Suche Infos ?ber Zwergwachteln

0 Punkte
2,229 Aufrufe
Gefragt 31, Mai 2003 in Geflügel, Ziergeflügel u. Tauben von Barbara-Emma (940 Punkte)
Hallo,
kurzes Bild vom Idealfall:
Nur ein Paar pro Voliere!
Voliere sollte nicht unter 3x4m sein!
Sollte landschaftlich gestaltet sein, mit Sandplatz, Erdfläche, Unterholz zum Verstecken, flache Wasserstelle zum Füße naß machen, eben so natürlich wie möglich.

Wachteln sind nicht-wie in Zoo"fach"geschäften oft angepriesen, Bodenputzer für andere Volieren, sondern sollten eine eigene Voliere haben.
Sie gehören zu den Waldhühnern und suchen Versteckmöglichkeiten im Unterholz. Alles, was fliegt, sehen sie als Gefahr an.Auch Wellis etc.
Nur bei perfekten Unterbringungen brüten sie problemlos.
Im Gegensatz zu anderen,"normalen" Hühnern brauchen Wachteln einen erhöhten Anteil an tierischen Eiweißen. Also kein 08/15-Körnerfutter, sondern Wachtelfutter oder Fasanenfutter.
Weil sie so klein sind, werden sie oft in der Futtermenge und auch in ihrem Verhalten unterschätzt. Es sind richtige Hühner mit allen Asudrucksschattierungen , die man auch bei den großen findet. Einzig, daß sich nicht nur konkurrierende Hähne, sondern auch die Hennen gegenseitig umbringen( bitte wörtlich nehmrn)
Daran ändert auch nichts, wenn man sich Pärchen verschiedener Wachtelgattungen hält.
Es gibt zwei Schöne Bücher über Wachteln, die ich nur jedem empfehlen kann, der sich Wachteln halten möchte.
Beide sind über Amazon oder den Verlag"Örtel &Spörer" zu beziehen.

Gruß
Emma

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 31, Mai 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Miteinander,
ich möchte mich gerne über die Haltung von Zwergwachteln informieren. Ich finde diese Tiere unheimlich toll :).
Wie gross muss der Käfig denn sein und wie viele sollte man zusammenhalten?
Freue mich über alle Tipps.
0 Punkte
Beantwortet 31, Mai 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Emma,
vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Hätte nicht gedacht dass 2 Zwergwachteln die etwas grösser als Spatzen sind gleich ein so riesiges Gehegen brauchen :eek: . Die findet man ja gar nicht mehr darin :).
Liebe Grüsse Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 1, Jun 2003 von Barbara-Emma (940 Punkte)
Eben!!
Da geht´s denen ja drum!!! :D

Wachteln sind keine Vögel zum Anschauen, sondern wirklich in Ruhe beobachten. Ich finde sie faszinierend, weil ich sie im Verhalten mit meinen großen Hühnern vergleiche.
Aber man sollte sich wirklich vorher genauestens reinlesen.
Es gibt ein relativ neues Wachtel-Forum, welches für Dich interessant sein könnte:
<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.wachtelei-spezialist.de">www.wachtelei-spezialist.de</a><!-- w -->

da gehst Du dann unter Liebhaber in´s Forum. Du wirst sehen, daß sich die Seite zwar mit Japanwachteln befaßt, aber ich denke mal, wenn sich jemand über Hühner informieren will, ist es auch erst mal egal, wie die Hühner heißen, wenn die Info auf der Seite stimmt, oder?

Emma
0 Punkte
Beantwortet 1, Jun 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Emma,
vielen Dank für die Infos.
Da steht aber etwas vollkommen anderes als du geschrieben hast :?
Richtlinien:
Unsere Richtlinien sind 21 Tiere auf den Quadratmeter höchstens, kein Licht über den ganzen Tag (machen doch einige Halter, gilt jedoch als Tierquälerei), Futter + Wasser...
Das sind die meisten Richtlinien von uns.
.
und zur Haltung (30 Tiere zusammen): <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.wachtelei-spezialist.de/index_wachtel.htm">http://www.wachtelei-spezialist.de/index_wachtel.htm</a><!-- m --> .
Ich denke dann kann ich doch sicher 2 Zwergwachteln auf 100cm mal 60cm halten :?
Liebe Grüsse Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 1, Jun 2003 von soay (860 Punkte)
Hallo Melodie

Legst Du Wert auf einigermaßen artgerechte Haltung? Oder bevorzugst Du Legebatterien und ähnliches?

