Vogelgrippe-Was sagt ihr dazu?Was denkt ihr?

0 Punkte
173 Aufrufe
Gefragt 26, Okt 2005 in Forum-Café von Anonym
Hallo an alle,

aus aktuellen Anlass starte ich jetzt mal eine Umfrage zum Thema Vogelgrippe...

Was haltet ihr von dem Medienwahnsinn, meint ihr die Medien übertreiben? Wie seht ihr das?

Zum Thema:

An der Vogelgrippe starben bis jetzt insgesamt 60 Menschen, z.zt ist der Vogelgrippe Virus H5N1 im Umlauf der durch Zugvögel weitergeschleppt wird.

Weitere infos unter: Geflügel-Forum hier im HTC

Stimmt Ab :)

PS: Jeder hat 2 Stimmen :)

Viele Grüße
Tim

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

21 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2005 von Anonym
Hi!

Ich sehe das sehr ernst, aber vor allem im Bezug auf die Tiere.

Kann ich meinen Wellis noch unbedenklich Äste von draußen geben? Kann ich Löwenzahn sammeln und Vogelmiere?

Es heißt zwar immer, daß Ziervögel sehr selten erkranken, aber wenn es ausgerechnet meine Piepser trifft?

Ich glaube, daß dieses Thema noch sehr ernst wird.
Die Vogelgrippe wird sich auch in ganz Europa ausbreiten, darin besteht für mich kein Zweifel.
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2005 von Anonym
Hi gabi,

Keine frage sache ich schlimm, ich denke aber man sollte sich nicht Kirre machen :) Bis jetzt ist sie noch nicht hier :)

In der tagessschau haben sie grad den Bürgern auch vor Panik abgeraten.

Leider gabi, werden die Ziervögel dann vielleicht auch befallen, aber bis jetzt dürfte man sie noch normal füttern :))

Aber die Grippe wird uns erreichen, da bin ich mir sicher :(
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2005 von Anonym
Es paßt gerade so schön um die Leute von anderen Themen abzulenken.

Siehe BSE oder Würmer im fisch oder was immer gerade eine Saison lang gut ist die Köpfe zu füllen.

Es ändert sich wenig an den Skandalen nur redet niemand mehr darüber.

Ich denke 60 Menschen weltweit gemessen an über 10000 in Deutschland die jährlich an normaler Grippe sterben ist nicht so viel.

Gemessen an den Millionen die verhungern oder an Aids sterben auch nicht viel.

Ich weiß nicht ob und was noch kommt, aber ich finde den ganzen Aufstand der im Moment darum gemacht wird nicht angemessen.
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2005 von Eunike (8,240 Punkte)
Ich denke auch, dass die Vogelgrippe ernst zu nehmen ist. Aber denoch sollte man nicht gleich in Panik geraten. Die an der Vogelgrippe verstorbenen Menschen hatten alle direkten Kontakt zu infizierten Vögeln.
Das Virus wird durch Erhitzen abgetötet; ob sich der Erreger auf Pflanzen halten kann, weiß ich nicht. Äste (ohne Blätter) halte ich eh´ in kochendes Wasser, so dass ich hier keine Gefahr sehe. Aber Kräuter kann man natürlich nicht erhitzen. Vielleicht können die Geflügelinstitute der verschiedenen Unis Auskunft geben.

Liebe Grüße
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2005 von Anonym
Können die Vögel nicht zB selbrgezogene Sprossen und Keime essen?

Die sind ja im Glas der sieb hygienisch gewachsen.

Wäre doch eine Alternative.
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2005 von Anonym
Ich glaube, dass bestimmte Zeitungen oder Fernsehsendungen beim ersen Auftreten der Grippe in diesem Jahr (die gibt es nämlich schon seit längerem) gerade im Sommerloch steckten und einen neuen Skandal brauchten.

Die Fälle, die z.B. in Rumänien waren sind auch bestimmt nicht durch Zugvögel entstanden, sondern durch illegal importierte Vögel, die schon infiziert waren.

Die Ausbrüche waren ja immer nur punktuell, Zugvögel können sich aber noch nicht beamen. Viren werden meistens durch Kot oder Federstaub übertragen, und ich glaube nicht, dass alle Zugvögel nur an einer Stelle Federn bzw Federstaub verlieren oder kacken.

Selbstgezogene Pflanzen können Vögel natürlich weiter fressen. Es können auch alle Vögel in Außenvolieren bleiben. Solange das Dach dicht ist und die Seiten ein Gitter haben.

Und wenn man Bedenken hat, ob man noch Zweige von draußen nehmen darf kann man ja noch etwas warten. Die Vögel werden es auch überleben, wenn jie mal eine Zeit lang die selben Äste haben.

Lest euch mal Link entfernt! durch. Da geht es um einen Fall von Vogelgrippe in Deutschland im Jahr 2003 .
0 Punkte
Beantwortet 27, Okt 2005 von Anonym
Guter Beitrag Julia,

Ich sehe das auch so ein bischen als Beschäftigung und Ablenkung von anderen Dingen wie MwSt erhöhung und sonstigen Merkwürdigkeiten.
0 Punkte
Beantwortet 28, Okt 2005 von Anonym
Hi Katie,

wie ich so drüber nachdenke, als unrecht hast du auf jedenfall nicht, ich kann mich nicht an so trubel bei z.B SARS erinnern :)

Aber leider ist das doch sehr ernst zu nehemen :(
0 Punkte
Beantwortet 28, Okt 2005 von Anonym
Sagt wer???

