"Scheinmutterschaft"

0 Punkte
763 Aufrufe
Gefragt 25, Sep 2005 in Hunde von Anonym
Hallo,

bisher habe ich nur etwas über den Begriff Scheinschwangerschaft bei Hündinnen gefunden. Meine Hündin ist wohl gleich in Stufe 2, nämlich Mutterschaft, übergegangen. Jammert rum, baut ihr Nest (d.h. zerplückt ihre Decken und Kissen) schleppt ein Quietschtier (sonst uninteressant) in den Korb. Hat zumindest an den letzten beiden Zitzen Milch, verweigert das Trockenfutter (leckeres Naßfutter wird genommen) und adoptiert Scheineohren, die sonst mit Vorliebe frißt.
Kurz und gut Sie ist völlig von der Rolle und braucht extreme Zuwendung und extreme Spaziergänge um überhaupt auf andere Gedanken zu kommen.
Werde wohl morgen früh bei der Tierärztin vorbei schaun und mir dann auch tatsächlich überlegen Sie operieren zu lassen.
Haben da andere ähnliche Erfahrungen gemacht?
Meine erste Hündin hatte das nie, aber man lernt ja nie aus.
Sie tut mir auf jeden Fall mächtig leid. LG Sabine

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 26, Sep 2005 von Anonym
Hallo Sabine, ;)

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum. :))
mit eigenen Erfahrungen kann ich dir zum Thema Scheinmutterschaft nicht weiterhelfen, da ich bis jetzt nur mit Rüden zu tun hatte.
Warst du denn mittlerweile schonmal bei einem Tierarzt oder hat es sich glücklicherweise schon gebessert?

Viele liebe Grüße Franzi :))
0 Punkte
Beantwortet 26, Sep 2005 von Anonym
Hallo Sabine,

wie alt ist Deine Hündin und seit wann macht sie das??

Ich denke unterm Strich wird es auf eine kastration hinauslaufen weil es meist immer wieder kommt.

Oft führt es auchzu Pyometra, also achte mal darauf dass Du Dir die Zeit bis ca 8 Wochen nach diesem Geschehen die Hündin gut beobachtest.

Bei Freßunlust, Durst Gedrücktsein, gleich ab zum Arzt.

Es soll übrigens hauptsächlich bei allein gehaltenen Hunden vorkommen.

Wir hatten es in unserem Rudel noch niemals in fast 20 jahren Hundehaltung.

Möglicherweise ist es daher eine eher psychische Störung die sich körperlich zeigt.

Man kann mit natrülichen Mitteln versuchen die ärgsten Symptome abzufangen aber man ändert nicht viel am gesamten KHB.
0 Punkte
Beantwortet 27, Sep 2005 von Anonym
Also, erstmal spielt es keine Rolle wie alt deine Hündin ist, und es ist auch völlig nebensächlich ob sie alleine oder in einem Rudel lebt ! Scheinschwangerschaft ( und nicht Mutterschaft *lach* ) gibt es bei vielen Hündinnen ist also nichts außergewöhnliches !
Es ist auch keine psychische Störung, sondern eine hormonelle!
Du hast im enddefekt 3 Möglichkeiten. 1. :] Das ganze aushalten und der Hündin alles Spielzeug wegnehmen (das verschlimmert das ganze nur), das Nest wieder gerade machen und sie viel ablenken z.b. mit langen Spziergängen. :] 2. du kannst dir beim Tierarzt Tabletten holen oder sie auch dagegen Spritzen lassen was allerdings auf Dauer nicht zu empfehlen ist, da diese Behandlung auf zu einer Gebährmutterentzündung führen kann. :] 3. Laß sie kastrieren. Der Zeitpunkt ist genau zwischen zwei läufigkeiten, also Aufschreiben wann sie läufig war und 3 Monate später kann sie kastriert werden.

;)
0 Punkte
Beantwortet 27, Sep 2005 von Anonym
Danke für Dein "über den Mund fahren" Schnuggel.


Was ist Dein professioneller Hintergrund meine Erfahrungen einfach so wegzuwischen??

Würde mich doch mal interessieren.

Scheinschwangerschaften sind nichts gewöhnliches weil sie von der natur so nicht vorgesehen sind.

Und es ist eine psychische sowie hormonelle Ursache.

