Brauche dringend HILFE (Gehirnersch?tterung?)

0 Punkte
4,737 Aufrufe
Gefragt 4, Sep 2004 in Vogel-Krankheiten von kwonilchang (120 Punkte)
Hallo!

Gut, dass ich dieses Thema gefunden habe. Mein Welli hat auch eine Gehirnerschütterung. Meine Frage: Was und wie viel kann ich ihm zu fressen geben?

Schöne Grüße,

Jana

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 2, Dez 2004 von Ines (2,820 Punkte)
Mal was Wichtiges allgemein: bei einer Gehirnerschütterung NIEMALS etwas IN den Schnabel tropfen -allenfalls AN (!!) den Schnabel, bis der Vogel alleine abschluckt!
Dann: wenn Verdacht auf ein Ödem im Gehirn besteht, ist die Gabe von Furosemid angebracht (ist ein Diuretikum; hat auch Nebenwirkungen -Gefahr der Austrocknung des Vogels; sollte aber in so schweren Fällen schon gegeben werden -Vogel muß dann allerdings Trinkwasser mit Elektrolyten alleine aufnehmen können).

Bei der Fütterung ist eigentlich nix besonderes zu beachten -wenn der Vogel alleine frißt, ist das ja schon ein gutes Zeichen.
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 1,481 Aufrufe
Gefragt 10, Aug 2003 in Vogel-Krankheiten von Meike (43,440 Punkte)
0 Punkte
9 Antworten 2,021 Aufrufe
Gefragt 1, Jan 2004 in Vogel-Krankheiten von Wellensittichfreund (420 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten 1,151 Aufrufe
Gefragt 27, Nov 2004 in Mäuse & Rennmäuse, Ratten von Sveniboy (2,960 Punkte)
0 Punkte
5 Antworten 1,353 Aufrufe
Gefragt 10, Sep 2004 in Allgemeines Vogelforum von Ballermannbaby (200 Punkte)
0 Punkte
7 Antworten 152 Aufrufe
...