungen mit Kerzenwachs, Eisenchlorid und Bandagen zu stoppen.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Anonym
Hey
Bei so etwas dienvizeier ich mit Schluck.

Ein TA hat mir das mal gesagt weil ich auch nichts im Haus hatte und seitdem nehme ich es
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Papageienliebhaber,

was ist denn das?

dienvizeier 


Entschuldigung für meine blöde Frage! :D :?

Ist das evtl. hoch konzentrierter Alkohol? :?

(Zieht Alkohol die Blutgefäße zusammen, oder öffnet der Alkohol die Blutgefäße eher? :? )

(Ich weiß nur, wenn ein Mensch Alkohol trinkt, dass dadurch die Blutgefäße erweitert werden.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2003 von Anonym
Hallo Brigitte

Hatte ich gemerkt das ich das Wort falsch geschrieben habe , aber da war es schon weggeschickt.

Alkohol ist das aber nicht hoch konzentrierter. Der Schluck aus der Flasche den man trinken kann.

Mit den zusammenziehen kann ich nicht sagen. Ich habe es nur zum desinfizieren genommen und dann die Blutung gestoppt. Also nicht esrt gewarten und beobachtet.
0 Punkte
Beantwortet 1, Nov 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo zusammen!

Bei dem Alkohol gibt es nur ein Problem: Es gibt nur einen einzigen Alkohol bzw. eine Ethanolkonzentration, die antiseptische Eigenschaften hat: Und das ist das EtOH von 70%. Höherprozentiges desinfiziert nicht, Niedrigerprozentiges auch nicht.

Für den Notfall würde ich ein Hautdesinfiziens wie Neo-Kodan empfehlen, das gibt es in jeder Apotheke für wenig Geld und kann am verletzten Menschen auch noch Anwendung finden ;) .
0 Punkte
Beantwortet 1, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Meike,

danke für den Tipp!

Dann werde ich meine Hausapotheke mal mit Neo-Kodan ergänzen.

(In Österreich gibt es aber 70 %igen Rum zu kaufen. Ich habe den Namen dieser Marke vergessen, ist eine ganz bekannte. Früher hatte dieser Rum 80 % Alkohol; seit einigen Jahren wird er nur noch mit 70 % verkauft. Wäre dieser Rum theoretisch zum Desinfizieren geeignet? Er hat ja die erforderlichen 70 % Alkohol.

Aber ich würde solchen Rum, denke ich, dennoch nicht zum Desinfizieren nehmen, weil ich nicht weiß, ob evtl. andere Zusatzstoffe in diesem Rum eher nützlich oder schädlich sind.)

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Brigitte!

Ich hab von Rum leider nicht so viel Ahnung ;) - aber wenn der 70% hat, dann ist er per se zum Desinfizieren geeignet. Ich denke auch nicht, daß da unbedingt schädliche Substanzen drin sind...
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Meike,

trinken kann man das Zeug auch nicht pur. Aber off topic: In heißem Wasser verdünnt und mit Zucker hilft dieser Rum als Grog gut bei Erkältungen.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Meike (43,440 Punkte)
*g* In Form von Grog trinkt mein Papa das Zeug auch immer - nur daß er das ohne Erkältung auch tut :D ...
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Hallo Meike,

Alkoholkonzentrationen von 60, oft auch 70 %, findet man im Ausland (z. B. Tschechien) auch in Form von Absinth. Das würde sich also auch zum Desinfizieren eignen.

Dieses Zeug findet man aber in Deutschland in so hohen Konzentrationen selten. Es ist auch äußerst gefährlich und produziert Abhängigkeiten. (Der Maler van Gogh soll sich ja im Absinth-Rausch selber ein Ohr abgeschnitten haben.)

(Absinth war in den 20ger Jahren des letzten Jahrhunderts so eine Mode-Droge wie bei jungen Leuten heute Crack.)