Und glauben wir denen alles??

Wollen die uns nicht ablenken von 20% Mwst???
0 Punkte
Beantwortet 29, Okt 2005 von Anonym
Hi Katie,

bestimmt nich nur, aufjedenfall aber auch :(
0 Punkte
Beantwortet 29, Okt 2005 von Anonym
Hallo zusammen
vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste ,erst mal abwarten und Tee trinken ...Panik hilft nicht und Impfen auch nicht also abwarten ...
0 Punkte
Beantwortet 29, Okt 2005 von Anonym
Hallo!

Ich sehe das sehr ernst, aber nur im Bezug auf Tiere. Gerade für Vögel scheint es ja nicht ohne zu sein, wobei ich mir eher um die Wildtiere Gedanken mache.

Für den Menschen besteht im Moment sowieso keine große Gefahr. Da wird es erst Problematisch, wenn das Virus mutiert und von Mensch zu Mensch übertragen werden kann.

Wie das allerdings gehandhabt wird, halte ich für Panikmacherei. :rolleyes:

LG Tiger
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
Ein ganz ausgezeichnetes (recht langes) Interview mit dem Virologen Dr. rer.
Nat. Stefan Lanka findet sich auf der Webseite der Online-Zeitung FAKTuell
http://www.faktuell.de
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
Hallo,

danke doris für den link.

Aber allgemein gesehen, ist das Thema ja wirklich nur medienaubauschend gewesen, was ist denn jetzt, nichts! :)

Die einzigste chance vorerst ist im frühjahr, na hoffen wir mal nicht :(
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
Was ist die einzige Chance?

Das wir dann endlich Vogelgrippe bekommen??? :D Nöö? oder???
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
Original von Katie
Was ist die einzige Chance?

Das wir dann endlich Vogelgrippe bekommen??? :D Nöö? oder???


Endlich ist die richtige betonung :rolleyes: :D nee ich denke vorerst, dass wir die vogelgrippe bekommen könnten :)
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
Ich nicht! :D
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
Nein? Meinst du das es durch illegale importe auch kommen könnte?
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
Ich denke wie schon oben gesagt dass es total aufgebauscht wurde um von irgendwelchen anderen Dingen abzulenken oder was weiß ich.

Die Firma die das Grippemittel vertreibt ist ja auch saniert durch den Hype...

Ich bin da nicht mehr so leichtgläubig sofort alles zu fressen was man uns umbinden will.
0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2005 von Anonym
stimmt, hat man ja nun gesehen, das dies alles aufgebauscht wurde, ich war mir ja erst noch unsicher, aber hat man ja nun gesehen :)
0 Punkte
Beantwortet 17, Dez 2005 von Anonym
Ich habe vor einigen Tagen an der Sitzung der Hygienekommission in unserer Klinik teilgenommen, in der unter anderem auch zu diesem Thema Stellung genommen wurde.

Unterm Strich mit wenig Neuem. Die Vogelgrippe selbst wird nicht über die Luft übertragen, im Gegensatz zur typischen Grippe, wie wir sie kennen. Die große Angst in Fachkreisen ist, dass die Vogelgrippe in einem menschlichen Körper mit der normalen Grippe zusammentrifft und dann eine Virusmutante entsteht, die die hohe Ansteckungsfähigkeit über die Luft besitzt, wie die normale Grippe das hat, gepaart mit der schweren Erkrankung, die die Vogelgrippe mit sich bringt.
Denn wenn man sich einmal mit der Vogelgrippe infiziert hat, dann ist diese Krankheit vom Schweregrad mit einer banalen Grippe nicht zu vergleichen, sie ist wesentlich gefährlicher.

Aus diesem Grund empfehlen wir hier inzwischen sogar, dass die Patienten sich möglichst impfen lassen sollen gegen die epidemische Grippe/Influenza, damit die Chance dieses Kontakts der beiden verwandten Viren in einem Körper möglichst gering bleibt.

Ich halte den Hype der letzten Monate daher nur zum Teil für Panikmache, und das auch nur, weil in der Presse häufig recht wenig fundiert berichtet wurde.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
20 Antworten 2,067 Aufrufe
Gefragt 6, Feb 2007 in Hunde von Anonym
0 Punkte
95 Antworten 5,316 Aufrufe
Gefragt 20, Sep 2003 in Andere Sittiche von Patti+5 (28,240 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 319 Aufrufe
Gefragt 30, Aug 2003 in Pferde von Anonym
0 Punkte
11 Antworten 114 Aufrufe
Gefragt 3, Mai 2005 in Forum-Café von Karlchen (27,800 Punkte)
0 Punkte
53 Antworten 537 Aufrufe
Gefragt 26, Apr 2013 in Forum-Café von Anonym
...