Futteraufnahme erleichtern

0 Punkte
614 Aufrufe
Gefragt 30, Aug 2005 in Katzen von Anonym
Hallo.
Zur Vorgeschichte:
Vor ca. einer Woche habe ich meine Katze mit einem Kieferbruch gefunden. Natürlich gings sofort ab zum TA und am selben Abend gabs schon eine OP um den Bruch mit einem Draht zu stabilisieren.
Gestern waren wir zur Nachkontrolle wieder dort. Es ist alles ok, das AB (Cleorobe) können wir nun auch absetzten. Das einzige was war, dass beim oberen linken Eckzahn noch die Wurzel drin ist, die wird beim entfernen des Drahts auch gleich mitentfernt.
Habe eben auch erst gestern erfahren, dass beide Eckzähne oben weg sind. Wieso will ich diese Woche nochmal nachfragen, da ich es gestern irgendwie vergessen habe (war noch mit einem anderen Patienten dort)
Die Katze hat seit dem Bruch probleme mit dem Essen. Sie könnte zwar das Essen aufnehmen, doch dafür ist sie wohl viel zu ungedultig. Wenn es beim ersten mal nicht klappt gibt sie's auf :rolleyes:
Kann man ihr irgendwie helfen? Man kann ihr ja auch nicht dauernt das Futter per Hand geben, aber so frist sie's. Habe mal gehört, dass jemand ihrer Katze nach einem Kieferbruch nur Flüssignahrung geben konnte (sowas aus der Apotheke?), aber das ist ja auch nicht die beste Lösung. Und ich glaube nicht, dass eine Katze das wirklich trinkt außer wenn es mit Milch ist, aber dass ist ja bekanntlich schädlich.
Vielleicht ist ja auch nur der Draht schuld, unsere TÄ hat auch gesagt, dass sie wieder besser fressen kann, wenn er draußen ist (das ist Anfang Oktober).
Danke fürs lesen :)
lg Sabrina

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2005 von Anonym
Hallo Sabrina,

so ohne Wenn und Aber ist Milch ja gar nicht schädlich :). Notfalls versuch es doch mit Katzenmilch, die ist ja laktosefrei.

In den ersten Wochen wirst Du sicherlich viel Geduld aufbringen müssen, weil so ein Kieferbruch auch nach OP echt noch fies wehtut.
Hast Du schon mal Nassfutter ausprobiert? Notfalls kann man das mit Wasser (vor allem, wenn es ein PatéNaFu ist) noch strecken und so dünn machen, dass sie das einfach so wegschlabbern kann.

Beim TA gibt es auch hochkalorische Pasten wie z.B. Nutrical oder Calopet. Wenn sie jetzt nur sehr wenig frisst, ist es ganz ratsam, das zusätzlich zu geben. Die meisten Katzen lieben es und lecken die Paste direkt von der Tube ab.

Zur assistierten Fütterung kann Dir Viktoria mehr sagen - allerdings muss man da bei Kieferbruch ganz, ganz sensibel zu Werke gehen.
0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2005 von Anonym
Hallo, Sabrina!

Eine Assistenzfütterung bei einem Kieferbruch halte ich für sehr schwierig, fast unmöglich - Ich rate also davon wirklich ab.

Die Astronautennahrung (Calopet soll verträglicher sein als Nutria ) ist schon mal ein sehr guter Hinweis. Das Dosenfutter (Paté) kannst Du damit sogar anreichern, aber ich weiß nicht, ob das geht, weil das Zeug ziemlich klebrig ist. Probier`s mal aus. Es gibt mittlerweile auch normale, laktosefreie Milch im Supermarkt - die ist nicht sooo teuer wie die Katzenmilch. Du könntest aber auch für die kurze Zeit Kitten-Aufzucht-Milch geben - das machen wir immer bei sehr geschwächten Katzen in der Rekonvaleszenz, eben gerade nach Operationen, auch dieser Art. Frag mal beim Tierarzt nach, was er davon hält.
0 Punkte
Beantwortet 3, Sep 2005 von Anonym
Hallo.
Sorry, dass ich erst jetzt wieder schreibe und danke für eure Hilfe.
Unsere Katze isst nur Nassfutter, da sie Trockenfutter nicht verträgt. Beim normalen Anbieten hat sie kaum was gefressen, jetzt wo ich das Futter verdünne schlabbert sie es brav weg :)
An die Idee hab ich garnicht gedacht, habe zwar mal Trockenfutter eingeweicht, aber keine NaFu.
Aufpäppeln in dem Sinne von "dicker machen" muss ich zur Zeit noch nicht. Sie war nämlich noch nie eine schlanke Katze, jetzt dürfte sie sich vielleicht dem Normalgewicht annähern.
Habe hier auch noch eine Vitaminpaste von Gimpet (gehört eigendlich meinen Rattis), davon schlabbert sie auch manchmal was.
lg Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 3, Sep 2005 von Anonym
Hallo Sabrina,

Normalgewicht zu erreichen, sollte per se schon ein Ziel sein, nur ist es eben auch nicht ratsam, dass sie dieses Normalgewicht jetzt im Ultraschnellverfahren erreicht, weil sie hungert.

Der Katzenkörper reagiert auf Diät - besonders auf forcierte Diät - sehr sensibel. Die Tiere können dabei wirklich schwer krank werden. Deswegen pass bitte gut auf, dass sie jetzt nicht zu schnell zu viel Gewicht verliert...
0 Punkte
Beantwortet 4, Sep 2005 von Anonym
Hallo Meike,
es ist mir klar, dass für eine Katze (wie für jedes andere Lebewesen) ein schnelles abspecken ungesund ist. Ich werde (genauso wie der Rest meiner Familie) sehr aufpassen, dass sie nicht noch kranker wird. Sie frisst auch, dank deinen Tipps, normal. Zur Zeit wiegt sie 5,5 kg. Das vorherige Gewicht weiß ich leider nicht (müsste aber bei 6kg gewesen sein).
lg Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 4, Sep 2005 von Anonym
Hallo Sabrina,

tut mir Leid, wenn das falsch rübergekommen sein sollte :( - war absolut nicht böse gemeint. Ich schrieb das auch nur, weil ich inzwischen mehrfach miterlebt habe, wie rigoros manch einer seine Katze abspecken lässt, weil man sich keine Gedanken darüber macht, was 500g Gewichtsverlust für eine 6kg schwere Katze bedeuten :) .

;)
0 Punkte
Beantwortet 5, Sep 2005 von Anonym
Hallo
keine Angst, es ist nicht falsch rübergekommen, weiß dass es nett gemeint war :) Wollte nur sicher stellen, dass du nichst falsches glaubst.
Ich glaube, dass man da schon einiges miterlebt :( Aber lieber nochmal gesagt, als dass man es nicht weiß und etwas falsch macht.
Also, gute Nacht (oder eher guten Morgen)
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
6 Antworten 88 Aufrufe
Gefragt 29, Feb 2004 in Andere Sittiche von Vampira (2,500 Punkte)
...