Das war nun schon wieder off topic, aber eben auch ein Beispiel dafür, dass man durchaus exakt 70 %igen Alkohol zur Desinfizierung von Wunden finden kann.

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Anonym
Hallo Brigitte und Meike

Schön das ihr hie antwortet aber was hat das noch mit dem Thema zu tun?

Bitte weicht nicht so weit ab
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Brigitte (131,540 Punkte)
Ooooch Papageienliebhaber,

es kommt in vielen Threads vor, dass man zwischendurch vom Thema abweicht.

Aber zum Schluss waren wir ja wieder beim Thema: Es ging darum, mit welchen Formen von Alkohohl man Wunden desinfizieren kann.

Manchmal lockert eine lustige humorvolle Anmerkung in einem Thread, auch wenn sie nicht zum Thema passt, den Thread auf. (Warum soll man bei all unseren ernsten Diskussionen nicht zwischendurch auch mal lachen?! :? )

Aber ich respektiere Deine Meinung: Du bist hier in diesem Forum Modi. Ich werde mich dann bemühen, nicht mehr am Thema vorbei zu schreiben.

Oder aber: Man macht zu neuen Themen neue Threads auf; und dann wäre das Ganze übersichtlicher.

Theoretisch kann man in einem Forum oft aus einem Thread 5 neue machen, wenn man alle Einzelthemen in neuen Threads neu benennt.

In lebhaften Diskussionen aber kommt es in den Foren öfter mal vor, dass in einem Thread mehrere verschiedene Themen behandelt werden.

Also, nichts für Ungut! :wink:

Viele Grüße
Brigitte :) :)
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Hallo Papageienliebhaber!

Schön das ihr hie antwortet aber was hat das noch mit dem Thema zu tun?

Bitte weicht nicht so weit ab


Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?

Dieses Forum hat seinen besonderen Charme dadurch, daß solche o.t.s auch mal vorkommen. Wir haben hier kein striktes fachlich/sachliches Forum, dafür ist es auch einfach noch nicht gut genug besucht. Mal abgesehen davon, daß ich nicht hoffe, daß in Zukunft in "Deinem Reich" solche Kommentare nicht mehr fallen dürfen...

Gruß
Meike
0 Punkte
Beantwortet 2, Nov 2003 von Anonym
Hey Meike

Mein ernst ist es das man bei einer Frage auch auf dieser antworten sollte und nicht so zu weit abschweifen.

Mag sein das ihr das so kennt. Will ja auch nicht abstreiten das es schlecht ist. Nur habe ich einige Themen gelesen von Anfang bis Ende und dabei nur gedacht.

Was schreiben die da alle zwischen. Ob es einem Gut gehet oder ob einer im Krankenhaus liegt. Das hat hier nichts zu suchen.

Das kann es doch nicht sein. So etwas solltet ihr dann privat schreiben und nicht unter einem solchen Thema.

Nun zu den Besuchern. Meinst du denn das eure Privaten Sachen jemanden Intresieren? Wenn einer ein solches Forum besucht will er konkret was zu einem Thema wissen und nicht eure Privatleben lesen.

Dadurch werden mehr abgeschreckt als du denkst.

Ach ich war am überlegen ob ich dir dieses unter pn schicken sollte. habe mich aber , auch für andere die das lesen, entschlossen es hier zu schreiben. Obwohl ich davon ausgehe das jetzt wieder Kritken hagelt.

Also denk darüber nach
0 Punkte
Beantwortet 3, Nov 2003 von Meike (43,440 Punkte)
Ich denke, wir regeln das am besten mal in der Regie weiter...
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 1,102 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 1,328 Aufrufe
Gefragt 29, Mai 2005 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Karlchen (27,800 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 1,234 Aufrufe
Gefragt 22, Dez 2004 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Monja (180 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 2,275 Aufrufe
Gefragt 8, Mai 2004 in Großpapageien, Aras, Kakadus von Michi (160 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 548 Aufrufe
...