Chinesische und indische Laufente

0 Punkte
2,623 Aufrufe
Gefragt 29, Aug 2005 in Geflügel, Ziergeflügel u. Tauben von Anonym
Hallo Ihr Lieben!

Ich habe da mal ein paar Fragen, und zwar hole ich morgen für unseren (wahrscheinlich) indischen Laufenten Erpel ein chinesisches Laufenten Weibchen. Wisst ihr ob sich die Beiden verstehen müssten? Hat jemand von euch schon Erfahrung damit gesammelt? Und könnten die Beiden dann auch Nachwuchs bekommen?
Freue mich über eure Antworten.
Lieber Gruß Jashodara

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 29, Aug 2005 von Anonym
Hallo Jashodara ;)

Ich kenne diese Vögel eigendlich nicht, deshalb kann ich nicht aus erfahrung sprechen.
Wenn beim zusammen setzen probleme auftauchen, würde ich dir raten das Du sie trennst und in eine ungewohnde Umgebung und Einrichtung nochmal zusammen setzt.

Bei meinen Wachteln musste ich es so machen. ;)

MLG,
Hansi
;)
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2005 von Anonym
Hallo,

ich habe indische Laufenten und war mir sicher dass ich alle Rassen zumindest schon mal gelesen habe, aber chinesische Laufenten ist mir völlig neu.

Bist Du sicher dass es nicht Peking Enten sind???

Meine Laufentchen sind sehr rassistisch und kennen nur sich das andere Geflügel wird mit dem Allerwertesten nicht beguckt, ob da eine Vergesellschaftung klappt, ist dann fraglich.

Vielleicht sagt Viktoria ja noch was dazu die hat selber auch mehrere Sorten Geflügel.
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2005 von Anonym
Hallo Katie ;)

Es giebt aber Laufenten, ich hab es mal bei Google eingegeben und diesen Link gefunden: http://kleinsthof.de/Laufenten/ .

MLG,
Hansi
;)
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2005 von Anonym
Das sind indische Laufenten die ich selber halte!
Das habe ich doch oben geschrieben, was ich nicht verstehe sind die sogenannten chinesischen Laufenten die es meines Wissens nicht gibt.

Und ich schrieb dass man nach mein r Erfahrung mit den indischen laufenten diese nicht wirklich vorteilhaft mit anderen Entenrassen vergesellschaften kann, da sie so eigen sind.
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2005 von Anonym
Hallo zusammen,
sicherlich gibt es Laufenten, aber nur indische Laufenten, keine chinesischen, das ist "Schöner Wohnen"-Chinesisch.
Indisch, da ihre Vorfahren aus mangrovenreichen Flußdelten Indiens stammen.
Diese Vorfahren waren durchaus flugfähig, doch hat sich im Laufe der Zeit diese Fähigkeit zurückgebildet.
Es machte mehr Sinn, gut zu Fuß zu sein und schwimmen zu können.
Dazu konnten die Enten aufgrund einer schlanken Silhouette im Wurzelwerk des Uferbewuchses gründeln.
Um Kükenverluste auszugleichen, war die Legeleistung der Ur-Laufenten schon recht hoch( man nennt diese ente übrigens Pinguinente), dieses Merkmal hat man dann weiter gesichter, so daß Laufenten inzwischen mit über 220 Eier teils besser legen als Hühner.
Um da noch eins draufzusetzen, ging man in England hin und züchtete die Khaki Campbell Ente heraus, deren Legeleistung unter optimalsten Bedingungen bei 240 Eiern im Jahr liegt.

Der Preis für diese Züchtung ist , daß man sich mit Laufenten hochnervöse, teils hysterische Tiere isn Haus holt.
Die Eier sind eigentlich nur für den industriellen Bedarf zu geniessen. Also nicht wirklich interessant.

Und: Bevor man Küken ausbrüten läßt, sollte man sich überlegen, was man damit macht.
Erpel verteidigen ihr Territorium. Wer da nicht unbegrenzte Weiten hat, wird irgendwann Blut haben.

Außerdem sind Laufenten nicht die Schneckenvertilger, als die sie hingestellt werden. Ist mal ein Gemüse- oder Blumenbeet im Weg, wird dieses Hindernis gerne beseitigt.

Gallus
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2005 von Anonym
Danke Gallus für die Info, das meinte ich.
meine tippeln rum wie die Augsburger Puppenkiste, aber anfassen ist nicht.

Sie gehen immer hintereinander und nie einzeln aber auch nie mit dem anderen Geflügel, daher ist vergesellschaftung mit anderen sicher nicht von Erfolg gekrönt.

Walter Kempowski sagte mal er nennt seine Laufenten "Sargträgerenten" weil sie so steif und synchron hintereinander her laufen.

Meine beseitigen Schnecken und den Salat in einem und was sie nicht fressen killen sie mit ihren großen Latschen.

Ich hatte kurz das Gewächshaus offen,konnte danch nur noch die Namensschildchen von Stevia, Basilikum, und Tomatenpflanzen rausziehen.

Weg waren se...

8o
0 Punkte
Beantwortet 31, Aug 2005 von Anonym
Danke für eure vielen Antworten!

Ist ja interessant daß es nur indische Laufenten gibt, dann weiß ich jetzt schon wieder ein Bisschen mehr :-)
Unser Lauferpel war schon seit zwei Jahren mit anderen Enten und sogar zwei Hausgänsen vergesellschaftet und es gab nie Probleme. Seit gestern haben wir nun seine (hoffentlich baldige) Partnerin dazugesetzt und er beachtet sie noch nicht, obwohl sie ja seinesgleichen ist. Habt ihr eine Ahnung ob das ein Weilchen dauern könnte bis die Beiden sich verstehn oder er sie zumindest wahrnimmt?

Viele Grüße Jashodara
0 Punkte
Beantwortet 31, Aug 2005 von Anonym
Habt Ihr nur eine ente dazugesetzt??
Besser sind 2-3 Enten pro Erpel wil die Erpel ganz schön rabiat sein können.

Eine einzelene neue wird wohl im Moment ziemlich ausgestoßen sein.

Das kann ein Weilchen dauern, geht sie denn mit in den Stall abends??
0 Punkte
Beantwortet 31, Aug 2005 von Anonym
Wiir haben leider nur ein Weibchen bekommen :-(
Muss man nun beobachten ob er rabiat zu ihr ist oder nicht.

Sie geht abends mit den Anderen ohne Probleme in den Stall.
Dann hoffe ich mal, daß es bei den Beiden noch klappt!

Lieber Gruß Jashodara
0 Punkte
Beantwortet 31, Aug 2005 von Anonym
Sobald sie zusammen liegen oder laufen kommt es ans klappen (um es rheinisch auszudrücken) :D
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 999 Aufrufe
Gefragt 25, Apr 2007 in Geflügel, Ziergeflügel u. Tauben von Anonym
0 Punkte
0 Antworten 322 Aufrufe
0 Punkte
4 Antworten 100 Aufrufe
Gefragt 15, Feb 2004 in Kochstudio von Carolin (5,760 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 144 Aufrufe
Gefragt 12, Feb 2004 in Kochstudio von Katie (23,980 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 498 Aufrufe
...