Emmas Angaben bezogen sich auf artgerechte Haltung mit entsprechendem "Auslauf" mit Licht und Luft (und Sonne). Die Angaben auf der genannten Homepage beziehen sich auf Dunkelställe, in denen die Tiere zu "Legemaschinen" werden, die in regelmäßigem Abstand "ausgewechselt" werden.

Um die Tiere einigermaßen vernünftig zu halten, sollte man zumindest 2-3 qm zur Verfügung haben (12 wären natürlich noch besser). Die von Dir genannten 0,6 qm reichen (außer bei der genannten Dunkelhaltung) nicht.

Viele Grüße
0 Punkte
Beantwortet 1, Jun 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Miteinander,
vielen Dank nochmals für eure Hilfe. Ich habe mich nun kreuz und quer durchs Internet gelesen und einige HPs auch von Liebhabern angeschaut.
Nun weiss ich einiges mehr über Zwergwachteln. 3m mal 4m für 2 Zwergwachteln wurde jedoch nirgends angegeben, nur für die viel grösseren Japan Wachteln.
Die Käfiggrössen waren (von Liebhaber-Züchtern) von 80cm mal 50cm mal 50cm bis 1qm angegeben.
Ich bin sicherlich für eine artgerechte Haltung, habe ja keine Zwergwachteln. Ich werde auch keine 2 spatzengrosse Zwerg-Wachteln halten, wenn ich dafür einen Käfig von der Grösse eines Ponystalls aufstellen muss ;).
Liebe Grüsse Sabrina
0 Punkte
Beantwortet 1, Jun 2003 von Barbara-Emma (940 Punkte)
Hallo,
ich weiß nicht, wo Du herhast, daß Japanwachteln"viel größer" als Zwergwachteln sind. Sind sie nämlich nicht.
Im Vergleich ist das meintwegen Italiener-Huhn zu Totleger-Huhn, bezogen auf Wachteln spielt sich das in Bereich von wenigen Grammen(?) ab.
Mir ging es auch nicht um die Info auf der angegebenen Seite, die ist, wie Soay sagt, für Intensivnutzung gedacht, sondern um das Forum, in dem Du noch andere Leute fragen kannst.
Es geht bei der Volierengestaltung für Wachteln um einen möglichst naturnahen, abwechslungsreichen Lebensraum. Und dann kommen schnell mal 12qm zusammen.
Im letzten Jahr war auch in der Geflügelbörse ein sher guter Bericht über Zwergwachtelhaltung.
Schau mal unter <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.gefluegel-boerse.de">www.gefluegel-boerse.de</a><!-- w -->
nach, ob Du die entsprechende Ausgabe findest.

Gruß
Emma
0 Punkte
Beantwortet 1, Jun 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Emma,
ich habe in dem Forum das du mir angegeben hast und in einem anderen nachgeschaut und da sagen sie ja, dass der Käfig so 1m mal 1m mal 60cm gross sein sollte.
Schau mal hier :
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.die-wachtel.de/">http://www.die-wachtel.de/</a><!-- m -->

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=5299ab031359ad852a985cdd8c8ab499&threadid=14617&highlight=zwergwachteln+haltung">http://www.vogelforen.de/showthread.php ... ln+haltung</a><!-- m -->
Aber wie gesagt, ich habe ja keine Wachteln. Suchte nur mal Infos darüber :).
0 Punkte
Beantwortet 3, Jun 2003 von Anonym
Hallo Sabrina,

wir halten 2 Pärchen Zwergwachteln auf ca. 1,5 x 3,5 Metern.
So lange sie noch nicht "poppig" sind, scheint das auch ok. Aber wehe, die Hormane fangen an die Hähne hasig zu machen. Dann ist Polen offen!!!

Wichtig wegen des Fluchtverhaltens ist vor allem, daß die Voliere ca. 2 Meter hoch ist.
Wachteln können sich schnell erschrecken, fliegen dann auf und haben schnell blutende Kopfverletzungen oder ein gebrochenes Genick. Exitus und Nulllinie! :-(
Den Angaben von Emma kannst du ruhig vertrauen!!! Du liest doch auch oft von Wellis, die eiinzeln gehalten, mit VK oder Tri.. gefüttert werden und das als ausreichend hingestellt wird.

WACHTELN SIND KEINE KÄFIGVÖGEL!!!!!!! sie müssen wirklich in eine ausreichend große Voliere.

Im Haus würde ich sie auch nicht halten, da sie als Hühnervögel auch entsprechend "duften" und auch nicht wenig Staub erzeugen.