8o

Gebärmutter schreibt man übrigens ohne H in der Mitte.
0 Punkte
Beantwortet 27, Sep 2005 von Anonym
@ Katie
Sorry, in dem Ton unterhlalte ich mich nicht.
0 Punkte
Beantwortet 27, Sep 2005 von Anonym
@ Schnuggel

dann möchte ich aber gerne wissen warum du gleich so einen Ton angeschlagen hast.

Ausrufezeichen hinter jedem Satz heißt "brüllen" und ich lasse mich nicht gerne anbrüllen.

Ich befasse mich schon sehr lange mit dem Thema und habe als Zuchtleiter auch schon Züchterseminare dazu gehalten.

Daher lasse ich mir da nicht gerne über den Mund fahren und Dein Ton war alles andere als ein freundliches informieren dass war eine Bemängelung meiner
Aussage.

Da ich bei Dir keinen Hund als Haustier gesehen habe hab e ich gefragt woher du Dein "Wissen" nimmst.

Zumal der Tip dem Hund ein paar Tabletten geben zu lassen nicht ungefährlich ist.

Selbst viele TÄ übersehen Pyometra im Anfangsstadium und durch Hormongaben werden solche Erkrankungen geradezu ausgelöst.

Dass Pyometra bei Rudeltieren fast nicht vorkommt, weiß ich von einem befreundeten international anerkannten Wolfsforscher.
0 Punkte
Beantwortet 27, Sep 2005 von Anonym
Hallo Katie, Franzi und Schnuggel,

ersteinmal vielen Dank für Eure Tips. Es beruhigt mich übrigens das es hier auch zwischenmenschlich genauso wie in anderen Foren zugeht, dachte schon das wäre ne MS Eigenheit;-))
Meiner Hündin "Nike" geht es inzwischen etwas besser. Ich war gestern morgen gleich bei der Tierärztin und sie bekommt seit gestern Galastop. Das soll zumindest die Milchbildung abschalten. Das es natürlich "Scheinschwangerschaft" heißt weiß ich, ich fand den Ausdruck nur faktisch falsch.
Ich hätte zwar am liebsten ein ganzes Rudel Hunde, doch bei einer Wohnung ohne eigenen Garten und wenn beide Menschen MS haben ist das wohl eher nicht anzuraten.
Denke es ist eher ein hormonelles Problem und werde sie nun doch Kastrieren lassen, denn das will ich ihr nicht noch einmal zumuten.
Den Begriff Pyometra kenne ich nicht. Meint Ihr eine Gebärmutterentzündung?

bis dann
LG Sabine
0 Punkte
Beantwortet 27, Sep 2005 von Anonym
Pyometra ist eine Gebärmuttervereiterung Sabine.

Und zwischenmenschlich gehts normal friedlich zu, aber manchmal platzt halt das Krägelchen. ;)


Dass manchmal die Geduld zu Ende ist ist sicher nicht nur begründet in MS oder BK wie bei mir :D lach...man sieht sich nicht an in Foren und manche treffen den Ton nicht und schwupp ist es passiert.

Ich bin zum Glück nie lange nachtragend sondern sage gleich was mir nicht paßt und dann ist es vergessen.
0 Punkte
Beantwortet 28, Sep 2005 von Anonym
@ Abraxas
Galastop ist prima! Dann wird es deiner kleinen bald besser gehen !

@Katie

Tierarzthelferin, sonst noch Fragen ? Ich bekomme die Behandlungen jeden Tag zwangsweise mit.

(ich hoffe das keine Rechtschreibfehler zu finden sind !)
0 Punkte
Beantwortet 28, Sep 2005 von Anonym
Schnuggel ;) +lach* Du hast Humor :D
0 Punkte
Beantwortet 30, Sep 2005 von Anonym
Hallo,

wollte nur noch mal berichten das es dank Galastop Nike jetzt wieder besser geht. Die Milchbar ist geschlossen! Trockenfutter lehnt sie zwar immer noch weitgehend ab, aber 1-2 kg. weniger schaden ihr auch nicht unbedingt.
Inzwischen hört sie auch wieder etwas besser auf das was man von ihr will. Das war vorher eher nebensächlich.
Habe inzwischen mal rumtelefoniert wegen der Kastration und die Preisunterschiede sind erheblich. Hier liegen die Kosten zwischen 350,00 Euro und 187,50 Euro. Für ein und die selbe OP mit der gleichen Narkoseart. Beides von guten Tierärzten angeboten.
Danke nochmal
Bis demnächst
Sabine
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Keine ähnlichen Fragen gefunden

...