Entwurmung jetzt als Spot-on

0 Punkte
3,487 Aufrufe
Gefragt 23, Sep 2005 in Katzen von Anonym
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Neu: Katzen über die Haut entwurmen (22.09.2005)

-----------------------------------------------------------
Leverkusen / Bremen (aho) - Ein neues Tierarzneimittel von der Bayer HealthCare-Division Animal Health schützt Katzen ab sofort gegen alle relevanten normalerweise vorkommenden Wurmarten. Als Spot-on-Präparat mit zwei Wirkstoffen konzipiert, ist Profender? das erste verschreibungspflichtige Produkt mit Breitbandspektrum, das eine umfangreiche Entwurmung in nur einem Behandlungsschritt ermöglicht. So können auch solche Katzen leicht entwurmt werden, die nur ungern Entwurmungstabletten fressen oder das Eingeben von Pasten nicht tolerieren. Einer der beiden Wirkstoffe stammt aus einer neuen Wirkstoffklasse, die Bayer HealthCare als erstes Unternehmen für die Entwicklung eines Tierarzneimittels genutzt hat - mit einem großen
Vorteil: Nur noch ein Anti-Parasitenmittel als Spot-On-Präparat ist nötig, um die lästigen Schmarotzer zu bekämpfen.

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

13 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 23, Sep 2005 von Anonym
Hallo Viktoria,

Gibt es schon Anwenderberichte dazu?

Wir haben das seinerzeit angepriesene Stronghold benutzt und es hat weder entwurmt noch entmilbt, dafür einen ganzen 8 Wochen alten Wurf mit Juckreiz zum Wahnsinn gebracht.
0 Punkte
Beantwortet 23, Sep 2005 von Anonym
Hallo, Katie!

Ich mach` mich mal schlau ... ...
0 Punkte
Beantwortet 28, Feb 2006 von Anonym
So, nachdem nun ein paar Wochen vergangen sind, seit es das Mittel gibt, habe ich mal ein paar Tierhalter gefragt:

Es ist ein sehr gutes und vor allem auch verträgliches Mittel!

Die Tierärzte empfehlen auch bei Wohnungskatzen eine Behandlung alle 3 Monate.
0 Punkte
Beantwortet 2, Mär 2006 von Anonym
Hallo,
wir benutzen bei unseren Katzen auch Spot-On. Das ist wirklich sehr, sehr gut und ausserdem praktisch!!! :D Man tropft das Mittel aus einer kleinen Tube auf den Nacken der Katze und lässt das dann einwirken- und das wars schon ! :]

Sehr empfehlenswert! :)
0 Punkte
Beantwortet 12, Mär 2006 von Anonym
Profender....

Ja, damit haben wir auch so unsere Erfahrungen gemacht...
Entwurmung war bei uns zufällig ca. 3 Tage nach dem Marktauftritt von Profender angesagt also klar- klingt ja unheimlich praktisch und leicht, habe ich es mitgenommen.

Ares und Frajo haben es problemlos vertragen, Odin allerdings hat davon wenige Tage nach der Applizierung ein allergisches Ekzem bekommen, das später blutig- krustig aufriss.

Später habe ich erfahren, das solche Unverträglichkeiten bei Profender häufiger Auftreten und mittlerweile bei meinem TA (der an den (recht offensichtlichen) Zusammenhang erst nicht glauben wollte) auch schon mehrfach aufgetreten sind.

Also wenn es problemlos funktioniert- Warum nicht, aber ganz so "harmlos", wie Bayer es gerne darstellt, ist es mit Sicherheit nicht.
0 Punkte
Beantwortet 12, Mär 2006 von Anonym
Ich habe damit nich keine Erfahrungen gesammelt. Aber was ich hier lese klingt ja nicht toll..
Harmlos ist es bestimmt nicht :( Bei unserer Katze wollten wir das auch mal testen. Aber ich glaube wir lassen das :)
0 Punkte
Beantwortet 12, Mär 2006 von Anonym
Hallo,

also wir haben bis jetzt keine negativen Erfahrungen gemacht. Alle Katzen die bei uns in behandlung sind haben es bis jetzt gut vertragen.

Nur bei der Anwendung sollten schwangere Frauen vorsichtig sein, es nicht selber auftragen und das Tier auch 24 std. lang nicht an dieser Stelle im Nacken berühren, das selbe gilt für kleine Kinder.

