Wir sind neu hier

0 Punkte
806 Aufrufe
Gefragt 18, Jan 2006 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Anonym
Hallo,
wir sind neu hier bei euch.
Wir haben 2 kleine Mäusemädchen vor der Schlange gerettet.
Nun habe ich einige Fragen und hoffe ihr könnt mir helfen.
Welches Futter ist für Mäuse am besten?Werlches Frischfutter dürfen sie haben?
Wir haben ein Aquarium für die Mäuse angeschafft,80/45/40.
Nun müssen wir eine Abdeckung basteln.Im Baumarkt habe ich Punktschweissgitter gefunden,allerdings mit éinem Maschenabstand von 12mm.Dadurch würden mir meine Nasen flitzen gehen(und dann unseren Katzen in die Pfoten laufen).
Hat jemand Ideen wie und womit ich eine feste,engmaschige Abdeckung basteln kann?
Liebe Grüsse,
schnecki

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 19, Jan 2006 von Anonym
Hallo und herlich willkommen hier!

Aquarien eigen sich eigentlich überhaupt nicht für die Mäusehaltung. Die Luftzirkulation ist sehr schlech. Ammoniakdämpfe sammeln sich am Boden und die Mäuschen kriegen Lungenprobleme. Farbmäuse (ich nehme an, du hast Farbis?) sind leider total überzüchtet und sehr anfällig.
Mit Katzen ist natürlich ein Problem bei Gitterkäfigen o.ä.. Stehn die Mäuschen in einem abgesonderten Raum oder kommen die Katzen immer ran?

Zu Futter lies dich doch einfach mal bei <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.diebrain.de">www.diebrain.de</a><!-- w -->

Wo habt ihr denn die Mäuse gerettet? Ganz sicher, dass es zwei Weibchen sind? Sonst habt ihr bald seeeehr viele Mäuse :)

Gruß
Tiger
0 Punkte
Beantwortet 19, Jan 2006 von Anonym
hallo Tiger,
herzlichen Dank für deine nette Begrüssung.
Wir sind ganz sicher das es 2 Weibchen sind.Ein Gitterkäfig kommt nicht in Frage wegen den Katzen.Unsere Tiere haben zu jedem Raum Zutritt,also müssen die Mäuschen vor den Katzen geschützt werden.Die beiden sind Albinos.
Ein Aquarium kann man schon nehmen,wenn es geeignete Masse hat.Es ist 80cm lang,40 cm hoch und 45 tief.Da es oben offen ist und wir eine geeignete Abdeckung bauen wollen ist die Luftzufuhr ausreichend gewährleistet.Ich bin nun auch schon etwas schlauer und werde Alugitter als Abdeckung nehmen.Häuschen,Hängebrücke,Etagen ,Seile,Leitern und ne Menge Pappröhren sind schon im neuen Mäuseheim.Fehlt nur noch die Abdeckung,dann können die beiden aus ihrem Plexikasten ausziehen.
Liebe Grüsse,
schnecki
0 Punkte
Beantwortet 15, Feb 2006 von Anonym
Hi Tiger

ne gute Bekannte von mir hat sich vor kurzem zwei Farbmäuse gekauft und hält diese ebenfalls in einem Aquarium und den beiden geht es richtig gut. Davon abgesehen habe ich selbst zwei Rennmäuse die ebenfalls in einem Aquarium leben und sich ebenfalls pudelwohl fühlen. Und bisher habe ich auf jeder Internetseite und auch in dem Buch was ich habe generell gelesen das Aquarien sogar besser sein sollen, weil du ihnen durch die Höhe der Einstreu mehr Möglichkeiten bieten kannst, außerdem können sie so nicht an den Gitterstäben nagen, was ja schließlich auch krankhaft werden kann.

Viele Grüße Makki
0 Punkte
Beantwortet 16, Feb 2006 von Anonym
Hallo!

Wenn sie sie vor kurzem gekauft hat, kann das nicht beurteilt werden. Die Lungen werden nicht von jetzt auf nachher angegriffen.
Mal abgesehen davon kann man Rennmäuse nicht mit Farbmäusen vergleichen.

Aber zu den Internetseiten kannst du gerne schauen, was auf diebrain.de zu Aquarien steht.

