Ein Weg der schwer fiel :(

0 Punkte
334 Aufrufe
Gefragt 12, Sep 2003 in Hunde von Kruemel (5,720 Punkte)
Hallo

nach einer langen, sehr schönen Zeit kam was eines Tages jeden immer wieder schwer fällt damit klar zukommen.
Unsere Babsy verlies uns diesen Woche Dienstag. wir mußten selbst die Entscheidung treffen und dies viel uns verdammt schwer. Nach einem nochmaligen Check beim Doc ließen wir mit schwerem Herzen einschläfern. die tage sind natürlich momentan nicht mehr so wie es einmal war irgendwo fehlt einem schon was.

Vor ein paar wochen erlitt sie einen Schlaganfall, der TA gab uns als er dies fetsstellte zwar nicht viel hoffnung auf endgültige Heilung, aber sie rappelte sich wieder auf und alles schien sich wieder ein zupegeln.
bis an dem Tag als dann der zeite Schlaganfall kam und wir sie dann von diesem erlösten.

erst hatten wir uns schon ein wenig Vorwürfe gemacht und uns gesagt ob nicht schon ratsam wäre sie von ihrem ersten Schlaganfall zu befreien sollten, der TA gab uns mit das die Vorwürfe unnötig sein denn sie war in einem sehr guten allgemein zustand und es gab von seiten des TA kein Grund beim ersten Schlaganfall sie einschläfer zu lassen.

Nun meine Frage an euch wie kann ein Schlaganfall beim Hund hervorgerufen werden?wie kann man die s umgehen?

lieben gruss
kruemel

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 12, Sep 2003 von Duplicate Blinky (5,320 Punkte)
Hallo Krümel

deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten.

Lass dir nur sagen : es tut mir sehr leid für euch :trost: ,
vielleicht hilft der Gedanke das es deiner Süßen jetzt besser geht wenigstens ein wenig.

Ganz liebe Grüße von Blinky
0 Punkte
Beantwortet 12, Sep 2003 von Asterix (50,140 Punkte)
Ach Kruemel,

fühle dich ganz doll in den Arm genommen und getröstet. :trost:

Das glaube ich dir gern, das dir der Klein fehlt.

Lieben Gruß,
Astrid
[ img ]
0 Punkte
Beantwortet 15, Sep 2003 von Kruemel (5,720 Punkte)
hmm ja ein kleiner schwacher trost ist es schon, aber auch der gedanke das es doch die richtige entscheidung war. was macht es für einen sinn schon das leben unnötig raus zu verzögern, was auch absoulte quälerei wäre un nicht im sinne sein kann ;)

na dann forsch ich mal weiter zudumm auh von mir hätte ja auch gleich den doc fragen können, aber da war der kopp nicht ganz frei


lieben gruss
kruemel
0 Punkte
Beantwortet 16, Sep 2003 von Sony (12,580 Punkte)
Hallo Kruemel,
sei mal feste geknuddelt und lass dir sagen das ich mit dir fuehle.

@ woher kommt ein schlaganfall... selbe wie beim Menschen...
kann viele ursachen haben... Aterienverengung... mit groesster
warscheinlichkeit... Vorwuerfe darfst du dir aber nicht machen.
Manche Menschen bekommen einen Schlaganfall und leben danach
noch lange und andere bekommen einen weiteren, das kann man garnicht
vorraus sehen... Ich denke ihr habt genau richtig gehandelt.

sei lieb geknuddelt

gruss Sony
0 Punkte
Beantwortet 16, Sep 2003 von Kruemel (5,720 Punkte)
oh dank dir schön :) aber ist es nicht schwieriger beim hund einen schlaganfall zu vermeiden :?: im gegensatz zum menschen :?

lieben gruss
kruemel (diana)
0 Punkte
Beantwortet 16, Sep 2003 von Sony (12,580 Punkte)
Hallo Kruemel,

beim Menschen kann man auch einen Schlaganfall nicht 100% vorbeugen
genauso wenig kann man es beim Hund... Gutes Futter und auslauf
und aufs gewicht achten ist wohl alles was man machen kann.
Beim Menschen gibt es jetzt ein Methote die man colation nennt da
bekommt man eine Fluessigkeit in die Venen die alle ablagerungen
oeffnen. Beim Hund habe ich aber noch nie was davon gehoert.
Es gibt zwar verschiedene Naturheilmittel die man verwenden koennte
aber woher solltest du wissen das dein Hund sowas hat.. wenn es
das ueberhaupt war (arterienverengung) vielleicht waren auch seine
Blutwerte nicht gut oder sein Blutdruck nicht Ok.. mann weiss es einfach
nicht, der Hund kann ja nicht sagen "mir fehlt was"
Wie gesagt mach dir keine Vorwuerfe du hast das rechte getan.

Gruss Sonja :wink:
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten 181 Aufrufe
Gefragt 24, Jul 2003 in Andere Sittiche von Michelle (3,940 Punkte)
0 Punkte
0 Antworten 98 Aufrufe
Gefragt 22, Jun 2010 in Hunde von Anonym
0 Punkte
0 Antworten 583 Aufrufe
Gefragt 16, Jul 2005 in Hunde von Karlchen (27,800 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 682 Aufrufe
0 Punkte
13 Antworten 2,069 Aufrufe
...