LG,Tanja
0 Punkte
Beantwortet 12, Mär 2006 von Anonym
Hallo und guten Tag
Ich bin zum ersten ma hier.Das ist ja einen Prima Seite und gefällt mir gut.Da ich auch eine Minka habe und am 20.3. gehts zur Entwurmung.Ich habe auch noch kein Probleme gehabt;)
Ich muß mich ert mal hier rein fuchsen

LG MInka :P
0 Punkte
Beantwortet 12, Mär 2006 von Anonym
Ich glaube, man sollte sich einfach darüber im Klaren sein, dass es sich um ein Medikament handelt, mit dem die Katze entwurmt wird, d.h. dass es für Würmer in gewisser Weise tödlich ist. Es handelt sich nicht um eine Pflegecreme, die im Idealfall nebenwirkungsfrei ist. Mit einer Wurmkur in Tabletten- oder Pastenform schleudert man doch auch nicht gedankenverloren herum...
0 Punkte
Beantwortet 13, Mär 2006 von Anonym
Nur mal zur Info:

Bevor ich meinen Katzen, die bis auf eine alle chronisch krank sind, eine Milbemax reinwerfe, lasse ich Kotproben untersuchen - Sammelproben! Und meistens erkenne ich meine Pappenheimer - jeder hat seine bevorzugten Stellen in den Kaklos - und kann dann auch gezielt gegenwirken!

Eben weil es Medikamente sind, würde ich nicht auf Verdacht alle Katzen alle 3 Monate entwurmen, wie es Tierärzte (und die Pharmaindustrie) empfehlen.
0 Punkte
Beantwortet 2, Apr 2006 von Anonym
Hallo,
wir haben kürzlich auf Empfehlung unseres Tierarztes ebenfalls das neue Spot-on Mittel Profender ausprobiert. Zunächst waren wir etwas skeptisch, ob unsere Katzen (die recht empfindlich sind), das auch vertragen. Aber sie haben es prima vertragen. Überzeugt hat vor allem mich die leichte Handhabung, da ich diejenige war, die sonst immer mit beiden Katzen und zwei Kindern (wenn ich keinen Babysitter hatte) zum Tierarzt musste. Alleine war es uns nämlich nie gelungen, ihnen die Paste oder Tablette - zumindest in voller Dosierung - zu verabreichen. Das Einsperren in die Transportbox, die Autofahrt, das Warten in der Praxis und die Behandlung des Arztes haben sie uns aber auch immer übel genommen. Ich find die Idee, ein Entwurmungsmittel als Spot-on herzustellen, einfach klasse.
Viele Grüße
flecki
0 Punkte
Beantwortet 19, Mai 2006 von Anonym
Ich habe mir das Spot on jetzt für das nächste Mal auf beim TA mitgenommen und er sagte auch gleich dazu, dass es in seltenen Fällen zu Unverträglichkeiten der Haut kommen könnte.

Na gut, ich wers mal probieren, aber ist wohl auch ein stolzer Preis was? Ich hab für 3 Ampullen 25 Euro gelöhnt...

Milbemax nehm ich jetzt nicht mehr. Meine besten Erfahrungen der Wirksamkeit hab ich mit Drontal gemacht, wobei aber schon das Problem mit den großen Tabletten heftig ist und ich entwurm meine Freigänger regelmäßig alle 4 Monate.
0 Punkte
Beantwortet 3, Jul 2007 von Anonym
hmm also ich behandle meine kleine auch mit profender spot on und bis jetzt gab es eigentlich keine probleme mit der unverträglichkeit, ganz im gegenteil also meine katze verträgt die tropfen ganz gut.

anders war es jedoch bei tablette, die wollte er einfach nicht nehmen. hab ab und zu mal die tablette in die streichwurst versteckt, doch die hat sie immer wieder entdeckt und gar nichts mehr gegessen.

ich entwurme auch regelmäßig alle 3 monate. sicher ist sicher!
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
5 Antworten 814 Aufrufe
Gefragt 12, Mär 2006 in Katzen von Anonym
0 Punkte
4 Antworten 223 Aufrufe
Gefragt 10, Apr 2013 in Katzen von iris6113 (7,540 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 487 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 328 Aufrufe
0 Punkte
3 Antworten 901 Aufrufe
Gefragt 6, Jun 2005 in Katzen von nymphensittich (9,580 Punkte)
...