Und klar kann Gitternagen krankhaft werden. Aber schon mal überlegt, woher Gitternagen kommt? Richtig, die Tiere langweilen sich in ihrem Käfig zu Tode und wollen raus.
Indem man ihnen eine Glasscheibe vor die Nase setzt, bekämpft man die Auswirkungen, nicht aber die Ursache. Und die armen Tiere langweilen sich weiter...

Gruß
Tiger
0 Punkte
Beantwortet 16, Feb 2006 von Anonym
tatsache ist aber auch, das auch in der Zoohandlung dringend empfohlen wurde, lieber ein Aquarium oder Terrarium zu nehmen da es generell besser sein soll und auch bei Farbmäusen. Außerdem soll es bei Mäusen im allgemeinen auch schon vorgekommen sein, das die an den Käfiggittern genagt haben, obwohl sie mehr als genug andere Möglichkeiten hatten. Dazu kommt auch die Tatsache das man Käfige nie den Größenordnungen bekommt, wie Aquarien oder Terrarien.

bye Makki
0 Punkte
Beantwortet 16, Feb 2006 von Anonym
Hallo!

Die Zoohandlung hat das empfohlen? Also tut mir Leid, die lieben Zoohändler haben 0 Ahnung von ihren Tieren und ich finde es wirklich erschreckend, dass es noch Leute gibt, die diesen Händlern glauben, wenn sie die Möglichkeit haben, sich andersweitig zu informieren (Oder hat es sich immer noch nicht herumgesprochen, dass man sich informiert, BEVOR man sich ein Tier zulegt?).

Ich halte selbst mehr als genug Mäuse hinter Gittern, ich kenn genug Mäusehalter und noch nie (!!!) habe ich auch nur davon gehört, dass anständig gehaltene Mäuse am Gitter genagt hätten. (Nicht mal von nicht anständig gehaltenen Mäusen habe ich das gehört...)

Und selbstverständlich bekommt man Käfige in diesen Größenordnungen und wenn die "einem immer noch nicht genügen", ist selbst der ungeschickteste Mensch in der Lage, einfach einen Selbstbau zu Zimmer.

Gruß
Tiger
0 Punkte
Beantwortet 16, Feb 2006 von Anonym
Tatsache ist schon mal das ich mich gut vorher informiert habe. Und du bist der erste der mir erzählen will, das ein Aquarium oder halt Terrarium schlecht sein soll. Außerdem kann kein Mensch auch kein Zoohändler von allem eine Ahnung haben und falls du denkst das du das hast, bist du meiner Meinung nach auch auf dem Holzweg. Außerdem gibt es auch genug leute die jahrelang Mäuse haben und diese auch in Aquas halten und bis heute nicht ein einziges Problem hatten. Außerdem sollte man auch immer daran denken das Käfige doch recht teuer sind genauso wie ein Selbstbau. Außerdem braucht man für einen Selbstbau handwerkliches Geschick und das hat nun mal nicht jeder Mensch. Und zum Schluß noch ein Satz, nur weil du noch nie von etwas gehört hast, muss das noch lange nicht heißen das es sowas nicht gibt.

by Makki
0 Punkte
Beantwortet 16, Feb 2006 von Anonym
Tatsache ist schon mal das ich mich gut vorher informiert habe.

Und deshalb hast du deine Tiere im Zoohandel gekauft?
Mal abgesehen davon, liest du überhaupt, was andere schreiben?
Wir reden von Farbmäusen und NICHT von Rennmäusen.

Und du bist der erste der mir erzählen will, das ein Aquarium oder halt Terrarium schlecht sein soll.

Ich zitiere hier nocheinmal gerne (da du die Seite ja sowieso nicht gelesen zu haben scheinst):
Nachteil:

Eine Trinkflasche und Etagen können nicht so leicht befestigt werden.
Aquarien sind recht schwer und unhandlich. Die Tiere müssen von oben gegriffen werden
Sehr schlechter Luft/Wärmeaustausch.
Es kommt zu Ammoniakdämpfen am Aquarienboden - wird das Gehege nicht sehr oft gereinigt, kann das zu Lungenschäden führen! Leider werden aber grade Aquarien seltener gereinigt, weil der Geruch nicht so stark nach außen dringt. Terrarien, Aquarien und Plastikkäfige müssen sehr groß sein, um eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten, trotzdem müssen sie 2 x die Woche gereinigt werden (was für die Tiere extrem stressend ist). Diese Gehege sollten immer nur als Übergangslösung gewählt werden.