Ich bin froh, wenn die neue Voliere fertig ist und ich die Paare und die Geschlechter trennen kann. Dann haben die FRauen auch ihre ruhe zum brüten. Vorher wird&swohl nichts damit! :(
0 Punkte
Beantwortet 3, Jun 2003 von Barbara-Emma (940 Punkte)
Noch eins zum Thema Hochfliegen:
Wir haben genau wegen des Hochfliegens einen "Himmel aus Bettlaken genäht, der Locker unter dem Volierendach hängt. So können sich die Tiere nicht verletzen und gleiten "fast von slebst" wieder sicher zu Boden, wenn sie gegen die Decke fliegen

Gruß
Emma
0 Punkte
Beantwortet 3, Jun 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Miteinander,
also Zwergwachteln sind in dem Fall nichts für mich. Es sagen zwar alle etwas anderes, aber ich habe mich nun dagegen entschieden :).
Vielleicht klappt es ja bald mit einem eigenen Haus mit Garten (toll wäre natürlich mit einer Scheune oder einem Stall :D), dann werde ich über Hühner/ Kaninchen oder sogar Schafe nachdenken. So Hobbylandwirtschaft wäre mein grosser Traum :roll: .
Dann werde ich mich wieder an euch wenden :) .
Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe!
0 Punkte
Beantwortet 3, Jun 2003 von Barbara-Emma (940 Punkte)
Hallo,
sollte es denn mal soweit sein, fragst Du aber auch bitte VORHER noch mal nach, ja?
Gerade im Zusammenhalten von Schafen und Hühnern( egal, wie romantisch die-meist gestellten- Bilder sind)sind einige seuchenrechtliche Bestimmungen zu beachten, an die ein "Normaltierhalter" nicht mal zu denken wagt.
Kein Mensch sagt, daß man Wachteln nicht im Kanarienkäfig halten kann. Legehennen werden ja auch auf 450qcm gehalten(anschaulicher 20x22,5cm), aber bei uns gibt es den schönen Spruch"man kann auch mit ´nem Reibekuchen die Küche ölen", was soviel heißt, daß eine Menge machbar ist, auch, wenn es vollkommen unsinnig ist.

Ich denke mal, Deine Entscheidung gegen Wachteln ist richtig. Ich hab ja schon früher häufiger geschrieben, daß Verzicht oft die größere Tierliebe darstellt.

Gruß

Emma
0 Punkte
Beantwortet 3, Jun 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hallo Emma,
was für seuenrechtliche Bestimmungen meinst du? Bitte erkläre doch mal kurz :).
0 Punkte
Beantwortet 4, Jun 2003 von Barbara-Emma (940 Punkte)
Was mir spontan einfällt, wäre z.B. melden der Tiere und einzahlen in die Seuchenkasse.
Aber das sollten wir wirklich erst "vor Ort" regeln.

Emma
0 Punkte
Beantwortet 4, Jun 2003 von Duplicate Melodie (9,080 Punkte)
Hi Emma,
echt, gilt das auch für die Schweiz? Ja da muss ich dann mal nachfragen wenn es soweit wäre. Ich würde sicher auch mit Züchtern reden.
0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2003 von soay (860 Punkte)
Hallo

[quote="Emma"]
...
Gerade im Zusammenhalten von Schafen und Hühnern( egal, wie romantisch die-meist gestellten- Bilder sind)sind einige seuchenrechtliche Bestimmungen zu beachten, an die ein "Normaltierhalter" nicht mal zu denken wagt.
...
[quote]

Die Vorschriften die das Zusammenhalten von Schafen und Hühnern betreffen würden mich auch interressieren. :D :D :D

Melden muß man die Tiere, ob Schafe oder Hühner, sowieso auch wenn man sie alleine (nur Schafe oder nur Hühner) hält. Das wissen leider sehr viele nicht.

Viele Grüße
Willkommen bei Haustier-Center.de - Das Frage & Antwort Portal rund um Tiere. Hier kannst du kostenlos deine Frage stellen und bekommst antworten durch unsere Community.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 85 Aufrufe
Gefragt 26, Apr 2004 in Kaninchen von Starlight (3,080 Punkte)
0 Punkte
14 Antworten 656 Aufrufe
0 Punkte
25 Antworten 4,121 Aufrufe
0 Punkte
0 Antworten 56 Aufrufe
0 Punkte
84 Antworten 1,339 Aufrufe
Gefragt 8, Sep 2008 in Allgemeines Nagerforum von Anonym
...