Quelle

Und nein, niemand muss (und kann) alles wissen. Und ich wohl mit Sicherheit auch nicht. Nur ist mir das Leben und die Gesundheit meiner (und nicht nur meiner) Tiere eben wichtig und deshalb bin ich bereit, dazuzulernen wenn es darum geht.
Aber wer Tiere verkauft und andere darüber berät, der hat etwas davon zu verstehen. Denn hier geht es um Lebewesen und NICHT um Spielzeug. Und es hat schon mehr als genug Tiere das Leben gekostet (von den schlechten Haltungsbedingungen mal ganz abgesehen), weil Empfehlungen von Zoohändlern eingehalten wurden.

Wer nicht bereit ist, Geld auszugeben, um seinen Tieren ein gutes Leben zu ermöglichen, der sollte sich keine Tiere halten. Es erfordert übrigens kein handwerkliches Geschick (und ich weiß wovon ich rede), einen Schrank in ein geeignetes Nagerheim umzubauen.

Und zum Schluß noch ein Satz, nur weil du noch nie von etwas gehört hast, muss das noch lange nicht heißen das es sowas nicht gibt.

Ich habe nie gesagt, dass es das nicht gibt. Aber es ist völlig unsinnig zu glauben, jede Maus die im Gitterkäfig gehalten wird, fängt an am Gitter zu nagen.
Und so etwas wird nun mal nur krankhaft, wenn die Tiere keine Beschäftigung bekommen und dann wird dies genauso in einem Aquarium oder Terrarium passieren (nur suchen sie sich dort eben eine andere stereotypische Verhaltensweise).
Denn Tatsache ist nunmal, das krankhaftes Gitternagen eine Verhaltensstörung ist, die durch mangelnde Reize entsteht und nicht dadurch, dass die Tiere statt Glas Gitter vor der Nase haben.
Und da ich noch nie erlebt habe und noch nie davon gehört habe, ist es wahrscheinlicher dass eine Maus gegen ihre Häuschen rennt und sich das Genick bricht, als dass sie krankhaftes Gitternagen anfängt.

Gruß
Tiger
0 Punkte
Beantwortet 17, Feb 2006 von Anonym
Hallo,

na da hab ich ja ungewollt ne Diskussion ausgelöst.

Ich kann euch versichern,das sich unsere Mäuse in ihrem Aqua sauwohl fühlen.

Hier mal ein Foto:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://img398.imageshack.us/img398/4370/bild10184by.jpg">http://img398.imageshack.us/img398/4370/bild10184by.jpg</a><!-- m -->

(link bitte oben in die Leiste kopieren)

Es gibt genug Klettermöglichkeiten und Höhlen,Röhren, auch Knabberholz,langweilig wirds unseren beiden Damen bestimmt nicht.Trotzdem knabbern die beiden schon mal am aqua,aber das liegt nun mal in der Natut der Tiere.

Zu den Zooläden hab ich auch so meine Meinung:
Viele Händler haben wirklich keine Ahnung und wollen einfach nur verkaufen.Bestes Beispiel:Suche nach nem geeigneten Käfig.Da wollte mir ein Händler einen 1,20m KANINCHENKÄFIG!!!!!! als Mäusetauglich verkaufen,mit fast 2 cm Gitterabstand.Nein,gute Frau durch die Gitter passen die Mäuse nicht durch!!!! Ich dachte ich hör nicht richtig.Ich konnte ebenso feststellen das die Tiere nicht wirklich gut versorgt werden(tote Fische im Aquarium,verletzte gebissene Tiere im Käfig) Hallo? so gehts nun nicht.Man muss wirklich lange suchen,um einen guten,kompetenten Händler zu finden.
Soweit erstmal von mir zu eurer Diskussion.
Liebe Grüsse,
schnecki
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten 1,530 Aufrufe
Gefragt 14, Jun 2005 in Hunde von Jaggi999 (680 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 291 Aufrufe
Gefragt 24, Dez 2003 in Andere Sittiche von Grobi (200 Punkte)
0 Punkte
10 Antworten 939 Aufrufe
Gefragt 21, Feb 2005 in Hunde von mandyao (320 Punkte)
0 Punkte
15 Antworten 719 Aufrufe
0 Punkte
4 Antworten 1,112 Aufrufe
...